„In der Wissenschaft kommt es alle paar Jahre vor, daß etwas, das bis dahin als Fehler galt, plötzlich alle Anschauungen umkehrt oder daß ein unscheinbarer und verachteter Gedanke zum Herrscher über ein neues Gedankenreich wird.“

—  Robert Musil, The Man Without Qualities
Robert Musil Foto
Robert Musil60
Österreichischer Schriftsteller und Theaterkritiker 1880 - 1942
Werbung

Ähnliche Zitate

Marie von Ebner-Eschenbach Foto
Max Frisch Foto
Werbung
Otto Rehhagel Foto

„Wenn ich ein paar Spiele verliere, lassen die Leute an den Blumen, die sie mir zuwerfen, plötzlich die Töpfe dran.“

—  Otto Rehhagel deutscher Fußballtrainer und ehemaliger Fußballspieler 1938
Stuttgarter Zeitung Nr. 184/2008 vom 8. August 2008, S. 34

Janusz Korczak Foto

„Es ist einer der bösartigsten Fehler anzunehmen, die Pädagogik sei die Wissenschaft vom Kind – und nicht zuerst die Wissenschaft vom Menschen.“

—  Janusz Korczak polnischer Arzt, Pädagoge und Kinderbuchautor 1878 - 1942
Wie man ein Kind lieben soll - Jak kochać dziecko, 1920 (Das Internat, 8.). Deutsch von Armin Droß. Google Books

Franz Schmidberger Foto
Jean de La Bruyere Foto
Johann Wilhelm Ritter Foto

„Alles, was der Mensch erfährt, ist nur die Anschauung seines Wachstums.“

—  Johann Wilhelm Ritter 1776 - 1810
Fragmente aus dem Nachlass eines jungen Physikers II (1810) Seite 208 books. google (Nr. 642)

Werner Finck Foto

„Macht euch keine Sorgen, Jungens! Jetzt haben wir sechs Jahre Krieg hinter uns gebracht – da werden wir die paar Friedensjahre auch noch überstehen!“

—  Werner Finck deutscher Schriftsteller, Schauspieler und Kabarettist 1902 - 1978
"Witz als Schicksal, Schicksal als Witz", S. 83

Werbung
Elisabeth von Österreich-Ungarn Foto

„Heine ist von den meisten anderen Dichtern verschieden, weil er alle Scheinheiligkeit verachtet, er zeigt sich stets als der, welcher er ist, mit allen menschlichen Eigenschaften und allen menschlichen Fehlern.“

—  Elisabeth von Österreich-Ungarn Kaiserin von Österreich und Königin von Ungarn 1837 - 1898
über Heinrich Heine, in ihrem Tagebuch; zitiert nach Joseph A. Kruse: "Heinrich Heine. Leben und Werk in Daten und Bildern", Frankfurt am Main, 1983, S.11

Immanuel Kant Foto
Charles Lamb Foto
 Homér Foto

„Nur einer sei Herrscher.“

—  Homér gilt als Autor der Ilias und Odyssee 750
Ilias, 2. Gesang, 204

Werbung
 Pindar Foto

„Der Brauch ist der Herrscher in allem.“

—  Pindar griechischer Dichter -522 - -446 v.Chr
nach Herodot, 3, 38

S. Ramanujan Foto

„Die Herrscher wären keine Herrscher, wenn sie nicht auch die Gehirne beherrschten.“

—  Ernst Alexander Rauter österreichischer Schriftsteller 1929 - 2006
Wie eine Meinung in einem Kopf entsteht. Über das Herstellen von Untertanen. Weismann Verlag, München 1971. ISBN 3-921-04004-3, S. 34

Johann Heinrich Pestalozzi Foto

„Die Anschauung ist das Fundament der Erkenntnis.“

—  Johann Heinrich Pestalozzi Schweizer Pädagoge 1746 - 1827
Wie Gertrud ihre Kinder lehrt

Folgend