Zitate über Verhängnis

Eine Sammlung von Zitaten zum Thema verhängnis.

Insgesamt 6 Zitate, Filter:


Till Lindemann Foto
William Shakespeare Foto
Erwin Guido Kolbenheyer Foto

„Wir müssen im Hohen und Gemeinen nach dem Ewigen fahnden; das ist unser Fallstrick und Verhängnis, doch also auch der heilige Weg.“

—  Erwin Guido Kolbenheyer österreichischer Romanautor, Dramatiker und Lyriker der faschistischen Epoche 1878 - 1962
Meister Joachim Pausewang, Kolbenheyer-Gesellschaft, 1958, ISBN 3926974206

Frank Wedekind Foto
Baldur von Schirach Foto
Wilhelm Busch Foto

„Gar manches ist vorherbestimmt; // Das Schicksal führt ihn in Bedrängnis; // Doch wie er sich dabei benimmt, // Ist seine Schuld und nicht Verhängnis.“

—  Wilhelm Busch deutscher Verfasser von satirischen in Verse gefassten Bildergeschichten 1832 - 1908
Hans Huckebein der Unglücksrabe, S. 646

x