„Schaff die Armut ab, schaff die Reichtümer ab, und du hast die Menschheit befreit gez. delavino“

—  DeLaVino

Bearbeitet von DeLaVino, Martin Svoboda. Letzte Aktualisierung 31. März 2021. Geschichte

Ähnliche Zitate

Hermann von Pückler-Muskau Foto

„Kunst ist das Höchste und Edelste im Leben, denn es ist Schaffen zum Nutzen der Menschheit.“

—  Hermann von Pückler-Muskau deutscher Standesherr, Gartengestalter, Schriftsteller und Dandy 1785 - 1871

Pücklers letzter Tagebucheintrag, Stiftung Fürst-Pückler-Park Bad Muskau (Hrsg.): L&H Verlag Hamburg 2006. ISBN 3-928119-99-0,

Marie von Ebner-Eschenbach Foto

„Künstler, was du nicht schaffen mußt, das darfst du nicht schaffen wollen.“

—  Marie von Ebner-Eschenbach österreichische Schriftstellerin 1830 - 1916

Aphorisms (1880/1893)

Franz Werfel Foto

„Der sicherste Reichtum ist die Armut an Bedürfnissen.“

—  Franz Werfel österreichischer Schriftsteller 1890 - 1945

Zwischen Oben und Unten : Prosa, Tagebücher, Aphorismen, literarische Nachträge. München [u.a.]: Langen-Müller, 1975, S. 168 ISBN 3-7844-1562-8

Giordano Bruno Foto

„Der Schöpfer kann nichts anderes schaffen, als was er schaffen will; er will nichts anderes schaffen, als was er schafft; folglich kann er nichts anderes schaffen, als was er schafft. Wer also die Unendlichkeit der Schöpfung leugnet, leugnet das Unendlichsein des schaffenden Vermögens.“

—  Giordano Bruno italienischer Philosoph 1548 - 1600

Vom Unendlichen, in Ludwig Kuhlenbeck (Hg.): Giordano Bruno. Gesammelte Werke in sechs Bänden, zit. n. Jochen Kirchhoff: Giordano Brunoin Selbstzeugnissen und Bilddokumenten. 4. Aufl. Reinbek bei Hamburg (Rowohlts Monographien 285) 1993, S. 84.
Vom Unendlichen

Curt Goetz Foto

„Armut ist keine Schande. Reichtum auch nicht.“

—  Curt Goetz deutsch-schweizerischer Schriftsteller und Schauspieler 1888 - 1960

Denis Diderot Foto

„Die Armut hat ihre Freiheiten, der Reichtum seine Zwänge.“

—  Denis Diderot Französischer Schriftsteller und Philosoph des 18. Jahrhunderts 1713 - 1784

Gründe, meinem alten Hausrock nachzutrauern
Zitate mit unvollständiger Quellenangabe

Eleanor Roosevelt Foto

„Es ist dein Leben - aber nur, wenn du es so schaffst.“

—  Eleanor Roosevelt US-amerikanische Menschenrechtsaktivistin 1884 - 1962

Ahmed Sékou Touré Foto

„Wir ziehen Armut in Freiheit Reichtum in der Sklaverei vor.“

—  Ahmed Sékou Touré guineischer Diktator 1922 - 1984

am 25. August 1958, bbc.co.uk/afrique 26. März 2014 http://www.bbc.co.uk/afrique/region/2014/03/140326_guinee_sekou.shtml.
Original franz.: "Il n’y a pas de dignité sans liberté, nous préférons la pauvreté dans la liberté à la richesse dans l’esclavage."

Salvador Dalí Foto

„Genies dürfen niemals sterben, der Fortschritt der Menschheit hängt von uns ab.“

—  Salvador Dalí spanischer Maler, Grafiker, Schriftsteller, Bildhauer und Bühnenbildner 1904 - 1989

Charlie Chaplin Foto
Johann Wolfgang von Goethe Foto
Zenta Maurina Foto

„Schaffen ist gesteigertes Leben.“

—  Zenta Maurina lettische Schriftstellerin 1897 - 1978

Um des Menschen willen

Deepak Chopra Foto

„In Unsicherheit werden wir die Freiheit finden, alles zu schaffen, was wir wollen.“

—  Deepak Chopra indischer Autor von Büchern über Spiritualität, alternative Medizin und Ayurveda 1946

Tacitus Foto

„Sie schaffen eine Wüste und nennen das Frieden“

—  Tacitus römischer Historiker und Senator 54 - 120

Rede des Führer der Britannier, Calgacus, in: Agricola 30, 5 http://www.latein-imperium.de/include.php?path=content&contentid=230#30
Original lat.: "Solitudinem faciunt, pacem apellant."
Vollständiger: "Plündern, morden, rauben nennen sie mit falschem Namen 'Imperium', und wo sie eine Wüste schaffen, nennen sie es Frieden." - Übersetzung nach: Das Altertum, Akademie-Verlag, 1958, S. 37 . Imperium wird häufig auch mit "Herrschaft" übersetzt.
Original lat.: "Auferre trucidare rapere falsis nominibus imperium, atque ubi solitudinem faciunt, pacem appellant."
Kommentierte Zitate

„Wir müssen mehr Aufmerksamkeit schaffen.“

—  Peter Steudtner Deutscher Aktivist und Dokumentarfilmer 1971

https://www.sueddeutsche.de/politik/tuerkei-peter-steudtner-prozess-1.4804077

Rafik Schami Foto

„Was du schaffst überdauert die Zeit.“

—  Rafik Schami syrisch-deutscher Schriftsteller und promovierter Chemiker 1946

Was ich schaffe, überdauert die Zeit

Albert Camus Foto

„Zu schaffen heißt, zweimal zu leben.“

—  Albert Camus französischer Schriftsteller und Philosoph 1913 - 1960

Bob Marley Foto

„Du kannst alles schaffen, wenn du es nur willst. Ich glaube an dich.“

—  Bob Marley jamaikanischer Sänger, Gitarrist und Songwriter 1945 - 1981

Marie von Ebner-Eschenbach Foto

„Die Kleinen schaffen, der Große erschafft.“

—  Marie von Ebner-Eschenbach österreichische Schriftstellerin 1830 - 1916

Aphorisms (1880/1893)

Wladimir Wladimirowitsch Putin Foto

„Schießen können sie, aber keine Ordnung schaffen.“

—  Wladimir Wladimirowitsch Putin russischer Politiker 1952

Zur US-Militärpolitik im Irak, Oktober 2007. http://www.wiwo.de/politik/ausland/russland-wahl-putins-beste-sprueche/6266884.html?slp=false&p=10&a=false#image

Ähnliche Themen