„Die einzige Möglichkeit, eine so gewaltige Kraft aufzuhalten ist, sie am Schwanz zu packen und rumzureissen.“

Bearbeitet von Monnystr. Letzte Aktualisierung 13. März 2021. Geschichte
Denzel Washington Foto
Denzel Washington17
US-amerikanischer Schauspieler, Regisseur, Produzent 1954

Ähnliche Zitate

Jeremias Gotthelf Foto

„Wie oft verglimmen die gewaltigsten Kräfte, weil kein Wind sie anbläst!“

—  Jeremias Gotthelf Schweizer Schriftsteller und Pfarrer 1797 - 1854

Sämtliche Werke, Ergänzungsband, Band 2, Eugen Rentsch Verlag, Erlenbach-Zürich 1922, S. 53

Stefan Zweig Foto
Heinrich Böll Foto

„Einmischung ist die einzige Möglichkeit, realistisch zu bleiben.“

—  Heinrich Böll deutscher Schriftsteller und Literatur-Nobelpreisträger 1917 - 1985

Einmischung erwünscht [1973], S. 15 books.google https://books.google.de/books/?id=GlAKAQAAIAAJ&q=idealistisch, in: Einmischung erwünscht. Schriften zur Zeit. Kiepenheuer & Witsch 1977, S. 13 ff. Vgl. auch boell.de https://www.boell.de/de/content/heinrich-boell-leben-und-werk-5
Zuerst in fragwürdiger Übersetzung als "Meddling is the only way to stay relevant” unter dem Titel "A Plea for Meddling" in The New York Times vom 18. Februar 1973

Albert Einstein Foto

„Das gute Beispiel ist nicht eine Möglichkeit, andere Menschen zu beeinflussen, es ist die Einzige.“

—  Albert Einstein theoretischer Physiker 1879 - 1955

Variante: Gute Beispiel ist nicht eine Möglichkeit, andere Menschen zu beeinflussen, es ist die Einzige.

Kurt Vonnegut Foto
Joseph Beuys Foto
Martin Luther King Foto
Heinrich Himmler Foto
Arturo Pérez-Reverte Foto
Charles Darwin Foto

„Der Anblick einer Feder im Schwanz eines Pfaus macht mich krank, wenn ich sie anschaue!“

—  Charles Darwin britischer Naturforscher, Begründer der modernen Evolutionstheorie 1809 - 1882

Johann Wolfgang von Goethe Foto

„Wer mit Kosak und Pack sich schlägt, // Leicht Läuse auf dem Kopfe trägt.“

—  Emil Gött deutscher Schriftsteller 1864 - 1908

Im Selbstgespräch

Christopher Moore Foto
Gottlieb Konrad Pfeffel Foto

„Was für die junge Braut der Kranz // Und für das Kirchenlicht der Kragen, // Das ist auch noch in unsern Tagen // Dem Eichhorn und dem Fuchs der Schwanz.“

—  Gottlieb Konrad Pfeffel deutscher Schriftsteller, Kriegswissenschaftler und Pädagoge 1736 - 1809

Die beyden Eichhörner. Aus: Poetische Versuche. 7. Theil, 5. Auflage. Tübingen: Cotta, 1821. S. 87

Kase.O Foto
Arthur C. Clarke Foto
Anne Frank Foto

Ähnliche Themen