„Die Fähigkeit, das Wort Nein auszusprechen, ist der erste Schritt zur Freiheit.“

Nicolas Chamfort Foto
Nicolas Chamfort29
französischer Schriftsteller 1741 - 1794
Werbung

Ähnliche Zitate

„Nur freie Schritte führen in die Freiheit!“

—  Volker Zotz österreichischer Philosoph 1956
"Mit Buddha das Leben meistern. Buddhismus für Praktiker." 8. Aufl., Rowohlt Verlag 2009, S. 32 - ISBN 978-3-499-60586-4

Rudolf Virchow Foto

„Die Freiheit ist nicht die Willkür, beliebig zu handeln, sondern die Fähigkeit, vernünftig zu handeln.“

—  Rudolf Virchow deutscher Arzt, Pathologe und Politiker (DFP), MdR 1821 - 1902
Ueber die mechanische Auffassung des Lebens. Aus: Vier Reden über Leben und Kranksein. Berlin: Reimer, 1862. S. 21f. Google Books

Werbung
Denis Diderot Foto

„Unglaube ist der erste Schritt zur Philosophie.“

—  Denis Diderot Französischer Schriftsteller und Philosoph des 18. Jahrhunderts 1713 - 1784
Letzte Worte, 31. Juli 1784

Georg Christoph Lichtenberg Foto

„Der Weisheit erster Schritt ist: Alles anzuklagen, // Der letzte: sich mit Allem zu vertragen.“

—  Georg Christoph Lichtenberg deutscher Naturforscher und Schriftsteller 1742 - 1799
den 19ten Okt. 1796. Heft L (2). München Hanser 1968, S. 851 books. google

Oscar Wilde Foto

„Unzufriedenheit ist der erste Schritt in Richtung Fortschritt; für den Einzelnen wie für die Nation.“

—  Oscar Wilde irischer Schriftsteller 1854 - 1900
Eine Frau ohne Bedeutung, 2. Akt / Lord Illingworth

„Der erste Schritt [... ] ist die Erkenntnis: Nichts stimmt mehr.“

—  Heidi Schüller deutsche Weitspringerin 1950
Die Alterslüge, Rowohlt 1995, S. 69, ISBN 3-499-60129-X

 Laotse Foto

„Auch der längste Marsch beginnt mit dem ersten Schritt.“

—  Laotse legendärer chinesischer Philosoph -604
Kapitel 64

Luc de Clapiers de Vauvenargues Foto

„Der erste Seufzer der Kindheit gilt der Freiheit.“

—  Luc de Clapiers de Vauvenargues französischer Philosoph, Moralist und Schriftsteller 1715 - 1747
Unterdrückte Maximen, Maxime 749 [ŒdV, S. 477] [FS, S. 186]

Werbung
Christian Fürchtegott Gellert Foto

„Erzittre vor dem ersten Schritte, // Mit ihm sind schon die andern Tritte // Zu einem nahen Fall getan.“

—  Christian Fürchtegott Gellert 1715 - 1769
Warnung vor der Wollust. Aus: Werke, Bd. 1. hg. von Gottfried Honnefelder, Frankfurt/M.: Insel, 1979. S. 247

Malwida von Meysenbug Foto

„Freiheit der individuellen Ueberzeugungen und ein Leben diesen gemäss - ist das erste der Rechte und die erste der Pflichten eines Menschen.“

—  Malwida von Meysenbug deutsche Schriftstellerin 1816 - 1903
Memoiren einer Idealistin. 1. Band. 6. Auflage. Berlin und Leipzig: Schuster & Loeffler, 1900. S. 288. Google Books-USA*

Albert Camus Foto

„[... ] die Freiheit besteht in erster Linie nicht aus Privilegien, sondern aus Pflichten.“

—  Albert Camus französischer Schriftsteller und Philosoph 1913 - 1960
Brot und Freiheit. Ansprache vom 10. Mai 1953 an der Arbeitsbörse von St-Etienne. In: Fragen der Zeit. Deutsch von Guido G. Meister. Rowohlt Verlag 1960. S. 100

Malcolm X Foto

„Wenn du nicht bereit bist, dafür zu sterben, dann streiche das Wort »Freiheit« aus deinem Vokabular.“

—  Malcolm X US-amerikanischer Führer der Bürgerrechtsbewegung 1925 - 1965
Chicago Defender, 28. November 1962

Werbung
 Novalis Foto

„Ein Kommandowort bewegt Armeen; das Wort Freiheit Nationen.“

—  Novalis deutscher Dichter der Frühromantik 1772 - 1801
Gesammelte Werke: Erweiterte Ausgabe

Johann Wolfgang von Goethe Foto

„Freiheit! Ein schönes Wort wer’s recht verstände.“

—  Johann Wolfgang von Goethe deutscher Dichter und Dramatiker 1749 - 1832
Egmont, IV. Aufzug - Der Culenburgische Palast

Johann Wolfgang von Goethe Foto

„Die Weisen verstehen einander, ohne dass sie erst der Worte bedürfen, sie reden zueinander ohne Worte.“

—  Lü Bu We chinesischer Kaufmann, Politiker und Philosoph -291
Frühling und Herbst des Lü Bu We, S. 297

Folgend