„Ich versuchte, ihn zu finden am Kreuz der Christen, aber er war nicht dort. Ich ging zu den Tempeln der Hindus und zu den alten Pagoden, aber ich konnte nirgendwo eine Spur von ihm finden. Ich suchte ihn in den Bergen und Tälern, aber weder in der Höhe noch in der Tiefe sah ich mich imstande, ihn zu finden. Ich ging zur Kaaba in Mekka, aber dort war er auch nicht. Ich befragte die Gelehrten und Philosophen, aber er war jenseits ihres Verstehens. Ich prüfte mein Herz, und dort verweilte er, als ich ihn sah. Er ist nirgends sonst zu finden.“

— Dschalal ad-Din al-Rumi, Dschalâl-ed-dîn Rumî, auch Mevlana Dschelaluddin Rumi.
Dschalal ad-Din al-Rumi Foto
Dschalal ad-Din al-Rumi14
islamischer Mystiker, Begründer des Mevlevi-Derwisch-Ordens 1207 - 1273
Werbung

Ähnliche Zitate

Pierre Corneille Foto

„Man findet oftmals mehr, als man zu finden glaubt.“

— Pierre Corneille französischer Dramatiker 1606 - 1684
Der Lügner

Christine Nöstlinger Foto

„Den Kopftuchstreit finde ich einfach komisch.“

— Christine Nöstlinger österreichische Schriftstellerin 1936
im Interview für das Nachrichtenmagazin profil, Sonmmergespräche über Österreich, zitiert von Herbert Lackner im Profil, Printausgabe vom 9. August 2010, S. 35

Werbung
Patrick Modiano Foto

„Ich finde es etwas weniger traurig, wenn alles bleibt, wie es immer war.“

— Patrick Modiano französischer Schriftsteller 1945
Rue des boutiques obscures

Paulo Coelho Foto

„Ich kann nicht verstehen, wie man Gott in einem Priesterseminar finden soll.“

— Paulo Coelho brasilianischer Schriftsteller und Bestseller-Autor 1947
"Der Alchemist", Diogenes Verlag, ISBN 3-257-06126-9, Seite 17

Maria I. von England Foto

„Wenn ich tot bin, werdet ihr Philip und Calais in meinem Herzen finden.“

— Maria I. von England Königin von England und Irland 1516 - 1558
Letzte Worte, 17. November 1558, bezogen auf ihren Mann Philipp II. von Spanien und den Verlust von Calais an Frankreich im Jahre 1558

Sophie von La Roche Foto

„Sie giengen sanft und gütig mit mir um, weil Sie durch die Zärtlichkeit meines Herzens den Weg zu der Biegsamkeit meines Kopfs finden wollten.“

— Sophie von La Roche deutsche Schriftstellerin 1730 - 1807
Geschichte des Fräuleins von Sternheim. 1. Theil. Hrsg. von Christoph Martin Wieland. Bern, 1773. S. 120. Google Books

Vincent Van Gogh Foto

„Mein Herz ist wie das Meer // Hat Sturm und Ebb und Fluth // Auch Perlen findest du tief // Nur tief in mein Gemuth.“

— Vincent Van Gogh niederländischer Maler und Zeichner 1853 - 1890
Antwerpener Skizzenbuch, stark inspiriert von Heinrich Heine, zitiert nach Matthias Arnold: Vincent van Gogh: Biographie, München (Kindler-Verlag) 1993, ISBN 3-463-40205-X

Pontius Pilatus Foto

„Ich finde keine Schuld an ihm.“

— Pontius Pilatus römischer Präfekt von Judäa zur Zeit von Jesus Christus
Johannes 18,38 Luther

Werbung
Gotthold Ephraim Lessing Foto
Joachim Kaiser Foto
Paul Linebarger Foto

„Aber es ist die Pflicht des Lebens, mehr als das Leben zu finden und sich selbst gegen dieses höhere Gut einzutauschen.“

— Paul Linebarger US-amerikanischer Psychologe und Schriftsteller 1913 - 1966
Was aus den Menschen wurde, aus dem Englischen von Thomas Ziegler, Wilhelm Heyne Verlag : München 2011, ISBN 978-3-453-52806-2, S. 490.

Johnny Depp Foto

„Ich finde, der Name passt perfekt zu mir.“

— Johnny Depp US-amerikanischer Schauspieler 1963
auf die deutsche Bedeutung seines Nachnamens angesprochen, Rheinische Post, 20. Juli 2006, S. 1

Werbung
Dschalal ad-Din al-Rumi Foto

„Sufismus ist Freude finden im Herzen, wenn die Zeit des Kummers kommt.“

— Dschalal ad-Din al-Rumi islamischer Mystiker, Begründer des Mevlevi-Derwisch-Ordens 1207 - 1273
Zitiert von Annemarie Schimmel in "Mystische Dimensionen des Islam

Miley Cyrus Foto
Nächster