„Ich kann nicht verstehen, wie man Gott in einem Priesterseminar finden soll.“

—  Paulo Coelho, buch Der Alchimist, "Der Alchemist", Diogenes Verlag, ISBN 3-257-06126-9, Seite 17
Paulo Coelho Foto
Paulo Coelho71
brasilianischer Schriftsteller und Bestseller-Autor 1947

Ähnliche Zitate

Manfred Weber Foto

„Man soll Gott in dem finden und lieben, was er uns gerade gibt.“

—  Manfred Weber deutscher Politiker (CSU), MdEP 1972
Dietrich Bonhoeffer. Worte für jeden Tag

Horst Köhler Foto

„Ich finde, mit Gottes Segen geht es uns besser.“

—  Horst Köhler ehemaliger Bundespräsident der Bundesrepublik Deutschland 1943
während einer Podiumsdiskussion auf dem Evangelischen Kirchentag, 26. Mai 2005, kirchentag2005.de http://www.kirchentag2005.de/s9y/index.php?/archives/107-Mit-Gottes-Segen-gehts-besser-Worte-zum-Tage.html

Chuck Palahniuk Foto
Paul Ernst Foto

„Die heutige Auflösung der Menschheit muss man verstehen als ein Abwenden von Gott.“

—  Paul Ernst deutscher Schriftsteller und Journalist 1866 - 1933
Der schmale Weg zum Glück

Joachim Kaiser Foto
Adam Foto

„Eine Weltkatastrophe kann zu manchem dienen. Auch dazu, ein Alibi zu finden vor Gott. Wo warst du, Adam? »Ich war im Weltkrieg.«“

—  Adam Biblische Figur
Theodor Haecker, Tag- und Nachtbücher 1939-1945. Hrg. von Heinrich Wild. München: Kösel, 1947. S. 51

Theodor Haecker Foto

„Eine Weltkatastrophe kann zu manchem dienen. Auch dazu, ein Alibi zu finden vor Gott. Wo warst du, Adam? »Ich war im Weltkrieg.«“

—  Theodor Haecker Schriftsteller, Kulturkritiker, Übersetzer 1879 - 1945
Tag- und Nachtbücher 1939-1945. Hrg. von Heinrich Wild. München: Kösel, 1947. S. 51

Florence Nightingale Foto
Anselm von Canterbury Foto
Manfred Weber Foto
Johann Amos Comenius Foto
Erwin Schrödinger Foto

„„Ich finde Gott nicht vor in Raum und Zeit“, so sagt der ehrliche naturwissenschaftliche Denker und wird dafür von denen gescholten, in deren Katechismus doch steht: Gott ist Geist.“

—  Erwin Schrödinger österreichischer Physiker und Wissenschaftstheoretiker 1887 - 1961
Was ist ein Naturgesetz? Antrittsrede an der Universität Zürich am 9. Dezember 1922. In: Was ist ein Naturgesetz? Beiträge zum naturwissenschaftlichen Weltbild. Oldenbourg (Scientia nova) München 1997. S. 9-85. S. 85 books.google http://books.google.de/books?id=4hqc2tvawQMC&pg=PA85.

Marie von Ebner-Eschenbach Foto

„Die verstehen sehr wenig, die nur das verstehen, was sich erklären läßt.“

—  Marie von Ebner-Eschenbach österreichische Schriftstellerin 1830 - 1916
Aphorismen, Aphorismen. Aus: Schriften. Bd. 1, Berlin: Paetel. 1893. S. 3

Friedrich Schiller Foto
Søren Kierkegaard Foto
Karl Jaspers Foto

„Auch das gesteigertste psychologische Verstehen ist kein liebendes Verstehen.“

—  Karl Jaspers deutscher Philosoph und Psychiater 1883 - 1969
Psychology of World Views (1919)

Publilius Syrus Foto

„Wenn du Geld zu nutzen verstehst, ist es deine Dienerin; wenn du es aber nicht zu nutzen verstehst, deine Herrin.“

—  Publilius Syrus römischer Mimendichter
Zugeschrieben, oft als Sententiae 47 geführt, aber nicht bei [Beckby], Übersetzung Wikiquote Original lat.: "Pecunia, si uti scias, ancilla est, si nescias, domina."

Pablo Picasso Foto
Mark Twain Foto

„Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Etiam egestas wisi a erat. Morbi imperdiet, mauris ac auctor dictum.“

x