„Berggruen verfügt über ein spezifisches humanes Idiom, einen feinen Skeptizismus, den er auch dem Wiedererstarken der Ideologen von gestern und den lauter werdenden Rufen nach dem Staat entgegenzusetzen hat.“

Berliner LeseZeichen, Ausgabe 2/99. Edition Luisenstadt 1999. www.luise-berlin.de http://www.luise-berlin.de/lesezei/blz99_02/text05.htm (Stand 02/2010)

Übernommen aus Wikiquote. Letzte Aktualisierung 23. Juni 2021. Geschichte
Stephan Reimertz Foto
Stephan Reimertz7
deutscher Kunsthistoriker und Romancier 1962

Ähnliche Zitate

„Die Ideologen der Menschlichkeit zeichnen sich selten durch feiner entwickelte Menschlichkeit aus.“

—  Joachim Günther deutscher Publizist, Journalist, Essayist, Erzähler und Literaturkritiker 1905 - 1990

Findlinge

Cícero Foto

„Indem sie schweigen, rufen sie laut.“

—  Cícero, Reden gegen Catilina

In Catilinam (Catilinarische Reden) I, VIII, 21
Original lat.: "Cum tacent, clamant."
Sonstige

Ernst Jünger Foto
Anselm Feuerbach Foto

„Der größte Staatsmann ist derjenige, welcher der humanste ist.“

—  Anselm Feuerbach deutscher Maler 1829 - 1880

Ein Vermächtnis, Kap. 37, Hohe Häupter. gutenberg. spiegel. de

Miguel de Cervantes Foto
Ferdinand Raimund Foto

„Brüderlein fein, Brüderlein fein, musst mir ja nicht böse sein!“

—  Ferdinand Raimund, Das Mädchen aus der Feenwelt oder Der Bauer als Millionär

Das Mädchen aus der Feenwelt oder Der Bauer als Millionär, II, 6, zitiert in Georg Büchmann: Geflügelte Worte, Ullstein Verlag 1986, ISBN 3-550-08521-4, S. 154

Florence Nightingale Foto

„Kluge und humane Behandlung des Patienten ist der beste Schutz vor Infektionen.“

—  Florence Nightingale britische Krankenpflegerin und Erfinderin des Kriegslazaretts 1820 - 1910

Karl Marx Foto

„Manch Kapital, das heute in den Vereinigten Staaten ohne Geburtsschein auftritt, ist erst gestern in England kapitalisiertes Kinderblut.“

—  Karl Marx, buch Das Kapital

Das Kapital, Band 1. Siebenter Abschnitt: Die sogenannte ursprüngliche Akkumulation. MEW 23, S. 784
Das Kapital (1867)

Friedrich Schiller Foto

„[…] ich bin besser als mein Ruf.“

—  Friedrich Schiller, Maria Stuart

Maria Stuart, III, 4 / Maria, S. 135
Maria Stuart (1800)

Baltasar Gracián Y Morales Foto
Dwight David Eisenhower Foto
Tom Clancy Foto
Eduardo Mendoza Garriga Foto
Erich Mühsam Foto

„Ich sah der Menschen Angstgehetz; // ich hört der Sklaven Frongekeuch. // Da rief ich laut: Brecht das Gesetz! // Zersprengt den Staat! Habt Mut zu euch!“

—  Erich Mühsam anarchistischer deutscher Schriftsteller und Publizist und Antimilitarist 1878 - 1934

Freiheit in Ketten. Aus: Ausgewählte Werke. Band 1. Berlin: Volk und Welt, 1978. Seite 145

John Fitzgerald Kennedy Foto
Wau Holland Foto

„Wir machen keinen groben Unfug - wir machen feinen Fug.“

—  Wau Holland deutscher Journalist und Computer-Aktivist 1951 - 2001

Im Interview mit der Schweizer Sonntagszeitung, 6. Mai 2001; gemeint ist der Chaos Computer Club

Joseph Joubert Foto

„Will man sehr feine Dinge sichtbar machen, so muss man sie färben.“

—  Joseph Joubert französischer Moralist und Essayist 1754 - 1824

Gedanken, Versuche und Maximen
Gedanken, Versuche und Maximen

Peter Hahne Foto

„Der Schnee von gestern ist das Wasser von morgen.“

—  Peter Hahne deutscher Fernsehmoderator und Journalist 1952

Schluss mit lustig! Das Ende der Spaßgesellschaft. Lahr, 2004, ISBN 3-501-05180-8

Udo Lindenberg Foto

„Die Spinner von gestern sind die Erfinder von morgen.“

—  Udo Lindenberg deutscher Rockmusiker, Schriftsteller und Kunstmaler 1946

Wolfgang Amadeus Mozart Foto

„Du feines Täubchen, nur herein!“

—  Wolfgang Amadeus Mozart Komponist der Wiener Klassik 1756 - 1791

Ähnliche Themen