„Der künstlerisch Begabte sieht nicht nur, was er weiß, sondern er weiß auch, was er sieht.“

—  Paul Renner, Die Kunst der Typographie, Berlin 1939
Themen
weiß
Paul Renner2
deutscher Typograf, Grafikdesigner und Autor 1878 - 1959
Werbung

Ähnliche Zitate

Werner Finck Foto

„Ich weiß nicht, wo Bonn aufhört und die Kleinstadt anfängt!“

—  Werner Finck deutscher Schriftsteller, Schauspieler und Kabarettist 1902 - 1978
Merian Bonn, S. 138

Werbung
Petrus Abaelardus Foto

„Ich weiß es nicht.“

—  Petrus Abaelardus Philosoph des Mittelalters und Vertreter der Frühscholastik 1079 - 1142
Letzte Worte, 21. April 1142

Allen Ginsberg Foto

„Ich weiß zu viel und nicht genug.“

—  Allen Ginsberg US-amerikanischer Dichter 1926 - 1997

Gertrude Stein Foto

„Jede jeder beschließt dass keine keiner etwas erfährt selbst wenn jede jeder es weiß“

—  Gertrude Stein US-amerikanische Schriftstellerin, Verlegerin und Kunstsammlerin 1874 - 1946
aus: Keine keiner, 1990, Arche-Verlag, Zürich, Seite 36, ISBN 3-7160-2117-2, Originalausgabe: Blood on the Dining-Room Floor, 1948

Markus Zusak Foto
Johann Wolfgang von Goethe Foto

„Man sieht nur, was man weiß." Eigentlich: "Man erblickt nur, was man schon weiß und versteht“

—  Johann Wolfgang von Goethe deutscher Dichter und Dramatiker 1749 - 1832
an Friedrich von Müller, 24. April 1819 (Vergl. auch "Was man weiß, sieht man erst!" - aus: Schriften zur Kunst, Propyläen, Einleitung, zitiert nach: Gedenkausgabe der Werke, Briefe und Gespräche, Zürich und Stuttgart 1948 ff, Bd. 13, S. 142)

Werbung
Pier Paolo Pasolini Foto

„Ich weiß sehr wohl, wie widersprüchlich man sein muss, um wirklich konsequent zu sein.“

—  Pier Paolo Pasolini italienischer Filmregisseur, Publizist und Dichter 1922 - 1975
zitiert in Konkret 1981

Hans Küng Foto

„Wer viel weiß, weiß auch, was er nicht weiß - zumindest wenn er weise ist.“

—  Hans Küng Schweizer katholischer Theologe und Buchautor 1928
Der Anfang aller Dinge: Naturwissenschaft und Religion, Piper 2005, S. 91

Francois Fénelon Foto

„Wer nicht zu schweigen weiß, verdient nicht zu herrschen.“

—  Francois Fénelon französischer Geistlicher und Schriftsteller 1651 - 1715
Die Erlebnisse des Telemach, 1699

Johann Gottlieb Fichte Foto
Werbung
Friedrich Schlegel Foto

„Wer an Gott glaubt, der hat es [... ] leichter, der weiß wenigstens, bei wem er sich beklagen kann.“

—  Christine Brückner deutsche Schriftstellerin 1921 - 1996
Jauche und Levkojen. Ex Libris Ausgabe, Frankfurt am Main, 1990, S. 53. ISBN 3-550-08570-2

Norman Cousins Foto

„Niemand weiß wirklich genug um ein Pessimist zu sein.“

—  Norman Cousins US-amerikanischer Wissenschaftsjournalist 1915 - 1990

Jörg Schüttauf Foto

„Ich bin kein Besser-Ossi, aber ich weiß, wie die DDR schmeckte und wie es sich dort gelebt hat.“

—  Jörg Schüttauf deutscher Schauspieler 1961
TV-Beileger Nr. 8 zum Stern Nr. 8/2009 vom 12. Februar 2009, S. 3; Anmerkung: Jörg Schüttauf wuchs in Karl-Marx-Stadt in der DDR auf

Folgend