„Durch Deutschland muss ein Ruck gehen. Wir müssen Abschied nehmen von liebgewordenen Besitzständen.“

—  Roman Herzog, Ansprache als Bundespräsident im Hotel Adlon am 26. April 1997, bundespraesident. de
Roman Herzog Foto
Roman Herzog8
ehemaliger Bundespräsident der Bundesrepublik Deutschland 1934
Werbung

Ähnliche Zitate

René Descartes Foto

„Nun, meine Seele, heißt es Abschied nehmen.“

—  René Descartes französischer Philosoph, Mathematiker und Naturwissenschaftler 1596 - 1650
Letzte Worte, 11. Februar 1650

Sebastian Fitzek Foto
Werbung
Michel De Montaigne Foto
Konrad von Würzburg Foto
Anne Morrow Lindbergh Foto

„Abschied nehmen ist immer schmerzlich, selbst wenn es nur für kurze Zeit ist.“

—  Anne Morrow Lindbergh US-amerikanische Ehefrau, Co-Pilotin und Navigatorin von Charles Lindbergh 1906 - 2001
Muscheln in meiner Hand

Colum McCann Foto

„Wenn wir gehen, nehmen wir unsere Heimat mit.“

—  Colum McCann irischer Schriftsteller und Journalist 1965
Die große Welt

Henry Wadsworth Longfellow Foto
Ricarda Huch Foto
Werbung

„Das Leben ist nur zu haben um den Preis des Sterbens, der in Raten des Abschieds gezahlt werden muß.“

—  Rupert Lay deutscher Philosoph und Theologe, Unternehmensberater und Psychotherapeut 1929
Bedingungen des Glücks; Bernward, Hildesheim 1993, S.44. ISBN 3-87065-749-9

Karl Heinrich Waggerl Foto
Eleonora Duse Foto

„Man muß sich bewegen, wir müssen gehen, handeln, handeln!“

—  Eleonora Duse italienische Schauspielerin 1858 - 1924
Letzte Worte, 21. April 1924

Johann Wolfgang von Goethe Foto
Werbung
Yogi Berra Foto
Friedrich Schiller Foto

„Kurz ist der Abschied für die lange Freundschaft.“

—  Friedrich Schiller deutscher Dichter, Philosoph und Historiker 1759 - 1805
Die Jungfrau von Orleans, III,6 / Lionel

August von Platen Foto

„So lasst uns noch einmal vereint // Die vollen Gläser schwingen; // Der Abschied werde nicht geweint, // Den Abschied sollt ihr singen.“

—  August von Platen deutscher Dichter 1796 - 1835
Trinklied. Aus: Werke. Bd. 1. Stuttgart und Tübingen: Cotta. 1847. S. 67 Google Books

Folgend