„Gatten lassen sich gegenseitig ihre Unbefriedigung entgelten.“

— Carl Gustav Jung, Zivilisation im Übergang. Gesammelte Werke Band 10. Walter Verlag, Sonderausgabe 1995; S. 123 ISBN 3-530-40086-6
Themen
alter, lassen
Carl Gustav Jung Foto
Carl Gustav Jung14
Schweizer Arzt und Psychoanalytiker 1875 - 1961
Werbung

Ähnliche Zitate

Heinrich Mann Foto

„Wer treten wollte, muß sich treten lassen.“

— Heinrich Mann deutscher Schriftsteller 1871 - 1950
Der Untertan

Gerhard Uhlenbruck Foto
Werbung
Gotthold Ephraim Lessing Foto

„Tu, was du nicht lassen kannst!“

— Gotthold Ephraim Lessing deutscher Dichter der Aufklärung 1729 - 1781
Emilia Galotti, II, 3 / Angelo. Berlin: Voß, 1772, S. 38

Michel De Montaigne Foto
Johann Lafer Foto

„Man muss seine Wohltaten vielen zugute kommen lassen. Wenn man sie vielen zuwendet, übersieht man keinen.“

— Lü Bu We chinesischer Kaufmann, Politiker und Philosoph -291
Frühling und Herbst des Lü Bu We, S. 219

Tycho Brahe Foto
Lion Feuchtwanger Foto

„Grübeleien darüber, was man hätte tun und was man hätte lassen sollen, sie führen zu nichts.“

— Lion Feuchtwanger deutscher Schriftsteller 1884 - 1958
Die Ziegel von Les Milles. In: Der Teufel in Frankreich. Erlebnisse. 2., erw. Auflage. Berlin und Weimar: Aufbau-Verlag, 1992. S. 18

Werbung
Theodor Fontane Foto

„Solange es geht, muss man Milde walten lassen, denn jeder kann sie brauchen.“

— Theodor Fontane Deutscher Schriftsteller 1819 - 1898
Frau Jenny Treibel (1892). Aus: Romane und Erzählungen. hg. von Peter Goldammer, Gotthard Erler, Anita Golz und Jürgen Jahn, 2. Auflage, Berlin und Weimar: Aufbau, 1973. Band 6. 6. Kapitel, Seite 325

Hugo Von Hofmannsthal Foto

„Wer hieß dich mich zerren, mich! in diese Welt hinein? Laß mich erfrieren, verhungern, versteinen in der meinigen!“

— Hugo Von Hofmannsthal österreichischer Schriftsteller, Dramatiker, Lyriker und Librettist 1874 - 1929
Ariadne auf Naxos. Komponist. Die letzten Worte des Vorspiels. http://www.zeno.org/nid/2000509013X

Arthur Schopenhauer Foto
 Molière Foto

„Man muss sich besiegen lassen und Menschlichkeit haben.“

—  Molière französischer Schauspieler, Theaterdirektor und Dramatiker 1622 - 1673
Scapins Schelmenstreiche, I, 3 / Scapin

Werbung
Knut Hamsun Foto

„Laß sein, Marie, jetzt sterbe ich.“

— Knut Hamsun Norwegischer Schriftsteller 1859 - 1952
Letzte Worte am 19. Februar 1952, an seine Frau gerichtet

Max Weber Foto

„Die Bergpredigt […] ist kein Fiaker, den man beliebig halten lassen kann, um nach Befinden ein- und auszusteigen.“

— Max Weber deutscher Soziologe, Jurist, National- und Sozialökonom 1864 - 1920
Politik als Beruf. München und Leipzig: Duncker & Humblot, 1919, S. 55

Max Weber Foto
Dieter Salomon Foto

„OB in Freiburg zu sein, ist immer noch mein Traumjob. Da bedeutet ja nicht, auf dem Sonnendeck zu liegen und sich Caipirinhas bringen zu lassen.“

— Dieter Salomon deutscher Politiker, MdL 1960
nachdem die Bürger in Freiburg in einem Bürgerentscheid gegen den Vorschlag Salomons gestimmt hatten, 8000 städtische Wohnungen zu verkaufen, Interview mit der STUTTGARTER ZEITUNG Nr. 267/2006 vom 18. November 2006

Nächster