„Manchmal gibt es kaum etwas Schwierigeres, als zu jemandem zu sprechen, der ueber die Macht des Schweigens verfuegt.“

The Swan Thieves

Letzte Aktualisierung 3. Juni 2021. Geschichte
Elizabeth Kostova Foto
Elizabeth Kostova3
US-amerikanische Schriftstellerin 1964

Ähnliche Zitate

Adelbert Von Chamisso Foto

„Lerne schweigen, wo: sprechen nicht am Ort.“

—  Adelbert Von Chamisso deutscher Naturforscher und Dichter 1781 - 1838

Abba Glosk Leczeka. Aus: Gedichte. 3. Auflage. Stuttgart: Hausmann, 1835. S. 278

Henry Ford Foto
Citát „Wovon man nicht sprechen kann, darüber muß man schweigen.“
Ludwig Wittgenstein Foto

„Wovon man nicht sprechen kann, darüber muß man schweigen.“

—  Ludwig Wittgenstein, buch Tractatus Logico-Philosophicus

Satz 7
Logisch-Philosophische Abhandlung (Tractatus logico-philosophicus)
Variante: Wovon man nicht sprechen kann, darüber muss man schweigen.
Quelle: Tractatus Logico-Philosophicus

Kurt Tucholský Foto

„Das ist schön, mit jemandem schweigen zu können.“

—  Kurt Tucholský, buch Schloß Gripsholm

Schloß Gripsholm, Reclams Universal-Bibliothek Nr. 18390, Stuttgart 2006, S. 37, Z. 14f, 1. Kapitel, 6
Schloß Gripsholm
Variante: Das ist schön, mit jemanden schweigen zu können.

François de La  Rochefoucauld Foto

„Es ist nie schwieriger, gut zu reden als dann, wenn man nur redet aus Angst, zu schweigen.“

—  François de La Rochefoucauld französischer Schriftsteller 1613 - 1680

Nachgelassene Maximen, Maxime 31
Original franz.: "Il n'est jamais plus difficile de bien parler que lorsqu'on ne parle que de peur de se taire."

Napoleon Hill Foto
Michel De Montaigne Foto
Johannes Robert Becher Foto

„Ein Dialog besteht darin, daß Menschen miteinander sprechen, aber sie sprechen nicht nur miteinander, sondern schweigen auch gleichsam miteinander, sprechen gegeneinander oder sprechen aneinander vorbei.“

—  Johannes Robert Becher deutscher Schriftsteller und Politiker, MdV 1891 - 1958

Macht der Poesie. Hrsg. von Horst Haase. In: Bekenntnisse, Entdeckungen, Variationen. Denkdichtung in Prosa. 1. Auflage. Berlin und Weimar: Aufbau-Verlag, 1968. S. 231

Adelbert Von Chamisso Foto

„Bleib hie und lerne schweigen, wo sprechen nicht am Ort.“

—  Adelbert Von Chamisso deutscher Naturforscher und Dichter 1781 - 1838

Abba Glosk Leczeka. Aus: Gedichte. 3. Auflage. Stuttgart: Hausmann, 1835. S. 278

Christoph Blocher Foto

„Es gibt eine Zeit zum Schweigen und eine Zeit zum Reden. Nun ist es Zeit zum Schweigen“

—  Christoph Blocher Schweizer Unternehmer, Politiker und Altbundesrat (SVP) 1940

Hildebrand-Affäre http://www.tagesschau.sf.tv/Nachrichten/Archiv/2012/01/02/Schweiz/Blocher-Es-ist-Zeit-zum-Schweigen

Oriana Fallaci Foto

„Doch es gibt Augenblicke im Leben, in denen Schweigen zur Schuld und Sprechen zur Notwendigkeit wird. Eine Bürgerpflicht, eine moralische Herausforderung, ein kategorischer Imperativ, dem man sich nicht entziehen kann.“

—  Oriana Fallaci italienische Journalistin, Schriftstellerin und Widerstandskämpferin 1929 - 2006

Die Wut und der Stolz. München, 2004. Übersetzer: Paula Cobrace. ISBN 3-548-60379-3
Original italienisch: "Ma vi sono momenti, nella vita, in cui tacere diventa una colpa e parlare diventa un obbligo. Un dovere civile, una sfida morale, un imperativo categorico al quale non ci si può sottrarre." - La rabbia e l'orgoglio. Rizzoli, 2001. p. 13.

Michel Houellebecq Foto
Diogenes von Sinope Foto
Mohammed Foto

„Wer an Allah und den Jüngsten Tag glaubt, der soll entweder Gutes sprechen oder schweigen.“

—  Mohammed Religionsstifter des Islam 570 - 632

Sahih Muslim, 69
Original arab.: "‏‏من كان يؤمن بالله واليوم الآخر فليقل خيرا أو ليسكت"

„Die Not macht breitbeinig, manchmal.“

—  Albert Vigoleis Thelen deutscher Schriftsteller und Übersetzer 1903 - 1989

Die Insel des zweiten Gesichts. 1965. S. 204 books.google http://books.google.de/books?id=-whUAAAAYAAJ&q=breitbeinig
Zitate mit Quellenangabe

Charles Bukowski Foto
Albert Einstein Foto
Alain de Botton Foto
Sophokles Foto

„Allzu tiefes Schweigen macht mich so bedenklich wie zu lauter Schrei.“

—  Sophokles, Ajax

Antigone, 1251f / Chor
Original altgriech.: "ἐμοὶ δ᾽ οὖν ἥ τ᾽ ἄγαν σιγὴ βαρὺ // δοκεῖ προσεῖναι χἠ μάτην πολλὴ βοή."
Aias (455–450 v. Chr.), Antigone (442 v. Chr.)

Ähnliche Themen