„Nur vor der Staffelei beim Malen fühle ich ein wenig Leben.“

—  Vincent Van Gogh, Brief an seine Schwester Wilhelmina Jacoba van Gogh, September 1889, zitiert nach Matthias Arnold: Vincent van Gogh: Biographie, München (Kindler-Verlag) 1993, ISBN 3-463-40205-X Original franz.: "Ce n’est que devant le chevalet en peignant que je sens un peu de vie." - an Willemien van Gogh. Saint-Rémy-de-Provence, 19. September 1889, vangoghletters.org http://www.vangoghletters.org/vg/letters/let804/letter.html
Vincent Van Gogh Foto
Vincent Van Gogh30
niederländischer Maler und Zeichner 1853 - 1890
Werbung

Ähnliche Zitate

Vincent Van Gogh Foto

„Ich fühle mich lebendig nur, wenn ich male.“

—  Vincent Van Gogh niederländischer Maler und Zeichner 1853 - 1890

Citát „Jeder sieht, was du scheinst. Nur wenige fühlen, wie du bist.“
Niccolo Machiavelli Foto

„Jeder sieht, was du scheinst. Nur wenige fühlen, wie du bist.“

—  Niccolo Machiavelli florentinischer Politiker und Diplomat 1469 - 1527
Der Fürst

Werbung
Stefan Hölscher Foto
Paula Modersohn-Becker Foto
 Novalis Foto
Emile Zola Foto
Walter Riso Foto
Charles Bukowski Foto

„Man muss erst einige Male sterben um wirklich leben zu können.“

—  Charles Bukowski US-amerikanischer Dichter und Schriftsteller 1920 - 1994

Citát „Das Geheimnis des Lebens ist jedoch, sieben Mal zu fallen und acht Mal aufzustehen.“
Paulo Coelho Foto
Pablo Neruda Foto
Clemens Brentano Foto
Isaac Asimov Foto

„Anders als beim Schach geht das Spiel im Leben nach dem Schachmatt weiter.“

—  Isaac Asimov US-amerikanischer Biochemiker und Science-Fiction-Schriftsteller 1920 - 1992

Albert Camus Foto
Walter Riso Foto
Kurt Cobain Foto

„Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Etiam egestas wisi a erat. Morbi imperdiet, mauris ac auctor dictum.“