„Dem, der ich mal war, hätte ich so viel zu sagen. Und so wenig würde er auf mich hören.“

Themen
maler, hörer, sage
Stefan Hölscher Foto
Stefan Hölscher73
Philosoph, Psychologe, Managementberater, Trainer und Coach 1965
Werbung

Ähnliche Zitate

Yoko Ono Foto

„Jedes Mal, wenn wir nicht sagen, was wir sagen wollen, sterben wir.“

—  Yoko Ono japanische Künstlerin, Autorin und Friedensaktivistin 1933

Salvador Dalí Foto

„Wenn ich nur keine Angst vorm Malen hätte…“

—  Salvador Dalí spanischer Maler, Grafiker, Schriftsteller, Bildhauer und Bühnenbildner 1904 - 1989

Werbung
Stephen Hawking Foto
Adolf Ogi Foto

„Ich würde mal sagen, ich bin nicht der Intelligenteste, vielleicht auch nicht der Dümmste.“

—  Adolf Ogi Schweizer Politiker (SVP) 1942
In einem Interview mit dem Online-Portal der Schweizer Kommunikationswirtschaft http://www.persoenlich.com/pdf/interviews/interviews160.pdf

Marie von Ebner-Eschenbach Foto

„Sag etwas, das sich von selbst versteht, zum ersten Mal, und Du bist unsterblich.“

—  Marie von Ebner-Eschenbach österreichische Schriftstellerin 1830 - 1916
Aphorismen, Aphorismen. Aus: Schriften. Bd. 1, Berlin: Paetel. 1893. S. 3

Ralph Waldo Emerson Foto
George Orwell Foto
Oscar Wilde Foto

„Wenn Männer aufhören zu sagen, was charmant ist, hören sie auch auf nachzudenken, was charmant ist.“

—  Oscar Wilde, Lady Windermeres Fächer
Lady Windermeres Fächer - Lady Windermere's Fan (1892), Lady Windermeres Fächer, 2. Akt / Mrs. Erlynne Original engl.: "When men give up saying what is charming, they give up thinking what is charming."

Anne Frank Foto

„Ich denke sehr viel, aber ich sage wenig.“

—  Anne Frank Opfer des Holocaust und Tagebuch-Autorin 1929 - 1945

Giorgio Baffo Foto

„Hör zu, Maler, mal mir eine Frau // ohne Hemd, wie Gott sie schuf, // blonde Haare, der Zopf gelöst, // mit einem frechen Blümchen auf dem Kopf.“

—  Giorgio Baffo 1694 - 1768
aus Poesie, Seite 123, Übersetzung: Nino Barbieri Original venez.: "Senti, pitor, depenzime una donna // senza camisa, come Dio l’ha fata, // cavei biondi, e colla coa desfada, // e co un fioretto in testa alla barona."

Vincent Van Gogh Foto

„Nur vor der Staffelei beim Malen fühle ich ein wenig Leben.“

—  Vincent Van Gogh niederländischer Maler und Zeichner 1853 - 1890
Brief an seine Schwester Wilhelmina Jacoba van Gogh, September 1889, zitiert nach Matthias Arnold: Vincent van Gogh: Biographie, München (Kindler-Verlag) 1993, ISBN 3-463-40205-X Original franz.: "Ce n’est que devant le chevalet en peignant que je sens un peu de vie." - an Willemien van Gogh. Saint-Rémy-de-Provence, 19. September 1889, vangoghletters.org http://www.vangoghletters.org/vg/letters/let804/letter.html

Vincent Van Gogh Foto
Michel De Montaigne Foto
Robert Walser Foto
Albert Einstein Foto

„Was ich zu Bachs Lebenswerk zu sagen habe: Hören, spielen, lieben, verehren und - das Maul halten!“

—  Albert Einstein theoretischer Physiker 1879 - 1955
Weitere, Antwort Albert Einsteins auf eine Anfrage der Zeitschrift "Reclams Universum. Illustrierte Wochenschrift" vom 24. März 1928, abgebildet in Ze'ev Rosenkranz: "The Einstein Scrapbook", Jerusalem, 1998, S. 143 books.google http://books.google.de/books?id=_Ioq9bRwT6UC&pg=PA143

Fritz Perls Foto

„Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Etiam egestas wisi a erat. Morbi imperdiet, mauris ac auctor dictum.“