„Der Zufall führt unsere Federn.“

Briefe, an Coulanges, 9. September 1694

Übernommen aus Wikiquote. Letzte Aktualisierung 23. Juni 2021. Geschichte
Marie de Sevigné Foto
Marie de Sevigné10
Marquise de Sévigné 1626 - 1696

Ähnliche Zitate

François de La  Rochefoucauld Foto

„Unsere Weisheit ist nicht weniger ein Ball des Zufalls als unser Vermögen.“

—  François de La Rochefoucauld französischer Schriftsteller 1613 - 1680

Reflexionen, Maxime 323
Original franz.: "Notre sagesse n'est pas moins à la merci de la fortune que nos biens."

Stefan Zweig Foto
Friedrich Nietzsche Foto

„Die Leugner des Zufalls. - Kein Sieger glaubt an den Zufall.“

—  Friedrich Nietzsche deutscher Philosoph und klassischer Philologe 1844 - 1900

Aph. 258
Variante: Die Leugner des Zufalls. — 'Kein Sieger glaubt an den Zufall.

Antonio Gala Foto
Anatole France Foto

„Man muß im Leben mit dem Zufall rechnen. Der Zufall, schließlich, ist Gott.“

—  Anatole France französischer Schriftsteller 1844 - 1924

Der Garten des Epikur. Autorisierte Übersetzung von Olga Sigall. Verlag J.C.C. Bruns Minden/Westphalen.1906. S. 76 books.google https://books.google.de/books?redir_esc=y&hl=de&id=_pxUAAAAYAAJ&pg=PA76&sig=ACfU3U1paI-C87j7cpFV4vIxReyxeAN1kQ&focus=searchwithinvolume&q=zufall
Original franz.: "Il faut , dans la vie , faire la part du hasard . Le hasard , en définitive , c'est Dieu . - Le Jardin d'Épicure. p. 132

Gebrüder Grimm Foto
Franz Grillparzer Foto
Thomas Hobbes Foto
Lukan Foto

„Der Zufall reißt alles mit sich fort.“

—  Lukan römischer Dichter und Neffe Senecas 39 - 65

Der Bürgerkrieg II, 12
Original lat.: "fors incerta vagatur"

Diogenes von Sinope Foto

„Zufälle sind unvorhergesehene Ereignisse, die einen Sinn haben.“

—  Diogenes von Sinope griechischer Philosoph, Schüler des Antisthenes -404 - -322 v.Chr

Novalis Foto

„Spielen ist Experimentieren mit dem Zufall.“

—  Novalis deutscher Dichter der Frühromantik 1772 - 1801

Fragmente
Fragmente

Louis Pasteur Foto

„Der Zufall begünstigt den vorbereiteten Geist.“

—  Louis Pasteur französischer Chemiker und Mikrobiologe 1822 - 1895

Original franz.: "Le hasard [, d'ailleurs,] favorise les esprits préparés […]." – Pasteur Vallery-Radot (Hrsg.): Œuvres de Pasteur. Band 6: Maladies virulentes, virus-vaccins et prophylaxie de la rage. Masson, Paris 1933, S. 348. http://gallica.bnf.fr/ark:/12148/bpt6k6211139g/f369.image.r=%C5%92uvres+de+Pasteur.langDE

Elias Canetti Foto

„Vom Zufall des Gelesenen hängt es ab, was du bist.“

—  Elias Canetti deutschsprachiger Schriftsteller und Literatur-Nobelpreisträger 1905 - 1994

Anatole France Foto

„Der Zufall, schließlich, ist Gott.“

—  Anatole France französischer Schriftsteller 1844 - 1924

Der Garten des Epikur. Autorisierte Übersetzung von Olga Sigall. Verlag J.C.C. Bruns Minden/Westphalen. 1906. Seite 76ÄÄ
Original franz.: "Le hasard, en définitive, c'est Dieu" - in Le Jardin d'Épicure http://www.gutenberg.org/ebooks/5147

Neale Donald Walsch Foto

„Nichts in diesem Universum geschieht durch Zufall.“

—  Neale Donald Walsch US-amerikanischer Autor spiritueller Bücher 1943

Diogenes von Sinope Foto

„Zufälle sind unvorhergesehene Ereignisse, die einen Sinn haben.“

—  Diogenes von Sinope griechischer Philosoph, Schüler des Antisthenes -404 - -322 v.Chr

Marie von Ebner-Eschenbach Foto

„Der Zufall ist die in Schleier gehüllte Notwendigkeit.“

—  Marie von Ebner-Eschenbach österreichische Schriftstellerin 1830 - 1916

Aphorismen. Aus: Schriften. Bd. 1, Berlin: Paetel. 1893. S. 4
Aphorismen

Friedrich Nietzsche Foto

„Kein Sieger glaubt an den Zufall.“

—  Friedrich Nietzsche, buch Die fröhliche Wissenschaft

Die Leugner des Zufalls, Drittes Buch, 258, S. 192,
Die fröhliche Wissenschaft

Gerhard Uhlenbruck Foto

„Wissenschaftliches Plagiat: Man kann sich zwar mit fremden Federn schmücken, aber man kann nicht mit ihnen fliegen.“

—  Gerhard Uhlenbruck deutscher Mediziner und Aphoristiker 1929

Kein Blatt vor den Mund nehmen, S. 54
Kein Blatt vor den Mund nehmen

Ähnliche Themen