„Gott gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.“

—  Reinhold Niebuhr, Gelassenheitsgebet in einer verbreiteten deutschsprachigen Version, oftmals fälschlich Friedrich Christoph Oetinger zugeschrieben, siehe Referat von Dr. Eberhard Zwink, Württembergische Landesbibliothek Stuttgart, 19. Februar 2007; abgerufen 15. April 2011
Reinhold Niebuhr Foto
Reinhold Niebuhr1
US-amerikanischer Theologe, Philosoph und Politikwissensc... 1892 - 1971
Werbung

Ähnliche Zitate

Citát „Gott gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.“
Friedrich Christoph Oetinger Foto

„Gott gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.“

—  Friedrich Christoph Oetinger deutscher Theologe und Pietist 1702 - 1782
siehe Reinhold Niebuhr. Die Zuschreibung an Friedrich Christoph Oetinger ist irrig; sie beruht darauf, dass der Pädagoge Theodor Wilhelm in seinem unter dem Pseudonym "Friedrich Oetinger" veröffentlichten Buch "Wendepunkt der politischen Erziehung" (Stuttgart 1951) das Gelassenheitsgebet als anonymen Text in deutscher Übersetzung zitiert hat. Siehe dazu ein Referat von Dr. Eberhard Zwink, Württembergische Landesbibliothek Stuttgart, 19. Februar 2007

Max Planck Foto
Werbung

„Um ein guter Marathonläufer zu werden, musste ich einige Dinge in meinem Leben ändern.“

—  Haile Gebrselassie äthiopischer Langstreckenläufer, Olympiasieger und Weltrekordhalter 1973

 Torch Foto
J.M. Coetzee Foto
Samuel Butler d.J. Foto
Friedrich Hebbel Foto
Marcus Buckingham Foto
Werbung
Immanuel Kant Foto

„Ich gehe noch weiter und sage: es ist ganz was anders, Dinge von einander zu unterscheiden, und den Unterschied der Dinge erkennen.“

—  Immanuel Kant deutschsprachiger Philosoph der Aufklärung 1724 - 1804
Die falsche Spitzfindigkeit der vier syllogistischen Figuren, A 33

Alexander Pope Foto
Christopher Paolini Foto
Kai Meyer Foto
Werbung
Cecelia Ahern Foto
 Horaz Foto

„Ich versuche, mir die Dinge und nicht mich den Dingen zu unterwerfen.“

—  Horaz römischer Dichter -65 - -8 v.Chr
Epistulae 1,1,19

George Meredith Foto

„Weisheit in kleiner Münze ist, was Sprichwörter uns geben.“

—  George Meredith englischer Schriftsteller und Lyriker 1828 - 1909
Sandra Belloni

Sylvia Plath Foto

„Es muß eine Menge Dinge geben, gegen die ein heißes Bad nicht hilft. Aber ich kenne nicht viele.“

—  Sylvia Plath 1932 - 1963
Die Glasglocke. Neuübersetzung von Reinhard Kaiser 1997. Suhrkamp Frankfurt am Main 2005. Kap. 2, S. 26

Folgend