„Schwere, Notwendigkeit und Wert sind drei eng zusammenhängende Begriffe: nur das Notwendige ist schwer, nur was wiegt, hat Wert.“

The Unbearable Lightness of Being

Letzte Aktualisierung 22. Mai 2020. Geschichte
Milan Kundera Foto
Milan Kundera32
tschechischer Schriftsteller 1929

Ähnliche Zitate

Paul Kirchhof Foto

„Eine Instabilität des Rechts wiegt schwerer als eine Instabilität der Finanzen. […] Wir spielen mit dem Feuer.“

—  Paul Kirchhof deutscher Jurist, Richter des Bundesverfassungsgerichts 1943

faz.net http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/debatten/europas-zukunft/im-feuilleton-der-f-a-z-wir-spielen-mit-dem-feuer-11817053.html, 11. Juli 2012

Franz Müntefering Foto

„Tot sein ist nicht schwer. Sterben kann schwer sein.“

—  Franz Müntefering deutscher Politiker (SPD), MdL, MdB 1940

spiegel.de http://www.spiegel.de/panorama/leute/0,1518,597792,00.html

Herbert Wehner Foto

„Das Wort ist viel schwerer als die Sünde selbst; alles was wir Menschen tun, ist leichter als der Begriff oder die Beschreibung davon.“

—  Hans Henny Jahnn deutscher Schriftsteller 1894 - 1959

Die Niederschrift des Gustav Anias Horn nachdem er neunundvierzig Jahre alt geworden war, Band 2, Europäische Verlagsanstalt, Frankfurt am Main 1959, S. 733.

Simone de Beauvoir Foto

„Das eigene Leben hat einen Wert, solange man dem Leben anderer einen Wert zuschreibt.“

—  Simone de Beauvoir französische Schriftstellerin, Philosophin und Feministin des 20. Jahrhunderts 1908 - 1986

„Es ist besser, einen Freund haben, der viel wert ist, als viele haben, die nichts wert sind.“

—  Julius Wilhelm Zincgref deutscher Lyriker, Spruchdichter und Herausgeber 1591 - 1635

Variante: Es sey besser, einen Freund haben, der viel werth sey, als viel haben, die nichts werth seyen.
Quelle: (Anacharsis) - S. 260 Nr. 1552. Apophthegmata (1639) Seite 423

Thomas von Aquin Foto

„Schwer drückt ein voller Beutel, schwerer // Ein leerer.“

—  Friedrich Haug

Epigramme: Gnome. In: Epigrammatische Spiele. Zürich: Orell, Füßli und Comp., 1807, S. 79

Charles Bukowski Foto
Thomas Griffiths Wainewright Foto

„In der Kunst ist alles, was überhaupt wert ist, getan zu werden, auch wert, gut getan zu werden.“

—  Thomas Griffiths Wainewright englischer Journalist, Maler, Kunstkritiker und Mörder 1794 - 1847

zit. nach "Feder, Pinsel und Gift" von Oscar Wilde
(Original engl.: "In art whatever is worth doing at all is worth doing well.")
In der Verkürzung "Was wert ist, getan zu werden, ist auch wert, richtig getan zu werden" ("Whatever is worth doing is worth doing well") ein im englischen Sprachraum berühmtes und oft anderen zugeschriebenes Zitat.

Heraklit Foto
Paul Celan Foto

„Schwerer werden. Leichter sein.“

—  Paul Celan deutschsprachiger Lyriker 1920 - 1970

Oscar Wilde Foto

„Der größte Nutzen der Einführung des Sozialismus läge ohne Zweifel darin, uns von der schmutzigen Notwendigkeit zu befreien, für andere zu leben, die momentan so schwer auf fast allen lastet.“

—  Oscar Wilde, buch Der Sozialismus und die Seele des Menschen

Der Sozialismus und die Seele des Menschen, Eröffnung des Essays
Original engl.: "The chief advantage that would result from the establishment of Socialism is, undoubtedly, the fact that Socialism would relieve us from that sordid necessity of living for others which, in the present condition of things, presses so hardly upon almost everybody."
Die Seele des Menschen im Sozialismus - The Soul of Man Under Socialism

Richard Dehmel Foto

„Nichts ist schwer, sind wir nur leicht!“

—  Richard Dehmel deutscher Dichter und Schriftsteller 1863 - 1920

Verklärung. In: Schöne wilde Welt, S. Fischer Verlag, Berlag 1913, S. 85

Johannes Brahms Foto
Ludwig Mies van der Rohe Foto
Albert Einstein Foto

„Was nichts kostet, ist nichts wert.“

—  Albert Einstein theoretischer Physiker 1879 - 1955

Aphorismus, 20. Juni 1927, Einstein-Archiv 36-582, in Alice Calaprice (Hrsg.), Anita Ehlers (Übers.): Einstein sagt, Piper-Verlag, München, Zürich 1996, ISBN 3-492-22805-4, Seite 125
Weitere

Henning Mankell Foto
Citát „Die Dinge haben nur den Wert, den man ihnen verleiht.“
Molière Foto

„Die Dinge haben nur den Wert, den man ihnen verleiht.“

—  Molière französischer Schauspieler, Theaterdirektor und Dramatiker 1622 - 1673

Frank Wedekind Foto

„Mit dem Alter steigt man nicht im Werte.“

—  Frank Wedekind deutscher Schriftsteller und Schauspieler 1864 - 1918

Brief an Marie Uhl, 16. August 1903
Briefe

Ähnliche Themen