„In dem erfrorenen, versteinerten Körper der Stadt fühlte er ganz zu innerst sein Herz schlagen.“

— Robert Musil, The Man Without Qualities
Robert Musil Foto
Robert Musil60
Österreichischer Schriftsteller und Theaterkritiker 1880 - 1942
Werbung

Ähnliche Zitate

Franz Kafka Foto
Werbung
Otto Erich Hartleben Foto

„Lernet verachten // die Meute der Menschen! // Rein, für die Menschheit // schlage das Herz!“

— Otto Erich Hartleben deutscher Schriftsteller 1864 - 1905
Gottesdienst, in: Meine Verse. Berlin 1905, S. 191

Helmuth Karl Bernhard von Moltke Foto

„Getrennt marschieren und vereint schlagen“

— Helmuth Karl Bernhard von Moltke preußischer Generalfeldmarschall und Chef des Generalstabes 1800 - 1891
Zitiert bei Wilhelm Müller: Politische Geschichte der Gegenwart, Bände 4: Das Jahr 1870. Berlin 1871. S. 270 Google Books

 Platón Foto

„Die Stadt, sie schwingt.“

— Ronald Reng deutscher Buchautor 1970
über London, in: Gebrauchsanweisungen für London, München, 4. Auflage, 2007, S. 7. ISBN 3492275346

Dieter Salomon Foto

„Ich bin doch kein Nero, der die Stadt abfackelt.“

— Dieter Salomon deutscher Politiker, MdL 1960
Interview mit der STUTTGARTER ZEITUNG Nr. 267/2006 vom 18. November 2006

 Juvenal Foto

„Gesundheitsgeist in einem gesunden Körper.“

—  Juvenal römischer Satirendichter 58 - 140

Original: MENS SANA IN CORPORE SANO
Werbung
Erasmus von Rotterdam Foto
Baruch Spinoza Foto

„Es wird dem glücklichen Gemüte zugesprochen, wenn wir die ganze Lebenszeit mit einen gesunden Geist in einem gesunden Körper durchlaufen können.“

— Baruch Spinoza niederländischer Philosoph des Rationalismus 1632 - 1677
Ethik, Buch V, "Über die Macht des Verstandes oder die menschliche Freiheit", Lehrsatz 39

 Hesiod Foto
Marie von Ebner-Eschenbach Foto

„Wenn die Nachtigallen aufhören zu schlagen, fangen die Grillen an zu zirpen.“

— Marie von Ebner-Eschenbach österreichische Schriftstellerin 1830 - 1916
Aphorismen. Aus: Schriften. Bd. 1, Berlin: Paetel. 1893. S. 70

Werbung
Franz Schmidberger Foto

„Der Körper ist kostbar, und unsere Lust ist es auch!“

— Ariadne von Schirach deutsche Autorin 1978
über weibliche Sexualität, Stern Nr.12/2008 vom 13. März 2008, S. 199

„Durch den Körper wird der Schatten bewegt.“

— Lü Bu We chinesischer Kaufmann, Politiker und Philosoph -291
Frühling und Herbst des Lü Bu We, S. 355

Nächster