„Zwei Seelen und ein Gedanke,
Zwei Herzen und ein Schlag.“

Ähnliche Zitate

Citát „Freundschaft, das ist eine Seele in zwei Körpern.“
Aristoteles Foto

„Freundschaft, das ist eine Seele in zwei Körpern.“

—  Aristoteles klassischer griechischer Philosoph -384 - -321 v.Chr

Annemarie Selinko Foto
Jair Bolsonaro Foto

„Wenn ich sehe, wie sich zwei Männer auf der Straße küssen, werde ich sie schlagen.“

—  Jair Bolsonaro brasilianischer Politiker und Kongressabgeordneter 1955
Interview aus 2002 ( Quelle 1 https://www.jetzt.de/politik/brasilien-zitate-von-kuenftigem-praesidenten-bolsonaro, Quelle 2 https://www.welt.de/newsticker/dpa_nt/afxline/topthemen/hintergruende/article182876154/Ich-bin-fuer-Folter-Bolsonaro-in-Zitaten.html)

Wilhelm Busch Foto

„Eine kleine Betriebsstörung im Verkehr zweier Herzen kann immerhin vorkommen.“

—  Wilhelm Busch deutscher Verfasser von satirischen in Verse gefassten Bildergeschichten 1832 - 1908
Eduards Traum, S. 420

Johann Wolfgang von Goethe Foto
Johann Wolfgang von Goethe Foto
Friedrich Hebbel Foto

„Zwei Menschen sind immer zwei Extreme.“

—  Friedrich Hebbel deutscher Dramatiker und Lyriker 1813 - 1863
Tagebücher, Tagebücher 1, 503 (1836). S. 90.

Eugen Roth Foto

„Zwei Dinge trüben sich beim Kranken // a) der Urin b) die Gedanken.“

—  Eugen Roth deutscher Lyriker und populärer Dichter 1895 - 1976
Der Wunderdoktor. Sämtliche Werke. München Hanser 1977. S. 329

Sean Penn Foto

„Wenn Sie bereit sind, zwei Gedanken in ein Bild zu setzen, sind Sie dem Spiel bereits voraus.“

—  Sean Penn US-amerikanischer Schauspieler, Filmregisseur und Drehbuchautor 1960

Franz Schmidberger Foto
Citát „Es gibt zwei Tragödien im Leben. Eine ist, das Verlangen deines Herzens zu verlieren. Das andere ist, es zu gewinnen.“
George Bernard Shaw Foto
Alexander van der Bellen Foto

„Wenn zwei Männer oder zwei Frauen sich darauf versteifen, denselben Fehler zu machen wie die Heterosexuellen, sollen sie das tun können.“

—  Alexander van der Bellen österreichischer Wirtschaftswissenschaftler, Politiker 1944
Über die Homesexuellen-Ehe in der Internetausgabe des Standard, 27. November 2005, derstandard.at http://derstandard.at/?url=/?id=2256745

Frank Wedekind Foto

„Immerhin finde ich es weniger unsittlich, von zwei Männern ein uneheliches Kind zu haben, als von einem zwei.“

—  Frank Wedekind, Franziska
Franziska, Franziska, 5. Akt, 9. Bild http://www.zeno.org/Literatur/M/Wedekind,+Frank/Dramen/Franziska.+Ein+modernes+Mysterium+in+f%C3%BCnf+Akten/5.+Akt/9.+Bild/3.+Szene / Veit Kunz

Erich Fromm Foto

„In der Liebe kommt es zu dem Paradoxon, daß zwei Wesen eins werden und trotzdem zwei bleiben.“

—  Erich Fromm, buch Die Kunst des Liebens
Die Kunst des Liebens, "Die Kunst des Liebens", Frankfurt/M 1992 S. 31, Verlag Ullstein GmbH "In the experience of love the paradox happens that two people become one, and remain two at the same time." - The Sane Society. Fawcett 1985. p. 37

George Orwell Foto
Giovanni Papini Foto

„Das Universum hat zwei Teile: Mich und den Rest.“

—  Giovanni Papini italienischer Schriftsteller 1881 - 1956
Zitate mit Quellenangabe, Ein erledigter Mensch. Aus dem Italienischen von Anna von Nostitz. München: Bruckmann, 1962. Hier nach Halldór Guðmundsson S. 47 books.google https://books.google.de/books?id=XkwiAQAAIAAJ&q=universum "L'Universo è diviso in due parti: io – e il resto” - Un uomo finito [1912]. In: Io, Papini. Valecchi 1967 p.162 books.google https://books.google.de/books?id=J8c9AQAAIAAJ&q=%22e+il+resto%22``

Charles Fourier Foto

„Wie in der Grammatik zwei Verneinungen eine Bejahung ausmachen, so gelten in der Heiratsmoral zwei Prostitutionen für eine Tugend.“

—  Charles Fourier französischer Gesellschaftstheoretiker 1772 - 1837
zitiert in Friedrich Engels: "Vom Ursprung der Familie, des Staates und des Privateigentums"

Friedrich Nietzsche Foto
Jeremias Gotthelf Foto

„Vor dem Essen stören die Gedanken des Magens die Gedanken der Seele.“

—  Jeremias Gotthelf, buch Die schwarze Spinne
Die schwarze Spinne. In: Bilder und Sagen aus der Schweiz, Band 1, Solothurn: Jent & Gaßmann, 1842. S. 18

„Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Etiam egestas wisi a erat. Morbi imperdiet, mauris ac auctor dictum.“

x