„Sofern Vergangenheit als Tradition überliefert ist, hat sie Autorität; sofern Autorität sich geschichtlich darstellt, wird sie zur Tradition. Walter Benjamin wusste, dass Traditionsbruch und Autoritätsverlust irreperabel waren, und zog daraus den Schluss, neue Wege für den Umgang mit der Vergangenheit zu suchen.“

—  Hannah Arendt, Arendt und Benjamin: Texte, Briefe, Dokumente
Hannah Arendt Foto
Hannah Arendt19
US-amerikanische Politologin und Philosophin deutscher Herk… 1906 - 2004
Werbung

Ähnliche Zitate

Franz Müntefering Foto

„Autorität hat man nicht, sie wächst einem zu.“

—  Franz Müntefering deutscher Politiker (SPD), MdL, MdB 1940
Interview im Stern Nr. 1/2009 vom 23. Dezember 2008, Stern Nr. 1/2009 vom 23. Dezember 2008, S. 120

Citát „Auch neue Bauten sind Spuren der Vergangenheit - weil sie einen daran erinnern, dass das Alte kaputt ist.“
Hannelore Elsner Foto
Werbung
Iwan Sergejewitsch Turgenew Foto
Carl R. Rogers Foto

„Erfahrung ist für mich die höchste Autorität.“

—  Carl R. Rogers US-amerikanischer Psychologe und Jugend-Psychotherapeut 1902 - 1987

Jürgen Habermas Foto
Gustav Mahler Foto

„Was Ihr Theaterleute Eure Tradition nennt, das ist Eure Bequemlichkeit und Schlamperei.“

—  Gustav Mahler österreichischer Komponist und Dirigent 1860 - 1911
Alfred Roller: Mahler und die Inszenierung. In: Musikblätter des Anbruch 2 (1920), S. 273; zitiert nach: Karl Josef Müller: Mahler. Leben – Werke – Dokumente. Piper, München 1988, ISBN 3-492-18264-X, S. 316.

Walter Benjamin Foto

„Die Einzigkeit des Kunstwerks ist identisch mit seinem Eingebettetsein in den Zusammenhang der Tradition.“

—  Walter Benjamin, buch Das Kunstwerk im Zeitalter seiner technischen Reproduzierbarkeit
Das Kunstwerk im Zeitalter seiner technischen Reproduzierbarkeit (1935), Das Kunstwerk im Zeitalter seiner technischen Reproduzierbarkeit, IV, S. 480

Platón Foto
Maurice Thorez Foto
Pierre Joseph Proudhon Foto

„Die Autorität ist also die erste soziale Idee des menschlichen Geschlechtes gewesen. Die zweite hat darin bestanden, unmittelbar an der Abschaffung der Autorität zu arbeiten.“

—  Pierre Joseph Proudhon, buch Bekenntnisse eines Revolutionärs
Bekenntnisse eines Revolutionärs (Les Confessions d’un révolutionnaire, 1849), Bekenntnisse eines Revolutionärs 3, Wesen und Bestimmung der Regierung Original franz.: "L’autorité , voilà donc quelle a été la première idée sociale du genre humain. Et la seconde a été de travailler immédiatement à l’abolition de l’autorité, [...]"

Thomas Hobbes Foto

„Nichts ist so wandelbar wie die Vergangenheit.“

—  Markus M. Ronner Schweizer Theologe, Publizist und Journalist 1938
Zitate-Lexikon, Markus M. Ronner Zitate-Lexikon

Noam Chomsky Foto
Arthur Schnitzler Foto

„Die Probleme der Sittlichkeit liegen auf dem Gebiet der Verantwortung, die der Sitte auf dem der Tradition.“

—  Arthur Schnitzler österreichischer Erzähler und Dramatiker 1862 - 1931
Zurückgelegte Sprüche, Zurückgelegte Sprüche

Platón Foto
Marie von Ebner-Eschenbach Foto

„Das unfehlbare Mittel, Autorität über die Menschen zu gewinnen, ist, sich ihnen nützlich zu machen“

—  Marie von Ebner-Eschenbach österreichische Schriftstellerin 1830 - 1916
Aphorismen, Aphorismen, Reclam Verlag, Stuttgart, 2002, S. 30

„Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Etiam egestas wisi a erat. Morbi imperdiet, mauris ac auctor dictum.“