„Die grausamen Folgen religiös motivierter Gewalt stehen zu drastisch vor unser aller Augen. Gewalt richtet das Reich Gottes, das Reich der Menschlichkeit nicht auf. Sie ist ganz umgekehrt ein Lieblingsinstrument des Antichrist - wie religiös idealistisch sie auch motiviert sein mag. Sie dient nicht der Menschlichkeit, sondern der Unmenschlichkeit.“

Jesus von Nazareth, Herder Verlag, Freiburg im Breisgau, 2011, S. 29

Übernommen aus Wikiquote. Letzte Aktualisierung 23. Juni 2021. Geschichte
Benedikt XVI. Foto
Benedikt XVI.11
265. Papst der römisch-katholischen Kirche 1927

Ähnliche Zitate

Farah Diba Foto

„Aber jeder Fanatismus, ob politisch oder religiös motiviert, ist schlimm!“

—  Farah Diba iranische Kaiserin 1938

Hamburger Abendblatt, Aus aller Welt, 24. April 2004, abendblatt.de http://www.abendblatt.de/daten/2004/04/24/287791.html

Kai Meyer Foto

„Gehörte zur Unmenschlichkeit immer auch das Wissen um die wunden Punkte der Menschlichkeit?“

—  Kai Meyer Deutscher Schriftsteller, Journalist, Drehbuchautor 1969

Dschinnland

Jens Stoltenberg Foto

„Unsere Antwort auf Gewalt ist noch mehr Demokratie, noch mehr Menschlichkeit, aber nicht noch mehr Naivität. Das sind wir den Opfern schuldig.“

—  Jens Stoltenberg norwegischer Politiker, Generalsekretär der NATO 1959

Reaktion auf die Anschläge von Utøya und Oslo am 22. Juli 2011, Die Zeit; 23. Juli 2011 http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2011-07/terroranschlaege-oslo-3/seite-2

Konfuzius Foto

„Wo Menschlichkeit geboten ist, steh nicht zurück - selbst hinter deinem Lehrer.“

—  Konfuzius chinesischer Philosoph zur Zeit der Östlichen Zhou-Dynastie -551 - -479 v.Chr

15,35

Hugo Von Hofmannsthal Foto

„Die Ideologen der Menschlichkeit zeichnen sich selten durch feiner entwickelte Menschlichkeit aus.“

—  Joachim Günther deutscher Publizist, Journalist, Essayist, Erzähler und Literaturkritiker 1905 - 1990

Findlinge

Malcolm X Foto
Gerhard Uhlenbruck Foto

„Gewalt ist entweder die Folge geistiger oder die Folge sozialer Armut.“

—  Gerhard Uhlenbruck deutscher Mediziner und Aphoristiker 1929

Worthülsenfrüchte, 7. März 2002
Worthülsenfrüchte

Molière Foto

„Man muss sich besiegen lassen und Menschlichkeit haben.“

—  Molière französischer Schauspieler, Theaterdirektor und Dramatiker 1622 - 1673

Scapins Schelmenstreiche, I, 3 / Scapin
Original franz.: "Il faut se laisser vaincre, et avoir de l'humanité."
Scapins Schelmenstreiche

Franz Grillparzer Foto

„Die Irreligiösen sind religiöser als sie selbst wissen, und die Religiösen sind's weniger, als sie meinen.“

—  Franz Grillparzer österreichischer Dramatiker 1791 - 1872

Studien zur Philosophie und Religion. Gutenberg-De http://gutenberg.spiegel.de/index.php?id=5&xid=3457&kapitel=2&cHash=1&hilite=Irreligi%c3%b6sen#gb_found
Anderes

Peter Sloterdijk Foto
Terry Goodkind Foto
Max Lüscher Foto

„Die Erfahrung der Harmonie, des zusammenhängenden Ganzen, trägt die philosophische Bezeichnung »Ganzheit« und hat den religiösen Namen »Gott«.“

—  Max Lüscher Schweizer Psychologe und Philosoph 1923 - 2017

Mein Gottesbild: Fünfzig Beiträge namhafter Autoren - Eine Anthologie / hrsg. von Jan Brauers. - München : Nymphenburger, 1990 - ISBN 3-485-00611-4 - Beitrag von Max Lüscher: S. 214

Gotthold Ephraim Lessing Foto
Johnny Depp Foto
Friedrich Schlegel Foto

„Die Weiblichkeit soll wie die Männlichkeit zur höhern Menschlichkeit gereinigt werden.“

—  Friedrich Schlegel deutscher Kulturphilosoph, Kritiker, Literaturhistoriker und Übersetzer 1772 - 1829

Über die Diotima
Über die Diotima

Baltasar Gracián Y Morales Foto

„Mehr Dinge hat Geschick durchgesetzt als Gewalt, und öfter haben die Klugen die Tapferen besiegt als umgekehrt.“

—  Baltasar Gracián Y Morales spanischer Schriftsteller, Hochschullehrer und Jesuit 1601 - 1658

Handorakel und Kunst der Weltklugheit, 220
Original span.: "Más cosas ha obrado la maña que la fuerça, y más vezes vencieron los Sabios a los valientes que al contrario."
Handorakel und Kunst der Weltklugheit

Daisaku Ikeda Foto
Gotthold Ephraim Lessing Foto

„Was Gewalt heißt, ist nichts: Verführung ist die wahre Gewalt.“

—  Gotthold Ephraim Lessing, Emilia Galotti

V, 7 / Emilia. S. 149
Emilia Galotti

Garri Kimowitsch Kasparow Foto

„Jeder sollte sich mit Gott auf individueller Basis beschäftigen. Religiöse Lobbygruppen suchen zu oft Streit.“

—  Garri Kimowitsch Kasparow russischer Schachweltmeister armenischer Herkunft 1963

Neon, 03/2008

Ähnliche Themen