„Man sieht, dass sich im Norden keine Sterne mehr etablieren, im Süden keine aufgehenden Sterne mehr.“

Bearbeitet von Monnystr. Letzte Aktualisierung 23. Juni 2021. Geschichte
Nicolaus Copernicus Foto
Nicolaus Copernicus72
preußischer Astronom der Renaissance 1473 - 1543

Ähnliche Zitate

Citát „Nur im Dunkeln sieht man die Sterne.“
Martin Luther King Foto

„Nur im Dunkeln sieht man die Sterne.“

—  Martin Luther King US-amerikanischer Theologe und Bürgerrechtler 1929 - 1968

Otto Gross Foto

„Wie gut mir doch die Sterne die Zukunft vorausgesagt haben - mein Schicksal mit den Frauen, die ich liebe! Seit jener letzten Nacht giltst Du mir von den Sternen für mich vorausbestimmt - Du Kreuz des Südens über meiner Fahrt.“

—  Otto Gross österreichischer Psychiater, Psychoanalytiker und Anarchist 1877 - 1920

Brief Nr. 9 an Frieda Weekley geb. von Richthofen, ca. 1907 (bei dehmlow.de http://www.dehmlow.de/index.php/de/otto-gross/164-meine-geliebte-ich-habe-sehnsucht-nach-brief-9)

Antoine de Saint-Exupéry Foto
Peter Hille Foto

„Sterne sind Gottestänzer.“

—  Peter Hille deutscher Schriftsteller 1854 - 1904

Büchlein der Allmacht. In: Gestalten und Aphorismen, Gesammelte Werke, Zweiter Band, Schuster & Loeffler, Berlin und Leipzig 1904, S. 71,

Kase.O Foto
Friedrich Schiller Foto

„Die Sterne lügen nicht.“

—  Friedrich Schiller, Wallensteins Tod

Wallensteins Tod, III,9 / Wallenstein
Wallenstein - Trilogie (1798-1799), Wallensteins Tod

Aleister Crowley Foto

„Jeder Mann und jede Frau ist ein Stern.“

—  Aleister Crowley britischer Okkultist, Schriftsteller und Bergsteiger 1875 - 1947

Seneca d.J. Foto

„Über rauhe Pfade zu den Sternen.“

—  Seneca d.J. römischer Philosoph -4 - 65 v.Chr

Isaac Bashevis Singer Foto
Antoine de Saint-Exupéry Foto

„Wenn du bei Nacht den Himmel anschaust, wird es Dir sein, als lachten alle Sterne, weil ich auf einem von ihnen wohne, weil ich auf einem von ihnen lache. Du allein wirst Sterne haben, die lachen können.“

—  Antoine de Saint-Exupéry, buch Der kleine Prinz

Der kleine Prinz, Kapitel XXVI
Original franz.: "Quand tu regarderas le ciel, la nuit, puisque j'habiterai dans l'une d'elles, puisque je rirai dans l'une d'elles, alors ce sera pour toi comme si riaient toutes les étoiles. Tu auras, toi, des étoiles qui savent rire!"
Der kleine Prinz, Le petit prince (1943)

William Shakespeare Foto

„Und stirbt er einst, Nimm ihn, zerteil in kleine Sterne ihn: Er wird des Himmels Antlitz so verschönen, Dass alle Welt sich in die Nacht verliebt Und niemand mehr der eitlen Sonne huldigt.“

—  William Shakespeare englischer Dramatiker, Lyriker und Schauspieler 1564 - 1616

3. Akt, 2. Szene 23-26 / Julia
Original engl. "and, when he shall die, // Take him and cut him out in little stars, // And he will make the Face of heaven so fine, // That all the world will be in Love with night, // And pay no worship to the Garish Sun."
Romeo und Julia - Romeo and Juliet

Clive Staples Lewis Foto

„Wer alles durchschaut, sieht nichts mehr.“

—  Clive Staples Lewis irischer Schriftsteller und Literaturwissenschaftler 1898 - 1963

Die Abschaffung des Menschen, S.82

Heinrich Heine Foto

„In uns selbst liegen die Sterne unseres Glücks.“

—  Heinrich Heine deutscher Dichter und Publizist 1797 - 1856

Memoiren, 1854
Briefe, Gedichte, Sonstige

Nikolaus von Kues Foto

„Wir nehmen an, kein Stern sei unbewohnt.“

—  Nikolaus von Kues, buch De docta ignorantia

De docta ignorantia, aus: Nicolaus Cusanus, philosophische und theologische Schriften, auf der Grundlage der Übersetzung von Anton Scharpff, Wiesbaden 2005, ISBN 3-86539-009-9, S. 123

Carl Schurz Foto

„Ideale sind wie Sterne, man kann sie nicht erreichen, aber man kann sich an ihnen orientieren.“

—  Carl Schurz deutsch-amerikanischer Revolutionär, General und Staatsmann 1829 - 1906

Friedrich Nietzsche Foto

Ähnliche Themen