„[Gott ist] ein rachsüchtiger blutrünstiger ethnischer Säuberer, ein frauenfeindlicher, homophober Rassist, ein Kinder-und Völkermörder, ein Philisterschlächter, ein verderblicher, größenwahnsinniger, sadomasochistischer, kapriziöser Tyrann.“

Original

[God is] a vindictive bloodthirsty ethnic cleanser, a misogynistic, homophobic racist, an infanticidal, genocidal, phillicidal, pestilential, megalomaniacal, sadomasochistic, capriciously malevolent bully.

Quelle: The God Delusion (2006)
Kontext: The God of the Old Testament is arguably the most unpleasant character in all fiction: jealous and proud of it; a petty, unjust, unforgiving control-freak; a vindictive, bloodthirsty ethnic cleanser; a misogynistic, homophobic, racist, infanticidal, genocidal, filicidal, pestilential, megalomaniacal, sadomasochistic, capriciously malevolent bully. (p. 31 of the hardcover edition and p. 51 of the paperback edition; see also: Dan Barker, God: The Most Unpleasant Character in All Fiction, foreword by Richard Dawkins, 2016)

Bearbeitet von RW19. Letzte Aktualisierung 23. April 2021. Geschichte
Richard Dawkins Foto
Richard Dawkins22
Britischer Zoologe, Biologe und Autor 1941

Ähnliche Zitate

Gottfried August Bürger Foto

„Du nicht von Gott, Tyrann!“

—  Gottfried August Bürger deutscher Dichter 1747 - 1794

Der Bauer. In: Gedichte, Theil 1, bey Johann Christian Dieterich, Göttingen 1789, S. 99, verwendet in: Georg Büchner, Der Hessische Landbote

Benjamin Franklin Foto

„Rebellion gegen Tyrannen ist Gehorsam gegenüber Gott.“

—  Benjamin Franklin amerikanischer Drucker, Verleger, Schriftsteller, Naturwissenschaftler, Erfinder und Staatsmann 1706 - 1790

Marie von Ebner-Eschenbach Foto
Jean de La Bruyere Foto
William Shakespeare Foto

„Kinder sind ein Segen Gottes.“

—  William Shakespeare englischer Dramatiker, Lyriker und Schauspieler 1564 - 1616

1. Akt, 1. Szene / Narr
Original engl. "Barnes are blessings"
Ende Gut, alles gut - All's Well, That Ends Well

Lukian von Samosata Foto
Johann Jakob Engel Foto

„Wir können gegen den Tyrannen, das Schicksal, nichts; aber gegen die Sirene, die Sinnlichkeit, Alles.“

—  Johann Jakob Engel deutscher Schriftsteller und Literaturtheoretiker 1741 - 1802

Das Irrenhaus. Aus: Schriften, Zweiter Band: Der Philosoph für die Welt. 2. Theil. Berlin: Myliussisch, 1801. S. 194.

Albert Camus Foto

„Krankheit ist der furchterregendste Tyrann.“

—  Albert Camus französischer Schriftsteller und Philosoph 1913 - 1960

Jesus von Nazareth Foto
Franz von Assisi Foto
Sean Penn Foto
Ludwig Börne Foto

„Es kann das Volk sein eigener Tyrann seyn, und es ist es oft gewesen.“

—  Ludwig Börne deutscher Journalist, Literatur- und Theaterkritiker 1786 - 1837

Kritiken. Aus: Gesammelte Schriften. 2. Band. Milwaukee, Wis.: Luft, Bickler & Co., 1858. S. 206.

Thomas Hobbes Foto

„Ursprünglich meinte Tyrann einfach Monarch.“

—  Thomas Hobbes englischer Mathematiker, Staatstheoretiker und Philosoph 1588 - 1679

Platón Foto
Miguel Delibes Foto
William Makepeace Thackeray Foto
Nikos Kazantzakis Foto
Franziskus Foto

„Homosexuelle Menschen haben das Recht darauf, in einer Familie zu sein. Sie sind Kinder Gottes.“

—  Franziskus 266. Papst der römisch-katholischen Kirche 1936

Quelle: https://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/papst-franziskus-macht-sich-fuer-homosexuelle-stark-17013950.html

Angelus Silesius Foto

Ähnliche Themen