„Jemand, dem das Schreiben zur Gewohnheit geworden ist, schreibt auch ohne Ideen weiter, wie ein alter Arzt namens Bouvard, der, als er in seinen letzten Zügen lag, seinem Lehnstuhl den Puls fühlte.“

Bearbeitet von Monnystr. Letzte Aktualisierung 3. Juni 2021. Geschichte
Antoine de Rivarol Foto
Antoine de Rivarol5
französischer Schriftsteller 1753 - 1801

Ähnliche Zitate

„Für viele ist die Kunst der Verstellung zur Gewohnheit geworden.“

—  Torquato Accetto 1600 - 1640

Über die ehrenwerte Kunst der Verstellung
Über die ehrenwerte Kunst der Verstellung

Johann Jakob Engel Foto

„Der Arzt verzweifelt nur dann, wenn der Kranke nicht mehr fühlt daß er leidet.“

—  Johann Jakob Engel deutscher Schriftsteller und Literaturtheoretiker 1741 - 1802

Das Irrenhaus. Aus: Schriften, Zweiter Band: Der Philosoph für die Welt. 2. Theil. Berlin: Myliussisch, 1801. S. 185.

Berti Vogts Foto

„Wenn ich mal ein Buch schreibe, dann schreibt das meine Frau.“

—  Berti Vogts ehemaliger deutscher Fußballspieler und deutscher Fußballtrainer 1946

STERN Jahresrückblick 1998

Paracelsus Foto

„Der ist ein Arzt, der um das Unsichtbare weiß, das keinen Namen hat, keine Materie und doch seine Wirkung.“

—  Paracelsus Arzt, Alchemist, Astrologe, Naturforscher, Mystiker, Laientheologe und Philosoph 1493 - 1541

Andy Warhol Foto

„Ich denke, jemand sollte in der Lage sein, alle meine Bilder für mich zu machen.“

—  Andy Warhol amerikanischer Grafiker, Künstler, Filmemacher und Verleger 1928 - 1987

Ursula Lehr Foto

„Der alte Arzt spricht Latein, der junge Arzt spricht Englisch, der gute Arzt spricht die Sprache des Patienten“

—  Ursula Lehr deutsche Psychologin und Politikerin, MdB, Ministerin 1930

Quelle: Ärzte Zeitung, 12.Juni 2009 http://www.aerztezeitung.de/politik_gesellschaft/article/552478/gute-arzt-spricht-sprache-des-patienten.html

Blaise Pascal Foto

„Das Letzte, was man findet, wenn man ein Werk schreibt, ist, zu wissen, was man an den Anfang stellen soll.“

—  Blaise Pascal französischer Mathematiker, Physiker und Literat (* 19. Juni 1623; † 19. August 1662) 1623 - 1662

Citát „Amerika gibt es nicht. Es ist ein Name, den man einer abstrakten Idee verleiht.“
Henry Miller Foto
François de La  Rochefoucauld Foto

„Die Jugend wechselt ihre Neigungen aus Lebenslust, das Alter bewahrt sie aus Gewohnheit.“

—  François de La Rochefoucauld französischer Schriftsteller 1613 - 1680

Reflexionen, Maxime 109
Original franz.: "La jeunesse change ses goûts par l'ardeur du sang, et la vieillesse conserve les siens par l'accoutumance."

John Cowper Powys Foto

„Tod und Liebe! In diesen beiden allein lag die letzte Würde des Lebens.“

—  John Cowper Powys, buch Wolf Solent

Wolf Solent, 1929, aus dem Englischen übersetzt von Richard Hoffmann, Rowohlt Verlag, Reinbek bei Hamburg 1994, ISBN 3-499-40091 X, S. 684
"Death and Love! In those two alone lay the ultimate dignity of life." - p. 950 archive.org http://archive.org/stream/wolfsolentanovel030662mbp#page/n469/mode/2up

Nassim Nicholas Taleb Foto
Isaac Asimov Foto
Thomas Mann Foto

„Ein Schriftsteller ist jemand, für den das Schreiben schwieriger ist als für andere Menschen.“

—  Thomas Mann deutscher Schriftsteller und Literatur-Nobelpreisträger 1875 - 1955

Horst Seehofer Foto

„Wegen der Arzt- und Zahnarzthonorare hätten wir die letzten zwanzig Jahre keine Gesundheitsreform gebraucht.“

—  Horst Seehofer deutscher Politiker 1949

Stern 39/95 vom 21. September 1995, S. 146

Terry Pratchett Foto
Marie von Ebner-Eschenbach Foto

„Alte Diener sind kleine Tyrannen, an welche die große Tyrannin Gewohnheit uns knüpft.“

—  Marie von Ebner-Eschenbach österreichische Schriftstellerin 1830 - 1916

Aphorismen. Aus: Schriften. Bd. 1, Berlin: Paetel. 1893. S. 23
Aphorismen

Uwe Timm Foto
Jane Jacobs Foto

„Neue Ideen brauchen alte Gebäude“

—  Jane Jacobs US-amerikanische Sachbuch-Autorin, Stadt- und Architekturkritikerin 1916 - 2006

Stephen King Foto
Alessandro Baricco Foto

Ähnliche Themen