„So künde, o Muse, dein Klagen
Von Trauer, Krieg und Tücke,
Von verlogener Liebesmüh’ und
Liederlichstem Rumgeficke …“

—  Christopher Moore, The Serpent of Venice
Christopher Moore Foto
Christopher Moore21
US-amerikanischer Roman-Schriftsteller 1957
Werbung

Ähnliche Zitate

Miyamoto Musashi Foto
Reinhard Mey Foto
Werbung
Angelus Silesius Foto
Friedrich Rückert Foto

„Du klagest, dass die Welt so unvollkommen ist, und fragst warum? Weil du so unvollkommen bist!“

—  Friedrich Rückert deutscher Dichter, Übersetzer und Orientalist 1788 - 1866
Die Weisheit des Brahmanen, V, 69

Johann Wolfgang von Goethe Foto

„O was ist der Mensch, dass er über sich klagen darf!“

—  Johann Wolfgang von Goethe deutscher Dichter und Dramatiker 1749 - 1832
Die Leiden des jungen Werther - Am 4. Mai 1771'

Jürgen Vogel Foto

„Ich kann nichts. Außer einem: Ich traue mich.“

—  Jürgen Vogel deutscher Schauspieler 1968
Interview im Focus, Ausgabe 15/2009, S. 97

 Homér Foto

„Es mehrt unendliche Trauer das Elend.“

—  Homér gilt als Autor der Ilias und Odyssee 750
Odyssee, 18. Gesang, 174 / Eurynome und 19. Gesang, 120 / Odysseus

Walther von der Vogelweide Foto
Werbung
Arthur Schopenhauer Foto
H. P. Lovecraft Foto
Wilhelm Busch Foto

„Wer dir sagt, er hätte noch nie gelogen, dem traue nicht, mein Sohn!“

—  Wilhelm Busch deutscher Verfasser von satirischen in Verse gefassten Bildergeschichten 1832 - 1908
Dummheit, die man bei den anderen sieht, S. 873

Werbung
Stanley Marcus Foto
Richard Branson Foto

„Kunden stehen nicht an erster Stelle. Mitarbeiter stehen an erster Stelle. Wenn Sie sich um Ihre Mitarbeiter kümmern, kümmern sie sich um die Kunden.“

—  Richard Branson britischer Unternehmer und Ballonfahrer 1950

Original: Clients do not come first. Employees come first. If you take care of your employees, they will take care of the clients.
Adelbert Von Chamisso Foto

„Sollst nicht uns lange klagen, // Was alles dir wehe thut. // Nur frisch, nur frisch gesungen! // Und alles ist wieder gut.“

—  Adelbert Von Chamisso deutscher Naturforscher und Dichter 1781 - 1838
Frisch gesungen! Aus: Gedichte. 3. Auflage. Stuttgart: Hausmann, 1835. S. 77

Georg Elser Foto

„Ich hab den Krieg verhindern wollen.“

—  Georg Elser deutscher Widerstandskämpfer und Hitler-Attentäter 1903 - 1945
Quelle: deutsche Sonderbriefmarke zum 100. Geburtstag von Georg Elser aus dem Jahr 2003. Vgl. Peter Steinbach, Johannes Tuchel: Georg Elser. be. bra wissenschaft verlag GmbH, Berlin 2008 ISBN 978-3-937233-53-6. S. 40: "Im November 1939 wurde Georg Elser während der Vernehmungen in Berlin seiner Mutter und seiner Schwester Marie gegenübergestellt. Leonhard Elser berichtete um 1960 darüber: »Die Mutter hat unter Schluchzen nur gefragt: 'Georg, warum hast Du das getan?' und er hat gesagt: 'Mutter, ich habe den Krieg verhindern wollen.' Und dann haben alle beteiligten Personen geweint und geschluchzt und man ist einfach nicht mehr fähig gewesen, weitere Fragen zu stellen. Die ganze Gegenüberstellung dürfte nur etwa vier Minuten gedauert haben.

Folgend