„Er liebte mich nicht, er liebte das Bild, das er von sich hatte, und er wollte, daß ihn jemand darin bestätigte, jede wäre ihm recht, ich war nicht wichtig, also brauchte ich mir um ihn auch keine Gedanken zu machen.“

Surfacing

Letzte Aktualisierung 16. Januar 2022. Geschichte
Margaret Atwood Foto
Margaret Atwood20
kanadische Schriftstellerin 1939

Ähnliche Zitate

Antonio Gala Foto
Dolly Parton Foto
Johann Heinrich Pestalozzi Foto
Agatha Christie Foto
Friedrich Hebbel Foto
Thomas von Aquin Foto
Nikola Tesla Foto
Theodor W. Adorno Foto

„Der des Jargons Kundige braucht nicht zu sagen, was er denkt, nicht einmal recht es zu denken: das nimmt der Jargon ihm ab und entwertet den Gedanken.“

—  Theodor W. Adorno deutscher Philosoph, Soziologe, Musiktheoretiker und Komponist 1903 - 1969

Jargon der Eigentlichkeit [Jargon of Authenticity] (1964)

Monika Maron Foto

„Es ist nicht wichtig, recht zu haben, sondern recht zu behalten.“

—  Monika Maron, buch Flugasche

Flugasche. Frankfurt/Main S. Fischer 1981. S. 192. ISBN 3-596-22317-2

Chuck Palahniuk Foto
Andy Warhol Foto

„Ich denke, jemand sollte in der Lage sein, alle meine Bilder für mich zu machen.“

—  Andy Warhol amerikanischer Grafiker, Künstler, Filmemacher und Verleger 1928 - 1987

Honoré De Balzac Foto
John Green Foto
Herbert Wehner Foto
Frida Kahlo Foto

„Fast immer sind die Gedanken schneller als die Augen und verfälschen das Bild.“

—  Marlen Haushofer, buch Die Wand

Die Wand. 2. Auflage. [Hamburg & Düsseldorf]: Claassen, 1968. S. 210

Laotse Foto
Richard Rothe Foto

„Ohne den Tod wäre das Leben nichts Rechtes.“

—  Richard Rothe deutscher evangelischer Theologe 1799 - 1867

Stille Stunden, Verlag von Hermann Koelling 1872, S. 216

Jean Jacques Rousseau Foto
Sean Penn Foto

„Wenn Sie bereit sind, zwei Gedanken in ein Bild zu setzen, sind Sie dem Spiel bereits voraus.“

—  Sean Penn US-amerikanischer Schauspieler, Filmregisseur und Drehbuchautor 1960

Ähnliche Themen