„Als Schriftsteller bedrängt mich die Düsternis der Wirklichkeit, und doch habe ich den besten Beruf der Welt. Ich muss mir mein eigenes Modell bauen.“

—  Sergio Ramírez, TAZ http://www.taz.de/pt/2006/05/24/a0163.1/text, 24. Mai 2006
Sergio Ramírez Foto
Sergio Ramírez4
nicaraguanischer Schriftsteller, Menschenrechtler und Polit… 1942

Ähnliche Zitate

Albert Camus Foto
Thomas Bernhard Foto
Luc de Clapiers de Vauvenargues Foto

„Selbst die besten Schriftsteller reden zuviel.“

—  Luc de Clapiers de Vauvenargues französischer Philosoph, Moralist und Schriftsteller 1715 - 1747

Thomas Jefferson Foto
John Irving Foto
Martin Buber Foto

„Jeder ist dazu berufen, etwas in der Welt zur Vollendung zu bringen.“

—  Martin Buber österreichisch-israelischer jüdischer Religionsphilosoph und Autor 1878 - 1965

Johann Heinrich Pestalozzi Foto

„In den Bau der Welt taugt nur der abgeschliffene Stein.“

—  Johann Heinrich Pestalozzi Schweizer Pädagoge 1746 - 1827
Meine Nachforschungen über den Gang der Natur

Bert Hellinger Foto
Willem Frederik Hermans Foto
Udo Lindenberg Foto

„Ich bin von Beruf Udo Lindenberg. Meinen Job gibt es nur einmal auf der Welt!“

—  Udo Lindenberg deutscher Rockmusiker, Schriftsteller und Kunstmaler 1946
Udo Lindenberg, El Panico, 1989, Goldmann Verlag, ISBN 3-442-30379-6

Eugéne Ionesco Foto

„Phantasie ist nicht Ausflucht. Sich etwas vorstellen heißt, eine Welt bauen, eine Welt erschaffen.“

—  Eugéne Ionesco französischer Dramatiker rumänischer Herkunft, Vertreter des absurden Theaters 1909 - 1994
Bekenntnisse

Franz Grillparzer Foto
Mutter Teresa Foto
Karl Marx Foto

„Die Religion ist der Seufzer der bedrängten Kreatur, das Gemüt einer herzlosen Welt, wie sie der Geist geistloser Zustände ist. Sie ist das Opium des Volkes.“

—  Karl Marx, buch Zur Kritik der Hegelschen Rechtsphilosophie
Deutsch-Französische Jahrbücher (1844), Zur Kritik der Hegelschen Rechtsphilosophie. Einleitung (1844), Zur Kritik der Hegelschen Rechtsphilosophie. Einleitung. MEW 1, S. 378 http://www.mlwerke.de/me/me01/me01_378.htm#S378, 1844

Oscar Wilde Foto
Diogenes von Sinope Foto

„Das Beste auf der Welt ist die Redefreiheit.“

—  Diogenes von Sinope griechischer Philosoph, Schüler des Antisthenes -404 - -322 v.Chr

Albert Camus Foto
Waldemar Bonsels Foto

„Das beste Buch ist aber das, welches dem Leser seinen eigenen Reichtum fühlbar macht.“

—  Waldemar Bonsels deutscher Schriftsteller 1880 - 1952
Menschenwege. Aus den Notizen eines Vagabunden. 36.-42. Tausend. Frankfurt a.M.: Rütten & Loening, 1920. S. 103.

Roger Penrose Foto

„Zweifellos gibt es in Wirklichkeit nicht drei Welten, sondern nur eine, und das wahre Wesen dieser Welt können wir gegenwärtig nicht einmal erahnen.“

—  Roger Penrose, buch Schatten des Geistes
Schatten des Geistes: Wege zu einer neuen Physik des Bewusstsein, Heidelberg 1995. S 529. Aus dem Englischen von Anita Ehlers. Siehe auch: Drei-Welten-Lehre "No doubt there are not really three worlds but one, the true nature of which we do not even glimpse at present." - Shadows of the Mind - A Search for the Missing Science of Consciousness. Oxford University Press 1994, p. 420

„Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Etiam egestas wisi a erat. Morbi imperdiet, mauris ac auctor dictum.“

x