„Die Freude zu leben wird aus der Natur geboren und muß im Geiste gerettet werden.“

30. Jänner 17, Tagebuch 1917, hrsg. v. Richard Hörmann und Matthias Flatscher, Hamburg u. a.: LIT-Verlag, 2011, Seite 47 https://books.google.de/books?id=8XzQK_JlMMQC&pg=PA47; Schriften Bd. 1, Kösel 1963, S. 46

Übernommen aus Wikiquote. Letzte Aktualisierung 21. Mai 2020. Geschichte
Ferdinand Ebner Foto
Ferdinand Ebner9
österreichischer Philosoph (dialogisches Denken) 1882 - 1931

Ähnliche Zitate

John Steinbeck Foto
Reinhold Messner Foto

„Welche Quelle der Freude, wenn man die Natur liebt.“

—  Reinhold Messner italienischer Extrembergsteiger, Abenteurer, Politiker, MdEP 1944

Miguel de Cervantes Foto
Andreas Weber Foto

„Wir müssen Natur bewahren, weil wir sie selbst sind, und wir müssen Natur bewahren, weil sie alles ist, was wir nicht sind.“

—  Andreas Weber deutscher Biologe, Philosoph, Publizist 1967

Alles fühlt : Mensch, Natur und die Revolution der Lebenswissenschaften. - Berlin : Berlin Verlag, 2007 ISBN 3-8270-0670-8 - Seite 294

Jean Paul Sartre Foto

„Freude ist die warme Sonnenseite des Geistes und des Leibes.“

—  Jean Paul Sartre französischer Romancier, Dramatiker, Philosoph und Publizist 1905 - 1980

Friedrich Schiller Foto

„Freude heißt die starke Feder // in der ewigen Natur. // Freude, Freude treibt die Räder // in der großen Weltenuhr.“

—  Friedrich Schiller, An die Freude

An die Freude, Verse 37-40, S. 3
Gedichte und Balladen, An die Freude (1785)

George Gordon Byron Foto

„Wer Freude genießen will, muss sie teilen. Das Glück wurde als Zwilling geboren.“

—  George Gordon Byron, Don Juan

Don Juan, 2. Gesang CLXXII
Original engl.: "all who joy would win // Must share it, — Happiness was born a twin."

Ralph Waldo Emerson Foto

„Die Natur trägt immer die Farben des Geistes.“

—  Ralph Waldo Emerson US-amerikanischer Philosoph und Schriftsteller 1803 - 1882

Leo Tolstoi Foto
Khalil Gibran Foto
Gotthold Ephraim Lessing Foto

„Welche Freude, wenn es heißt: Alter, du bist alt an Haaren, blühend aber ist dein Geist!“

—  Gotthold Ephraim Lessing, buch Laokoon

Die 47. Ode Anakreons
Briefe, Fabeln, Laokoon, Philotas, Theologische Streitschriften, Sonstige

Angelus Silesius Foto

„Jch weiß daß ohne mich GOtt nicht ein Nun kan leben / Werd' ich zu nicht Er muß von Noth den Geist auffgeben.“

—  Angelus Silesius deutscher Barockdichter 1624 - 1677

Der Cherubinische Wandersmann, I, 8 ("GOtt lebt nicht ohne mich"; S.28)

Paracelsus Foto
Epikur Foto

„Ein jeder scheidet aus dem Leben, als sei er gerade geboren.“

—  Epikur Philosoph der Antike -341 - -269 v.Chr

Sprüche in: Briefe, Sprüche, Werkfragmente

Paracelsus Foto

„Ein Arzt muß durch der Natur Examen gehen.“

—  Paracelsus Arzt, Alchemist, Astrologe, Naturforscher, Mystiker, Laientheologe und Philosoph 1493 - 1541

Johann Wolfgang von Goethe Foto

„Denn das Leben ist die Liebe // Und des Lebens Leben Geist“

—  Johann Wolfgang von Goethe, buch West-östlicher Divan

West-östlicher Divan, zitiert in Julius Stenzel: Zur Entwicklung des Geistbegriffs in der griechischen Philosophie (1956), abgedruckt in Um die Begriffswelt der Vorsokratiker / (von Kurt Rietzler u. a.) ; hg. von Hans-Georg Gadamer. - Darmstadt : Wissenschaftliche Buchgesellschaft, 1968. (Wege der Forschung ; 9), S. 214

Uwe Timm Foto
Johann Amos Comenius Foto
Rabindranath Tagore Foto
Dalai Lama Foto

„Wenn wir also gut zu sterben wünschen, müssen wir lernen, gut zu leben: Wenn wir auf einen friedvollen Tod hoffen, dann müssen wir in unserem Geist und in unserer Lebensführung den Frieden kultivieren.“

—  Dalai Lama 14. Dalai Lama 1935

auf S. 7 im Vorwort zu Sogyal Rinpoche "Das Tibetische Buch vom Leben und Sterben" aus dem Englischen von Thomas Geist und Karin Behrendt; Fischer Vlg., Frankfurt/Main, 2003, ISBN 3-502-61113-0; Original: "The Tibetan Book of Living and Dying. Revised and updated version" Harper, S.F. 2002

Ähnliche Themen