„Still schleicht das Schicksal // Herum auf dieser Welt, // Der eine hat den Beutel, // Der andre, der hat's Geld.“

—  Johann Nepomuk Nestroy, Die Verbannung aus dem Zauberreiche
Johann Nepomuk Nestroy Foto
Johann Nepomuk Nestroy26
österreichischer Dramatiker, Schauspieler und Opernsänger 1801 - 1862

Ähnliche Zitate

Hermann von Keyserling Foto

„Der kürzeste Weg zu sich selbst führt um die Welt herum.“

—  Hermann von Keyserling deutscher Philosoph 1880 - 1946
Das Reisetagebuch eines Philosophen (1919), Motto,

William Shakespeare Foto

„Stolz soll der Beutel sein, der Anzug arm.“

—  William Shakespeare englischer Dramatiker, Lyriker und Schauspieler 1564 - 1616

Otto Von Bismarck Foto

„Wer den Daumen auf dem Beutel hat, hat die Macht.“

—  Otto Von Bismarck deutscher Politiker, Reichskanzler 1815 - 1898
Rede im Norddeutschen Reichstag, 21. Mai 1869, Stenographische Berichte S. 1017 linke Spalte books.google.de/ http://books.google.de/books?id=wm9HAAAAYAAJ&pg=PA1017

Karl Liebknecht Foto

„Arbeiter und Soldaten! Nun ist eure Stunde gekommen. Nun seid ihr nach langem Dulden und stillen Tagen zur Tat geschritten. Es ist nicht zuviel gesagt: In diesen Stunden blickt die Welt auf euch und haltet ihr das Schicksal der Welt in euren Händen.“

—  Karl Liebknecht Deutscher Politiker (KPD), MdR 1871 - 1919
"Die nächsten Ziele eures Kampfes", ein Flugblatt der Gruppe "Internationale" (Spartukusgruppe) vom 8./9. November 1918. marxists.org https://www.marxists.org/deutsch/archiv/liebknechtk/1918/11/ziele.htm

Ingeborg Bachmann Foto
Friedrich Haug Foto

„Schwer drückt ein voller Beutel, schwerer // Ein leerer.“

—  Friedrich Haug
Epigramme: Gnome. In: Epigrammatische Spiele. Zürich: Orell, Füßli und Comp., 1807, S. 79

Albert Einstein Foto
Johann Wolfgang von Goethe Foto
Joseph von Eichendorff Foto
Karl Raimund Popper Foto
Rainer Maria Rilke Foto
Gustav Landauer Foto

„Jetzt gilt es, dazu noch Opfer andrer Art zu bringen, nicht heroische, sondern stille, unscheinbare Opfer, um für das rechte Leben ein Beispiel zu geben.“

—  Gustav Landauer, buch Aufruf zum Sozialismus
Aufruf zum Sozialismus, Revolutionsausgabe, verlegt bei Paul Cassirer, Berlin 1919, S. 152, MDZ https://reader.digitale-sammlungen.de/de/fs1/object/display/bsb11125615_00176.html; auch verwendet am Gustav-Landauer-Denkmal

Paul Heyse Foto

„Wer sich an Andre hält, // Dem wankt die Welt. // Wer auf sich selber ruht, // Steht gut.“

—  Paul Heyse deutscher Schriftsteller 1830 - 1914
Fester Grund. In: Gesammelte Werke, Erster Band, Gedichte, Siebente Auflage, Verlag von Wilhelm Hertz, Berlin 1901, Sprüche, Lebensweisheit, S. 421,

Johann Wolfgang von Goethe Foto
Rabindranath Tagore Foto

„Ich bereiste die ganze Erde, um die Flüsse und Berge zu sehen, und ich gab viel Geld aus. Ich unternahm große Anstrengungen. Ich sah alles, aber ich vergaß, gleich vor meinem Haus einen Tautropfen auf einem kleinen Grashalm zu sehen, einen Tautropfen, der in seiner Konvexität die ganze Welt um dich herum spiegelt.“

—  Rabindranath Tagore bengalischer Dichter und Philosoph 1861 - 1941
Eintrag in Satyajit Rays Poesiealbum (1928) Engl.: "I have travelled all round the world to see the rivers and mountains, and I have spent a lot of money. I have gone to great lengths. I have seen everything but I forgot to see just outside my house a dewdrop on a little blade of grass, a dewdrop which reflects in its convexity the whole universe around you." - Satyajit Rays Übersetzung aus dem Bengalischen, zitiert nach Prabodh Maitra: 100 Years of Cinema, Nandan, Kalkutta 1995, S. 163, Google Books https://books.google.de/books?id=wwdlAAAAMAAJ&dq=%22I+have+travelled%22

Robert Musil Foto
Johann Peter Hebel Foto
Gotthold Ephraim Lessing Foto
Jean Paul Sartre Foto

„Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Etiam egestas wisi a erat. Morbi imperdiet, mauris ac auctor dictum.“

x