„Jede Hoffnung ist eigentlich eine gute Tat.“

—  Johann Wolfgang von Goethe, Selbstzeugnisse, Briefe und Gespräche, an Friedrich von Müller
Johann Wolfgang von Goethe Foto
Johann Wolfgang von Goethe777
deutscher Dichter und Dramatiker 1749 - 1832
Werbung

Ähnliche Zitate

Georg Christoph Lichtenberg Foto
Gotthold Ephraim Lessing Foto
Werbung
Oscar Wilde Foto

„Keine gute Tat bleibt ungestraft.“

—  Oscar Wilde irischer Schriftsteller 1854 - 1900

Francis Bacon Foto

„Die Hoffnung ist ein gutes Frühstück, aber ein schlechtes Abendbrot.“

—  Francis Bacon englischer Philosoph, Staatsmann und Naturwissenschaftler 1561 - 1626
Die Essays

Stephen King Foto
Miguel de Cervantes Foto
Erich Mühsam Foto

„Wer dichten will, der täte gut, // er macht' es so, wie Goethe tut!“

—  Erich Mühsam anarchistischer deutscher Schriftsteller und Publizist und Antimilitarist 1878 - 1934
Schüttelreime. Aus: Zur Psychologie der Erbtante. Berlin: Eulenspiegel-Verlag, 1984. S. 20

Václav Havel Foto

„Hoffnung ist nicht die Überzeugung dass etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit dass etwas Sinn hat, egal wie es ausgeht.“

—  Václav Havel tschechischer Schriftsteller und Politiker 1936 - 2011
Theresa Enke in einer Traueranzeige für ihren verstorbenen Mann, Robert Enke

Diese Übersetzung wartet auf eine Überprüfung. Ist es korrekt?
Francis Bacon Foto
 Hafes Foto

„Mag ich gut sein oder böse,// wandle weiter deinen Pfad!// Denn am Ende erntet jeder,// nur die Früchte seinen Tat.“

—  Hafes persischer Dichter 1326 - 1390
Diwan-e-Hafes Original Persisch: "من اگرنيكم اگر بد، تو برو خود را باش// هركسی آن درود عاقبت كار كه كشت"

Jean Cocteau Foto

„Die Spiegel täten gut daran, sich ein wenig zu besinnen, ehe sie die Bilder zurückwerfen.“

—  Jean Cocteau französischer Schriftsteller, Regisseur, Maler und Choreograf 1889 - 1963
Versuche (1928/32); in: Jean Cocteau; Band 2: Prosa; Volk und Welt, Berlin 1971. S.288

Johann Wolfgang von Goethe Foto

„Unsre Taten selbst, so gut als unsre Leiden, // Sie hemmen unsres Lebens Gang.“

—  Johann Wolfgang von Goethe, buch Faust. Eine Tragödie.
Dramen, Faust. Eine Tragödie (1808), Faust I, Vers 632 f. / Faust → Zitat im Textumfeld

William Shakespeare Foto

„Wär`s abgetan, so wie`s getan ist, dann wär`s gut, // Man tät es eilig.“

—  William Shakespeare englischer Dramatiker, Lyriker und Schauspieler 1564 - 1616
Macbeth - The Tragedy of Macbeth, 1. Akt, 7. Szene / Macbeth

John Green Foto

„Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Etiam egestas wisi a erat. Morbi imperdiet, mauris ac auctor dictum.“