„Paulus hat Dinge geschrieben, die die ganze christliche Kirche in corpore bis auf den heutigen Tag nicht versteht.“

— Johann Wolfgang von Goethe, Brief des Pastors
Themen
tag, ding, ganze, kirche
Johann Wolfgang von Goethe Foto
Johann Wolfgang von Goethe654
deutscher Dichter und Dramatiker 1749 - 1832
Werbung

Ähnliche Zitate

Ulrich Wickert Foto
Johann Wolfgang von Goethe Foto
Werbung
Eugen Drewermann Foto

„Jesus wollte diese Kirche nicht!“

— Eugen Drewermann katholischer Theologe und Psychotherapeut 1940
in: DER SPIEGEL vom 23. Dezember 1991, dokumentiert in: Worum es eigentlich geht, Protokoll einer Verurteilung. München: Kösel Verlag GmbH & Co., 1992, ISBN 3-466-20356-2, S. 438-449

Kurt Tucholský Foto

„Was die Kirche nicht verbieten kann, das segnet sie.“

— Kurt Tucholský deutscher Journalist und Schriftsteller (1890–1935) 1890 - 1935
„Schnipsel“, 1973, S. 128

Kurt Tucholský Foto

„Was die Kirche nicht verhindern kann, das pflegt sie wenigstens zu segnen.“

— Kurt Tucholský deutscher Journalist und Schriftsteller (1890–1935) 1890 - 1935
Kapitel Saint-Jean-Pieds-de-Port: Die Basken

„Ich weiß nicht, ich habe heute schon den ganzen Tag so einen versteckten Durst.“

— Ernst Elias Niebergall deutscher Schriftsteller 1815 - 1843
Datterich. Localposse in der Mundart der Darmstädter, IV, 1 (Datterich). Neue wohlfeilere Ausgabe. Darmstadt: Pabst, 1843. S. 42. Google Books

Jean de La Bruyere Foto
Kurt Schwitters Foto

„Kunst ist ein sonderbares Ding, sie braucht den Künstler ganz.“

— Kurt Schwitters deutscher Maler, Werbegrafiker und Universalkünstler des Dadaismus 1887 - 1948
Das literarische Werk, Bd. 5

Werbung
Jean de La Bruyere Foto
Terry Pratchett Foto
Miley Cyrus Foto

„Ich liebe den Schlaf. Ich hätte einen ganzen Tag verbracht, wenn ich könnte.“

— Miley Cyrus US-amerikanische Schauspielerin und Sängerin 1992

Original: I love to sleep. I'd sleep all day if I could.
Terry Pratchett Foto
Werbung
Albert Einstein Foto

„Auschwitz und […] auch Hiroshima und seine Todesenkel beruhen auf eineinhalbtausendjährigen erlauchten theologischen Traditionen der Kirche.“

— Friedrich Heer österreichischer Schriftsteller, Kulturhistoriker und Publizist 1916 - 1983
Gottes erste Liebe. Bechtle 1967. S. 11 books. google

Sylvia Plath Foto
Emily Dickinson Foto
Nächster