„meine Sprache versteht man durch die ganze Welt, […]!“

Haydn auf den Einwand Mozarts, er spreche zu wenige Sprachen um nach London zu reisen, zitiert nach: C. Albert Ludwig, Joseph Haydn. Ein Lebensbild, Verlag von Adolph Büchting, Nordhausen 1867, S. 73,
Zugeschrieben

Übernommen aus Wikiquote. Letzte Aktualisierung 22. Mai 2020. Geschichte
Joseph Haydn Foto
Joseph Haydn4
österreichischer Komponist der Wiener Klassik 1732 - 1809

Ähnliche Zitate

Johann Wolfgang von Goethe Foto
Robert Schumann Foto

„Vielleicht versteht nur der Genius den Genius ganz.“

—  Robert Schumann deutscher Komponist der Romantik 1810 - 1856

S. 4
Musikalische Haus- und Lebensregeln

Ernst Moritz Arndt Foto
Peter Hille Foto
Oscar Wilde Foto
Gustav Landauer Foto

„Die Welt ist ohne Sprache. „Sprachlos würde auch, wer sie verstünde.”“

—  Gustav Landauer, buch Skepsis und Mystik

Skepsis und Mystik, Verlag von Egon Fleischel & Co., Berlin 1903, S. 13, ; vgl. Fritz Mauthner, Beiträge zu einer Kritik der Sprache

Albert Einstein Foto
Jean Baudrillard Foto
Johann Wolfgang von Goethe Foto
Charles Bukowski Foto

„Ich wollte die ganze Welt oder nichts.“

—  Charles Bukowski US-amerikanischer Dichter und Schriftsteller 1920 - 1994

Mark Twain Foto

„Ich glaube nicht, dass es irgendetwas auf der ganzen Welt gibt, was man in Berlin nicht lernen könnte - außer der deutschen Sprache!“

—  Mark Twain US-amerikanischer Schriftsteller 1835 - 1910

Ansprache an Medizinstudenten während seines Aufenthalts in Berlin zum Ende des Jahres 1891
Original engl.: "I don't believe there is anything in the whole earth that you can't learn in Berlin except the German language." -Chapter XXI „European Residence“. Mark Twain's Notebook (1935), p.219 archive.org https://archive.org/stream/completeworksofm22twai#page/218/mode/2up/search/berlin
Notebook

Joseph von Eichendorff Foto
Gertrude Stein Foto

„Die ganze Welt kann weinen, aber nicht die ganze Welt kann seufzen. Seufzen ist extra.“

—  Gertrude Stein US-amerikanische Schriftstellerin, Verlegerin und Kunstsammlerin 1874 - 1946

Citát „Falschheit regiert die ganze welt.“
Georg Rollenhagen Foto

„Falschheit regiert die ganze welt.“

—  Georg Rollenhagen, buch Froschmeuseler

Ulysses fraget seine verwandelten diener, ob sie wider wollen menschen werden. Aus: Froschmeuseler, 1. Buch, 1. Theil, 6. Kapitel. Hg. von Karl Goedeke. Erster Theil. Leipzig: F. A. Brockhaus, 1876 [Dt. Dichter des 16. Jahrhunderts, Bd. 8]. S. 28, Vers 164.

Nikolaus Lenau Foto

„Die ganze Welt ist zum Verzweifeln traurig.“

—  Nikolaus Lenau österreichischer Schriftsteller 1802 - 1850

Einsamkeit 2, 1838. Aus: Sämtliche Werke und Briefe. Band 1, Leipzig und Frankfurt a.M. 1970. S. 290 http://www.zeno.org/Literatur/M/Lenau,+Nikolaus/Gedichte/Gedichte/Viertes+Buch/Sonette/Einsamkeit

Gabriel García Márquez Foto

„Du kannst für die Welt nur eine Person sein, aber für eine Person die ganze Welt bedeuten.“

—  Gabriel García Márquez kolumbianischer Schriftsteller, Journalist und Literaturnobelpreisträger 1927 - 2014

Johann Wolfgang von Goethe Foto

„Die Mathematiker sind eine Art Franzosen: Redet man zu ihnen, so übersetzen sie es in ihre Sprache, und dann ist es alsobald ganz etwas anderes.“

—  Johann Wolfgang von Goethe deutscher Dichter und Dramatiker 1749 - 1832

Maximen und Reflexionen
Theoretische Schriften, Maximen und Reflexionen (1833), Sonstiges alphabetisch geordnet

Georg Büchner Foto

„Es wird mir ganz angst um die Welt, wenn ich an die Ewigkeit denke.“

—  Georg Büchner Deutscher Schriftsteller, Naturwissenschaftler und Revolutionär 1813 - 1837

Wozzeck / Hauptmann, S. 163
Woyzeck (1837)

Platón Foto
Ralph Waldo Emerson Foto

Ähnliche Themen