„Für uns gibt es so etwas wie die Philosophie als solche überhaupt nicht. Denn wie auch immer man diesen Schatten der Wissenschaft, diese graue Eminenz der Humanität, betrachten mag, sie ist nur eine hypostatierte Abstraktion. In Wirklichkeit gibt es nur Philosophien.“

— Jean Paul Sartre, Marxismus und Existenzialismus. Versuch einer Methodik. Deutsche Übersetzung von Herbert Schmitt. Reinbek: Rowohlt Taschenbuch Verlag 1964, S. 7.
Jean Paul Sartre Foto
Jean Paul Sartre11
französischer Romancier, Dramatiker, Philosoph und Publizist 1905 - 1980
Werbung

Ähnliche Zitate

Carl Friedrich Von Weizsäcker Foto
Petrus Damiani Foto
Werbung

„Wissenschaft, Grundlagenforschung, ist nur als Fortsetzung der Philosophie mit anderen Mitteln zu verstehen.“

— Hoimar von Ditfurth deutscher Arzt und Journalist 1921 - 1989
Wir sind nicht nur von dieser Welt, Naturwissenschaft, Religion und die Zukunft des Menschen, Hamburg 1981 (Hoffmann und Campe), Seite 171

Arthur Schopenhauer Foto

„Zur Philosophie verhält sich die Poesie, wie die Erfahrung sich zur empirischen Wissenschaft verhält.“

— Arthur Schopenhauer deutscher Philosoph 1788 - 1860
Die Welt als Wille und Vorstellung, Zweiter Band, Zum dritten Buch, Kapitel 37

Marie von Ebner-Eschenbach Foto
Michel De Montaigne Foto
Arthur Schopenhauer Foto
Charles Péguy Foto

„Eine große Philosophie ist nicht eine fehlerlose, sondern eine furchtlose.“

— Charles Péguy französischer Schriftsteller 1873 - 1914
Cahiers de la Quinzaine (1914)

Werbung
 Lenin Foto

„Man kann die Philosophie nicht mit »Ich« anfangen.“

—  Lenin russischer Revolutionär und Politiker 1870 - 1924
Konspekt zur "Wissenschaft der Logik". Die Lehre vom Sein. LW 38, 94.

 Torch Foto

„Unwissenheit, die Basis von Philosophie.“

—  Torch deutscher Rapper 1971
Morgen, Album "Blauer Samt", V2, 25. September 2000

Ludwig Wittgenstein Foto

„Philosophieren ist: falsche Argumente zurückweisen.“

— Ludwig Wittgenstein österreichisch-britischer Philosoph 1889 - 1951

Karl Marx Foto

„Wie die Philosophie im Proletariat ihre materiellen, so findet das Proletariat in der Philosophie seine geistigen Waffen“

— Karl Marx deutscher Philosoph, Ökonom und Journalist 1818 - 1883
Zur Kritik der Hegelschen Rechtsphilosophie. Einleitung. MEW 1, S. 391, 1844

Werbung
Georg Wilhelm Friedrich Hegel Foto
Friedrich Nietzsche Foto
Francesco Petrarca Foto

„Bist arm und bloß, Philosophie, so sagt der auf verächtlichen Gewinn bedachte Pöbel.“

— Francesco Petrarca italienischer Dichter und Geschichtsschreiber 1304 - 1374
Das Buch der Lieder

 Novalis Foto

„Die Philosophie ist eigentlich Heimweh - Trieb überall zu Hause zu sein.“

—  Novalis deutscher Dichter der Frühromantik 1772 - 1801
Das allgemeine Brouillon, Materialien zur Enzyklopädistik 1798/99, Nr. 857

Nächster