Zitate von Solón

Solón Foto
5   0

Solón

Geburtstag: 638 v.Chr
Todesdatum: 558 v.Chr

Solon war ein athenischer Staatsmann und Lyriker. Angesichts der ansonsten spärlichen und gerade mit Blick auf chronologische Fragen unsicheren Überlieferung zu den Akteuren und Entwicklungen im archaischen Griechenland sind die erhaltenen Zeugnisse von Solons Wirken vergleichsweise reichhaltig. Daraus ergibt sich der Eindruck, dass Solon als Gesellschaftsanalytiker, Politiker und Reformer in einer tiefgreifenden Krise der attischen Polis, aber auch als Dichter, Philosoph und Redner früh ein außergewöhnliches Ansehen gewann, das bis heute ausstrahlt.In der Antike wurde Solon unter die sieben Weisen Griechenlands gezählt. Die moderne Forschung beschäftigt vor allem sein politisches Denken und Handeln als Wegbereiter einer Entwicklung, die in Athens klassischer Zeit zur attischen Demokratie führte. Herausragende Merkmale des von ihm vermittelten Politikverständnisses waren zum einen Verbot, Rückabwicklung und Ächtung der Schuldsklaverei in Athen, zweitens Mitverantwortung und Einsatz jedes einzelnen Bürgers für die gerechte Ordnung im Polisverband sowie drittens die dauerhafte Bindung der Gesamtbürgerschaft an die Herrschaft eines schriftlich fixierten Gesetzeswerks.

Statt seine herausgehobene Stellung als Neuordner und Gesetzgeber der Athener mit dem Streben nach Alleinherrschaft zu verbinden, wie es seine Mitbürger wohl teils von ihm erwarteten, verließ Solon seine Heimatstadt nach Vollendung des Reformwerks für lange Zeit und ging auf Reisen. Die neue Ordnung war somit in die Eigenverantwortung der Bürger gelegt und hinsichtlich ihrer Wirksamkeit auf deren Umgang damit angewiesen.

Zitate Solón

„Gesetze schrieb ich euch, gerechte, welche klar // bestimmen, was dem Guten, was dem Bösen frommt.“

—  Solón

gemäß dem Verfasser der Athenaion politeia 12; zitiert nach Solon: Dichtungen, griechisch und deutsch, hg. und übers. von Eberhard Preime, Heimeran, München 1945
Zugeschrieben

„Achte auf das Ende bei einem langen Leben.“

—  Solón

gemäß Ausonius, Ludus septem sapientum (Prolog)
Original griech.: "ὅρα τέλος μακροῦ βίου"; spr. "hora telos makru biu")
(lat.: "specta finem longae vitae"
"Denn bei jedem Ding muss man auf das Ende sehen, welchen Ausgang es nimmt: schon manchem hat die Gottheit das Glück nur gezeigt, um ihn dann von Grund auf zu vernichten." - gemäß Herodot, Historien 1.32,9 http://www.gottwein.de/Grie/herod/hdt01026.php; zitiert nach: Die Musen des Herodot von Halikarnass, übers. von J.Ch.F. Bähr, Stuttgart (Krais & Hoffmann) 1863
Vgl. "Was du auch tust, handle klug und bedenke das Ende!" - Gesta Romanorum, Cap. 103
(lat.: "Quidquid agis, prudenter agas et respice finem!")
Zugeschrieben

„Sitze nicht zu Gericht, sonst wirst du dem Verurteilten ein Feind sein.“

—  Solón

Original griech.: "Κριτὴς μὴ κάθησο•εἰ δὲ μή, τῷ ληφθέντι ἐχθρὸς ἔσῃ."
Zugeschrieben

„Rule, after you have first learned to submit to rule.“

—  Solón

Diogenes Laërtius (trans. C. D. Yonge) The Lives and Opinions of Eminent Philosophers (1853), "Solon", sect. 12, p. 29.

Help us translate English quotes

Discover interesting quotes and translate them.

Start translating

„I grow old ever learning many things.“

—  Solón

Plutarch, Solon, ch. 31; translation by Bernadotte Perrin. http://www.perseus.tufts.edu/cgi-bin/ptext?lookup=Plut.+Sol.+31.1
Variant translation: As I grow older, I constantly learn more.
Original: (el) Γηράσκω δ’ αἰεὶ πολλὰ διδασκόμενος.

„Consider your honour, as a gentleman, of more weight than an oath.“

—  Solón

Diogenes Laërtius (trans. C. D. Yonge) The Lives and Opinions of Eminent Philosophers (1853), "Solon", sect. 12, p. 29.

„Do not counsel what is most pleasant, but what is best.“

—  Solón

Demetrius of Phalerum, "Apophthegms of the Seven Sages," in Early Greek Philosophy, vol. 2 (Loeb Classical Library, volume 525), p. 141

„Wealth I desire to have; but wrongfully to get it, I do not wish.
Justice, even if slow, is sure.“

—  Solón

Plutarch Solon, ch. 2; translation by Bernadotte Perrin. http://www.perseus.tufts.edu/cgi-bin/ptext?lookup=Plut.+Sol.+2.1

„No fool can be silent at a feast.“

—  Solón

Epictetus, Fragment 71, translated by Thomas Wentworth Higginson. http://www.perseus.tufts.edu/cgi-bin/ptext?doc=Perseus%3Atext%3A1999.01.0237&query=chapter%3D%23192&chunk=book

„Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Etiam egestas wisi a erat. Morbi imperdiet, mauris ac auctor dictum.“

Ähnliche Autoren

Diogenes von Sinope Foto
Diogenes von Sinope61
griechischer Philosoph, Schüler des Antisthenes
Epikur Foto
Epikur15
Philosoph der Antike
Thales von Milet Foto
Thales von Milet13
Philosoph, Mathematiker, Astronom
Platón Foto
Platón92
antiker griechischer Philosoph
Archimedes Foto
Archimedes4
antiker griechischer Mathematiker, Physiker und Ingenieur
Pythagoras Foto
Pythagoras6
griechischer Philosoph und Mathematiker
Herodot Foto
Herodot7
antiker griechischer Geschichtsschreiber, Geograph und Völk…
Cícero Foto
Cícero88
römischer Politiker, Anwalt, Schriftsteller und Philosoph
Sókratés Foto
Sókratés8
griechischer Philosoph
Heraklit Foto
Heraklit102
griechischer vorsokratischer Philosoph
Heutige Jubiläen
Muammar al-Gaddafi Foto
Muammar al-Gaddafi4
ehemaliges Staatsoberhaupt von Libyen 1942 - 2011
Claus Peymann Foto
Claus Peymann2
deutscher Theaterregisseur und Intendant 1937
Friedrich Hölderlin Foto
Friedrich Hölderlin59
deutscher Lyriker 1770 - 1843
Henry Miller Foto
Henry Miller11
US-amerikanischer Schriftsteller und Maler 1891 - 1980
Weitere 67 heutige Jubiläen
Ähnliche Autoren
Diogenes von Sinope Foto
Diogenes von Sinope61
griechischer Philosoph, Schüler des Antisthenes
Epikur Foto
Epikur15
Philosoph der Antike
Thales von Milet Foto
Thales von Milet13
Philosoph, Mathematiker, Astronom
Platón Foto
Platón92
antiker griechischer Philosoph
Archimedes Foto
Archimedes4
antiker griechischer Mathematiker, Physiker und Ingenieur
x