„Bedenke, dass du das Leid und die Freude, das du anderen Menschen hier zufügst, in deinem Leben auch selbst spüren wirst.“

Quelle: https://www.aphorismen.de/zitat/193120

Bearbeitet von Redno76. Letzte Aktualisierung 29. April 2022. Geschichte

Ähnliche Zitate

Khalil Gibran Foto

„Eure Freude ist euer Leid ohne Maske.“

—  Khalil Gibran libanesischer Künstler und Dichter 1883 - 1931

Robert Merle Foto

„Denn während man Freude gemeinsam erlebt, ist man im Leid auf sich allein gestellt, wie abgeschnitten von allen anderen Menschen.“

—  Robert Merle französischer Schriftsteller und Romancier 1908 - 2004

Fortune de France, Deutsch von Edgar Völkl, Ilse Täubert, Aufbau Verlag, 1998, ISBN 3746612136, PT259 books.google https://books.google.de/books?id=U8bXAgAAQBAJ&pg=PT259

Karl Barth Foto
Thomas Hobbes Foto
Arthur Schnitzler Foto

„Aus dem Werke manches Dichters spüren wir wohl heraus, dass er irgendwie und irgendwo ein Genie ist, nur leider gerade nicht in seiner Dichtung.“

—  Arthur Schnitzler österreichischer Erzähler und Dramatiker 1862 - 1931

Buch der Sprüche und Bedenken
Buch der Sprüche und Bedenken

Eleanor Roosevelt Foto
Carlos Slim Helú Foto
John Locke Foto
Megan Marie Hart Foto

„Jüdische Geschichte ist voll von Leiden und schrecklichem Kummer. Aber sie ist auch voll von unermesslicher Freude. Wir ehren das Leiden durch Erinnern. Wir ehren die Freude durch Feiern.“

—  Megan Marie Hart amerikanische Opernsängerin 1983

Aus dem Programmheft zum Liederabend "Famous Musicians of Jewish Origin" am 5.9.2021 im Staatstheater Darmstadt. Eröffnungsfeier der Reihe "100 Tage 1700 Jahre" im Rahmen des Festjahres 2021 "Jüdisches Leben in Deutschland".
Quelle: https://web.archive.org/web/20210902070031/https://staatstheater-darmstadt.s3.eu-central-1.amazonaws.com/produktion/programmbuch/994?response-content-disposition=inline%3B%20filename%3D%22210831_PH_Liedgut_web.pdf%22&response-cache-control=public&X-Amz-Content-Sha256=UNSIGNED-PAYLOAD&X-Amz-Algorithm=AWS4-HMAC-SHA256&X-Amz-Credential=AKIAUCI3T77LT4YWGJ7O%2F20210902%2Feu-central-1%2Fs3%2Faws4_request&X-Amz-Date=20210902T070031Z&X-Amz-SignedHeaders=host&X-Amz-Expires=600&X-Amz-Signature=d36591acd16fc78b29808a50bfaf03d75dc5d97aaab1945548d8ad24040d4a9d

Robert Merle Foto

„Denn während man Freude gemeinsam erlebt, ist man im Leid auf sich allein gestellt.“

—  Robert Merle französischer Schriftsteller und Romancier 1908 - 2004

Fortune de France, Aufbau Verlag, 1998, ISBN 3746612136

Isabel Allende Foto
Oswald Spengler Foto

„Leben ist Tun und Leiden. Je wissender ein Mensch, desto tiefer sein seelisches Leid.“

—  Oswald Spengler deutscher Geschichtsphilosoph und Kulturhistoriker 1880 - 1936

Gedanken, C. H. Beck, München 1941, S. 29, books.google.de https://books.google.de/books?hl=de&id=rfgYAAAAYAAJ&d=%22desto+tiefer+sein+seelisches+Leid.%22
Andere Werke

Gerhard Uhlenbruck Foto

„Kritik: Bevor man seine Bedenken äußert, sollte man seine Äußerungen bedenken.“

—  Gerhard Uhlenbruck deutscher Mediziner und Aphoristiker 1929

Spitze Spritzen - spritzige Spitzen, S. 27
Der Zweck heiligt die Kittel, Spitze Spritzen - spritzige Spitzen

Wilhelm Busch Foto

„Denn der Mensch als Kreatur // hat von Rücksicht keine Spur.“

—  Wilhelm Busch deutscher Verfasser von satirischen in Verse gefassten Bildergeschichten 1832 - 1908

Julchen, das Wickelkind, S. 274
Julchen

Franz Lehár Foto
Angelus Silesius Foto
Henning Mankell Foto

„Menschen hinterlassen immer Spuren. Kein Mensch ist ohne Schatten.“

—  Henning Mankell schwedischer Theaterregisseur und Schriftsteller 1948 - 2015

John Green Foto
Ernst Moritz Arndt Foto

„Leid löscht die Kraft und den Verstand, // Die Freud’ ist Gottes Feuerbrand!“

—  Ernst Moritz Arndt deutsch-nationaler Schriftsteller 1769 - 1860

Trost. Aus: Gedichte. Vollständige Sammlung. Berlin: Weidmann, 1860. S. 167.

Ähnliche Themen