„Aus Eberweins Händen sank der Stab, und seine Arme hoben sich zum Himmel. »Herr, wen du lieb hast, den lässest du fallen in dieses Land! Hier laß mich leben und schaffen in deinem Dienst! Und wenn mein Werk gelang, hier laß mich sterben!«“

Die Martinsklause. Band 1 Kapitel 1. projekt-gutenberg.org https://www.projekt-gutenberg.org/ganghofe/martinsk/martinsk.html. In der Tourismuswerbung für das Berchtesgadener Land verwendet in der Fassung "Wen Gott lieb hat, den lässt er fallen in dieses Land", Süddeutsche Zeitung, Montag, 21. Juli 2008

Übernommen aus Wikiquote. Letzte Aktualisierung 2. Juli 2022. Geschichte
Ludwig Ganghofer Foto
Ludwig Ganghofer5
deutscher Schriftsteller 1855 - 1920

Ähnliche Zitate

Chuck Palahniuk Foto
Charles Bukowski Foto

„Lass sie lernen oder lass sie sterben.“

—  Charles Bukowski US-amerikanischer Dichter und Schriftsteller 1920 - 1994

Friedrich Rückert Foto

„Wer beide Hände voll hat und noch mehr will fassen, // Wird das auch, was er hat in Händen, fallen lassen.“

—  Friedrich Rückert deutscher Dichter, Übersetzer und Orientalist 1788 - 1866

Die Weisheit des Brahmanen, XVI. Buch, II, Nr. 3. 5. Auflage. Leipzig: Hirzel, 1863. S. 563.
Die Weisheit des Brahmanen

Robin Williams Foto

„Wir wählen, wen wir in unsere Welt lassen.“

—  Robin Williams US-amerikanischer Schauspieler und Komiker 1951 - 2014

Steve Jobs Foto

„Es wird dir den Unterkiefer fallen lassen.“

—  Steve Jobs US-amerikanischer Unternehmer, Mitbegründer von Apple Computer 1955 - 2011

Knut Hamsun Foto

„Laß sein, Marie, jetzt sterbe ich.“

—  Knut Hamsun Norwegischer Schriftsteller 1859 - 1952

Letzte Worte am 19. Februar 1952, an seine Frau gerichtet

Ludwig Anzengruber Foto

„Man sollte wirklich nur die zusammen leben lassen, die ohne einander sterben würden.“

—  Ludwig Anzengruber österreichischer Dramatiker, Erzähler und Lyriker 1839 - 1889

Sämtliche Werke, Band 8: Gott und Welt. Aphorismen aus dem Nachlasse nach den Handschriften hrsg. von Otto Rommel. Wien: Schroll & Co., 1920. S. 169.

Anselm von Canterbury Foto
Karl II. von England Foto

„Lass die arme Nelly nicht verhungern.“

—  Karl II. von England König von Schottland, England und Irland 1630 - 1685

Letzte Worte zu seinem Bruder Jakob II. von England über seine Mätresse Nell Gwyn, 6. Februar 1685
Original engl.: "Let not poor Nelly starve." - Gilbert Burnet: The History of My Own Times. London 1724. p. 609

Anselm von Canterbury Foto
Sunzi Foto

„Wenn du einen Feind eingekreist hast, laß ihm einen Fluchtweg.“

—  Sunzi chinesischer General und Militärstratege -543 - -495 v.Chr

Arthur Schopenhauer Foto

„Leben und leben lassen.“

—  Arthur Schopenhauer deutscher Philosoph 1788 - 1860

Přisuzované výroky

Helmut Qualtinger Foto

„In Wien mußt' erst sterben, damit sie dich hochleben lassen. Aber dann lebst' lang.“

—  Helmut Qualtinger österreichischer Kabarettist und Schriftsteller 1928 - 1986

Necrology in german magazine DER SPIEGEL 6. Okt. 1986 http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-13519800.html. Sometimes falsely attributed to Johann Hölzel, known as the musician Falco.

Fritz Perls Foto
Tycho Brahe Foto

„Lass mein Leben nicht vergeblich gewesen sein.“

—  Tycho Brahe dänischer Astronom 1546 - 1601

Letzte Worte, 24. Oktober 1601
Original lat.: "Ne frustra vixisse videar."

„Lieber Gott, lass mich ein Mädchen sein.“

—  Jan Morris walische Reporterin, Historikerin und Schriftstellerin 1926

Quelle: https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/buecher/autoren/eine-frau-sein-das-leben-der-autorin-jan-morris-17065477.html

Ähnliche Themen