„Wenn du Menschen helfen willst, sag ihnen die Wahrheit. Wenn du dir selbst helfen willst, sag ihnen, was sie hören möchten.“

Original

When you want to help people, you tell them the truth. When you want to help yourself, you tell them what they want to hear.

1980s–1990s, Barbarians inside the Gates and Other Controversial Essays (1999)

Bearbeitet von Gahmiaf, Monnystr, Mondschein. Letzte Aktualisierung 3. Juni 2021. Geschichte
Thomas Sowell Foto
Thomas Sowell3
US-amerikanischer Ökonom 1930

Ähnliche Zitate

Francis Scott Fitzgerald Foto
Heinrich Von Kleist Foto

„Die Wahrheit ist, daß mir auf Erden nicht zu helfen war.“

—  Heinrich Von Kleist Deutscher Dramatiker, Erzähler, Lyriker und Publizist 1777 - 1811

Briefe (An Ulrike von Kleist, 21. November 1811)
Briefe

Gore Vidal Foto
Brad Pitt Foto
Galileo Galilei Foto
Sophie Tieck Foto
Paracelsus Foto

„Du mußt helfen wollen und der Geist der Wahrheit wird dich leiten und führen.“

—  Paracelsus Arzt, Alchemist, Astrologe, Naturforscher, Mystiker, Laientheologe und Philosoph 1493 - 1541

Gottfried Wilhelm Leibniz Foto

„Was das Wollen selbst betrifft, so passt es nicht, es den Gegenstand des freien Willens zu nennen. Wir wollen handeln, richtig gesprochen, und wir wollen nicht wollen, sonst könnte man auch sagen, dass wir den Willen zu wollen haben wollen und dies ginge in's Endlose.“

—  Gottfried Wilhelm Leibniz deutscher Philosoph und Wissenschaftler 1646 - 1716

Die Theodicee, Abhandlung über die Güte Gottes, die Freiheit des Menschen und den Ursprung des Uebels, Erster Theil, Nr. 51
Original franz.: "Pour ce qui est de la volition même, c’est quelque chose d’impropre de dire qu’elle est un objet de la volonté libre. Nous voulons agir, à parler juste ; et nous ne voulons point vouloir ; autrement nous pourrions encore dire que nous voulons avoir la volonté de vouloir, et cela irait à l’infini."
Die Theodicee

Jules Renard Foto

„Du sagst, du seist nicht reif genug. Ja, willst du denn warten, bis du verfaulst?“

—  Jules Renard französischer Schriftsteller 1864 - 1910

Ideen, in Tinte getaucht. Aus dem Tagebuch

Clive Staples Lewis Foto
Lewis Carroll Foto

„Bitte sage mir, welchen Weg ich gehen soll.
Das hängt davon ab, wohin du willst.“

—  Lewis Carroll britischer Schriftsteller, Mathematiker und Fotograf 1832 - 1898

„Ich habe gedacht: Ich muss ihm jetzt helfen.“

—  Werner Fontius

https://www.sueddeutsche.de/leben/stanisic-deutscher-buchpreis-1.4765915?reduced=true

Seneca d.J. Foto

„Es nützt nichts, alles zu sehen, alles zu hören. (…) Du willst nicht jähzornig sein? Dann sei nicht neugierig.“

—  Seneca d.J., De ira

Über den Zorn (De Ira), III, XI, 1
Original lat.: "Non expedit omnia videre, omnia audire. (...) Non vis esse iracundus? ne fueris curiosus."
Über den Zorn - De Ira

Isabel Allende Foto
Henry David Thoreau Foto
Oscar Wilde Foto

„Der Mensch ist am wenigsten er selbst, wenn er für sich selbst spricht. Gib ihm eine Maske, und er wird dir die Wahrheit sagen.“

—  Oscar Wilde irischer Schriftsteller 1854 - 1900

Der Kritiker als Künstler, Szene 2 / Gilbert
Original engl.: "Man is least himself when he talks in his own person. Give him a mask, and he will tell you the truth."
Der Kritiker als Künstler - The Critic As Artist

Martin Luther Foto

„Hier stehe ich. Ich kann nicht anders. Gott helfe mir! Amen.“

—  Martin Luther Reformator, Theologe, Bibelübersetzer 1483 - 1546

Laut Augenzeugen auf dem Reichstag zu Worms, 1521. Laut Reichstagsakten: "Daher kann und will ich nichts widerrufen, weil wider das Gewissen etwas zu tun weder sicher noch heilsam ist. Gott helfe mir. Amen!"
Andere

Thich Nhat Hanh Foto

„Achtsamkeit kann uns dabei helfen, wieder zu kommunizieren, vor allem mit uns selbst.“

—  Thich Nhat Hanh vietnamesischer buddhistischer Mönch 1926

aus: "Worte der Wahrheit

„Gegen Demokraten // Helfen nur - Soldaten!“

—  Wilhelm von Merckel deutscher Jurist und Autor 1803 - 1861

Demokratenlied (Schlussvers), als fliegendes Blatt http://edocs.ub.uni-frankfurt.de/volltexte/2006/6395/ im Herbst 1848 in Berlin erst anonym veröffentlich, dann wieder abgedruckt unter dem Titel "Die fünfte Zunft" in: Zwanzig Gedichte, Berlin 1850, S. 58ff.

Ähnliche Themen