„In Bezug auf Gewaltlosigkeit: Es ist strafbar, einem Mann beizubringen, sich nicht zu verteidigen, wenn er das ständige Opfer brutaler Angriffe ist.“

—  Malcolm X

Original

Concerning non-violence: it is criminal to teach a man not to defend himself when he is the constant victim of brutal attacks.

Quelle: Malcolm X Speaks: Selected Speeches and Statements
Quelle: Malcolm X Speaks (1965), p. 22

Letzte Aktualisierung 3. Juni 2021. Geschichte
Malcolm X Foto
Malcolm X77
US-amerikanischer Führer der Bürgerrechtsbewegung 1925 - 1965

Ähnliche Zitate

Bertolt Brecht Foto
Alice Schwarzer Foto

„Frauen und Männer sind Opfer ihrer Rollen – aber Frauen sind noch die Opfer der Opfer.“

—  Alice Schwarzer deutsche Publizistin und Frauenrechtlerin 1942

„Der kleine Unterschied“, Fischer, 1975, ISBN 3-596-21805-5, Seite 180

Henry Louis Mencken Foto
Friedrich Nietzsche Foto

„Viele sind hartnäckig in Bezug auf den einmal eingeschlagenen Weg, wenige in Bezug auf das Ziel.“

—  Friedrich Nietzsche, buch Menschliches, Allzumenschliches

I, Aph. 494
Menschliches, Allzumenschliches
Variante: Ziel und Wege. - Viele sind hartnäckig in Bezug auf den einmal eingeschlagenen Weg, Wenige in Bezug auf das Ziel.

John Steinbeck Foto
Benjamin Franklin Foto

„Wir sind eine Art Nachwelt in Bezug auf sie.“

—  Benjamin Franklin amerikanischer Drucker, Verleger, Schriftsteller, Naturwissenschaftler, Erfinder und Staatsmann 1706 - 1790

Stephen King Foto
Sigmund Freud Foto

„Gegen Angriffe kann man sich wehren, gegen Lob ist man machtlos.“

—  Sigmund Freud Begründer der Psychoanalyse 1856 - 1939

Vielfach, aber stets ohne nähere Quellenangabe, Freud zugeschrieben, so zum Beispiel in der Rede des Bundespräsidenten Johannes Rau vom 8. April 2002 in Koblenz und auch ab 19. August 2008 in Wikipedia :w:Liste geflügelter Worte/G#Gegen Angriffe kann man sich wehren, gegen Lob ist man machtlos. Im Werk Freuds und seriösen Veröffentlichungen über ihn ist davon aber nichts zu finden. Die älteste Fundstelle bei Google ist ein Buch des Politologen und Gewerkschafters Wolfgang Kowalsky von 1991, in dem ohne Erwähnung Freuds lediglich von einem „Bonmot“ die Rede ist, books.google https://books.google.de/books?id=v6EzAAAAIAAJ&q=machtlos.
Fälschlich zugeschrieben

Ayaan Hirsi Ali Foto

„Ich bin hier, um das Recht auf Beleidigung zu verteidigen.“

—  Ayaan Hirsi Ali niederländisch-somalische Politikerin und Frauenrechtlerin 1969

auf einer Pressekonferenz in Berlin am 9. Februar 2006 zu den am 30. September 2005 veröffentlichten Mohammed-Karikaturen; uni-muenster.de/NiederlandeNet http://www.uni-muenster.de/NiederlandeNet/aktuelles/archiv/2006/februar/0210beleidigung.html, SpiegelOnline http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/dissidentin-hirsi-ali-das-recht-zu-beleidigen-a-400031.html
Original engl.: "I am here to defend the right to offend."

Hans Kelsen Foto

„Demokratie kann sich nicht dadurch verteidigen, daß sie sich selbst aufgibt.“

—  Hans Kelsen österreichisch-US-amerikanischer Rechtswissenschaftler 1881 - 1973

Was ist Gerechtigkeit?, Verlag von Deuticke, Wien 1953. Nachdruck von Reclam 2016 PT 36 https://books.google.de/books?id=pn9hDAAAQBAJ&pg=PT36

Francis Picabia Foto

„Es gibt Leute, die einen töten, indem sie einen verteidigen.“

—  Francis Picabia kubanischer Schriftsteller, Maler, Grafiker 1879 - 1953

Aphorismen

Niccolo Machiavelli Foto

„Es ist nicht weise, das zu verteidigen, was man ohnehin aufgeben muss.“

—  Niccolo Machiavelli florentinischer Politiker und Diplomat 1469 - 1527

Geschichte von Florenz
Andere

Harrison Ford Foto

„Der Feminismus sieht überall nur Opfer. Das Opfer ist der große Held unserer Gesellschaft geworden.“

—  Élisabeth Badinter französische Philosophin 1944

Die Weltwoche http://www.weltwoche.ch/artikel/?AssetID=7311&CategoryID=62, Zürich, 13/04

„Es ist nicht ungewöhnlich, dass Männer unangenehme und riskante Aufgaben übernehmen, um die gemeinsamen Werte einer breiteren Gemeinschaft oder einer Nation zu verteidigen.“

—  Candice Breitz südafrikanische Künstlerin 1972

https://www.spiegel.de/kultur/candice-breitz-sollten-frauen-das-recht-haben-ueber-ihre-koerper-zu-bestimmen-a-c1b14b1c-e8ea-43eb-83e4-457214b0f56d

Otto Lilienthal Foto

„Opfer müssen gebracht werden.“

—  Otto Lilienthal deutscher Pionier des Gleit- und Muskelkraftflugs 1848 - 1896

allgemein als Letzte Worte überliefert, aber erst 1940 bei der Umgestaltung von Lilienthals Grab auf diesem angebracht. Glaubwürdiger ist der vom Augenzeugen Paul Beylich belegte Satz: "Ich muß etwas ausruhen, dann machen wir weiter." (Manuell Ruoff: Fliegen wie die Vögel. preussische-allgemeine.de 17. Mai 2008 http://archiv.preussische-allgemeine.de/2008/paz2008.pdf)
Fälschlich zugeschrieben

„Das Opfer vergisst nicht so schnell wie der Täter.“

—  Gert von Paczensky deutscher Journalist und Restaurantkritiker 1925 - 2014

„Weiße Herrschaft. Eine Geschichte des Kolonialismus.“, ISBN 3-596-23418-2, 1979, S. 240

Josef Haslinger Foto

„Ich war Opfer, aber bin ich's immer noch?“

—  Josef Haslinger österreichischer Schriftsteller 1955

https://www.spiegel.de/kultur/literatur/mein-fall-von-josef-haslinger-es-war-an-der-zeit-a-d8d38b9f-1375-4d71-b361-119c94f2c19b

Frans Timmermans Foto

„Die wahren Opfer der Klimakrise werden die Ärmsten sein.“

—  Frans Timmermans niederländischer Politiker 1961

https://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/eu-europa-klimagesetz-ziele-klimawandel-1.4831969

Chuck Palahniuk Foto

Ähnliche Themen