„Am Ende geht einer doch immer dahin, wohin es ihn zieht.“

Antoine de Saint-Exupéry Foto
Antoine de Saint-Exupéry23
französischer Schriftsteller und Flieger 1900 - 1944
Werbung

Ähnliche Zitate

Francesco de Sanctis Foto

„Die Geschichte geht zu Ende, und es erscheinen die Geschichtsschreiber.“

—  Francesco de Sanctis italienischer Literaturhistoriker und -kritiker und Politiker 1817 - 1883
Über die Wissenschaft und das Leben

Werbung
Nicolás Gómez Dávila Foto

„Die Zivilisation geht ihrem Ende zu, wenn die Landwirtschaft aufhört, eine Lebensform zu sein und zur Industrie wird.“

—  Nicolás Gómez Dávila kolumbianischer Philosoph 1913 - 1994
Einsamkeiten. Glossen und Text in einem, S.115, Wien: Karolinger, 1987, ISBN 3-85418-034-9

„Bietet man den Wein vielen Gästen an, geht er bald zu Ende.“

—  Lü Bu We chinesischer Kaufmann, Politiker und Philosoph -291
Frühling und Herbst des Lü Bu We, S. 21

Marina Abramović Foto
Charlie Chaplin Foto
Matsuo Bashō Foto
Sebastian Junger Foto

„Am Ende hat Mut immer mit Liebe zu tun. [... ] Mut ist Liebe.“

—  Sebastian Junger US-amerikanischer Autor, Journalist und Dokumentarfilmer 1962
Stern Nr. 45/2010, 4. November 2010, S. 132

Werbung
Thomas von Kempen Foto

„Denke immer an das Ende, da die verlorene Zeit nicht zurückkehrt“

—  Thomas von Kempen Augustinermönch und Mystiker 1380 - 1471
De imitatione Christi (deutsch: Nachfolge Christi), um 1420, 1,25,43

Paulo Coelho Foto
Sven Regener Foto

„[A]m Ende ist man immer selber schuld, wenn man Schnaps trinkt.“

—  Sven Regener deutscher Musiker und Schriftsteller 1961
Herr Lehmann

Werbung
Tschingis Aitmatow Foto

„Was auch immer die wirtschaftlichen und industriellen Errungenschaften sind, am Ende wird jede Leistung durch Kultur und Moral beurteilt.“

—  Tschingis Aitmatow kirgisischer Schriftsteller 1928 - 2008
Interview mit Aitmatow an seinem 79ten Geburtstag, 12. Dezember 2007. Radio Free Europe/Radio Liberty's Kirgis Service

Joseph Görres Foto
Friedrich Schiller Foto
Thomas Griffiths Wainewright Foto

„Ich habe beschlossen, bis zum Ende das Leben eines Gentlemans zu führen. Das ist mir immer gelungen und gelingt mir auch jetzt.“

—  Thomas Griffiths Wainewright englischer Journalist, Maler, Kunstkritiker und Mörder 1794 - 1847
während seines Gefängnisaufenthalts; zit. nach "Feder, Pinsel und Gift" von Oscar Wilde

Folgend