„Ez ist ein armer trügesite,
der vriunden alsô liuget,
daz er sich selben triuget.“

Themen
arm
Gottfried von Straßburg Foto
Gottfried von Straßburg18
mittelhochdeutscher Dichter 1180 - 1215
Werbung

Ähnliche Zitate

Walther von der Vogelweide Foto
Georg Herwegh Foto

„Das arme Menschenherz muß stückweis brechen.“

— Georg Herwegh revolutionärer deutscher Dichter 1817 - 1875
Gedichte eines Lebendigen / Teil 1 / Strophen aus der Fremde 2

Werbung
 Claudian Foto

„Immer arm ist, wer begehrt.“

—  Claudian spätantiker Dichter 370 - 404
In Rufinum I, 205

Seneca d.J. Foto

„Nicht arm ist der, der wenig hat, sondern der, der nach mehr verlangt.“

— Seneca d.J. römischer Philosoph -4 - 65 v.Chr
Moralische Briefe an Lucilius (Epistulae morales ad Lucilium), I, III, 6

Friedrich Schiller Foto

„Die arme Sünderin auf dem berüchtigten Henkerstuhl lacht zu Weltuntergang“

— Friedrich Schiller deutscher Dichter, Philosoph und Historiker 1759 - 1805
Kabale und Liebe IV,7 / Luise

William Shakespeare Foto

„Mir Armen war mein Büchersaal als Herzogtum genug.“

— William Shakespeare englischer Dramatiker, Lyriker und Schauspieler 1564 - 1616

Publilius Syrus Foto

„Dem Armen mangelt viel, dem Geizigen Alles.“

— Publilius Syrus römischer Mimendichter 100
Sententiae I7, Übersetzung [Binder M] S. 64

Nicolas Chamfort Foto

„Die Armen sind die Neger von Europa.“

— Nicolas Chamfort französischer Schriftsteller 1741 - 1794
Maximes et Pensées, Caractères et Anecdotes

Werbung

„Der Arme soll sparsam sein, der Reiche soll ausgeben.“

— Paul Ernst deutscher Schriftsteller und Journalist 1866 - 1933
Erdachte Gespräche

Georg Trakl Foto

„Man wird immer ärmer, je reicher man wird.“

— Georg Trakl österreichischer Dichter des Expressionismus 1887 - 1914

Cecelia Ahern Foto
Max von der Grün Foto

„Wie arm sind doch die Jungen, die nie von Karl May gelesen haben.“

— Max von der Grün deutscher Schriftsteller 1926 - 2005
Westfälische Rundschau, 11. März 1978

Werbung
Friedrich Schiller Foto

„Mir fehlt der Arm, wenn mir die Waffe fehlt.“

— Friedrich Schiller deutscher Dichter, Philosoph und Historiker 1759 - 1805
Wilhelm Tell III,1 / Tell

Friedrich Schiller Foto

„Nicht deinen Arm bloß will ich, auch dein Auge.“

— Friedrich Schiller deutscher Dichter, Philosoph und Historiker 1759 - 1805
Demetrius / Marina

Albert Lortzing Foto

„Wir armen, armen Mädchen, sind gar so übel dran.“

— Albert Lortzing deutscher Komponist, Schauspieler und Sänger 1801 - 1851
Oper Der Waffenschmied

Rainer Maria Rilke Foto

„Wenn arme Leute nachdenken, soll man sie nicht stören.“

— Rainer Maria Rilke österreichischer Lyriker, Erzähler, Übersetzer und Romancier 1875 - 1926
Die Aufzeichnungen des Malte Laurids Brigge

Nächster