„In der Quantenphysik dagegen bedeutet jede Beobachtung einen Eingriff in das Beobachtete; eine Zustandsveränderung am Beobachteten ist auf Grund der quantenphysikalischen Naturgesetze mit dem Beobachtungsprozess zwangslaüfig verknüpft. Also nicht ein sowieso, unabhängig von diesem Experiment vorhandener Tatbestand wird wahrgenommen, sondern wir selber rufen die Tatbestände hervor (oder: nötigen sie in bestimmter Richtung zu einer Klärung), die dann zur Wahrnehmung gelangen.“

Übernommen aus Wikiquote. Letzte Aktualisierung 23. Juni 2021. Geschichte
Pascual Jordan Foto
Pascual Jordan1
deutscher Physiker und Politiker (CDU), MdB 1902 - 1980

Ähnliche Zitate

Jean Jacques Rousseau Foto

„Bevor man beobachtet, muss man sich Regeln für seine Beobachtungen machen.“

—  Jean Jacques Rousseau, buch Emile oder über die Erziehung

Émile V
Original franz.: "Avant d’observer, il faut se faire des règles pour ses observations."
Emile oder über die Erziehung (1762)

Samuel Beckett Foto
Carl Gustav Jung Foto

„Das Christentum gab eine bestimmte Richtung unter Ausschließung aller anderen möglichen Richtungen.“

—  Carl Gustav Jung Schweizer Arzt und Psychoanalytiker 1875 - 1961

Gesammelte Werke, Band 6: Psychologische Typen. 17., vollständig überarbeitete Auflage. Solothurn ; Düsseldorf : Walter, 1994. S. 78 ISBN 3-530-40706-2

Peter Altenberg Foto
Gustave Le Bon Foto
Charles Darwin Foto
Leo Tolstoi Foto

„Gelehrte Erklärungen rufen meist den Eindruck hervor, dass alles, was klar und verständlich war, dunkel und verworren wird.“

—  Leo Tolstoi, buch Auferstehung

Tagebücher, 1900
Auferstehung, Tagebücher (1852-1910)

Aristoteles Foto
Diese Übersetzung wartet auf eine Überprüfung. Ist es korrekt?
Ludwig von Mises Foto
Karl Kraus Foto

„Das Familienleben ist ein Eingriff in das Privatleben.“

—  Karl Kraus, Sprüche und Widersprüche

Fackel 270/271 34; Sprüche und Widersprüche
Fackel

Peter Sloterdijk Foto
Ernst Jünger Foto
Friedrich Theodor Vischer Foto

„Menschen, die einander ohne tatsächlich klaren Grund nicht trauen, trauen sich selber nicht.“

—  Friedrich Theodor Vischer, buch Auch Einer

Auch Einer. Eine Reisebekanntschaft. 40. Gesamt-Auflage. Stuttgart und Leipzig: Deutsche Verlags-Anstalt, 1908. S. 505.

Giordano Bruno Foto

„Doch obwohl Theorien mehrfacher Universen heute wieder populär sind, wäre es falsch, Bruno als Märtyrer der Wissenschaft anzusehen. Seine Spekulationen basierten nicht auf Beobachtung und Experiment, sondern auf okkulten Traditionen und apriorischen Argumenten.“

—  Giordano Bruno italienischer Philosoph 1548 - 1600

Anthony Kenny: Geschichte der abendländischen Philosophie, Bd. 3. Aus d. Engl. übers. von Manfred Weltecke, Darmstadt 2012, S. 33.

Ernst Jünger Foto
Ernst Jünger Foto
Stanley Kubrick Foto

„Beobachtung ist eine aussterbende Kunst.“

—  Stanley Kubrick US-amerikanischer Regisseur, Produzent und Drehbuchautor 1928 - 1999

Otto Weininger Foto
Karl Schiller Foto
Willfried Penner Foto

Ähnliche Themen