„Denken, das offen, konsequent und auf dem Stand vorwärtsgetriebener Erkenntnis den Objekten sich zuwendet, ist diesen gegenüber frei auch derart, daß es sich nicht vom organisierten Wissen Regeln vorschreiben läßt. Es kehrt den Inbegriff der in ihm akkumulierten Erfahrung den Gegenständen zu, zerreißt das gesel1schaftliche Gespinst, das sie verbirgt, und gewahrt sie neu.“

Theodor W. Adorno Foto
Theodor W. Adorno33
deutscher Philosoph, Soziologe, Musiktheoretiker und Komp... 1903 - 1969
Werbung

Ähnliche Zitate

Erwin Huber Foto
Alfred Delp Foto

„Wer nicht den Mut hat, Geschichte zu machen, wird ihr armes Objekt. Lasst uns tun.“

—  Alfred Delp deutscher Jesuit und Widerstandskämpfer 1907 - 1945
Inschrift auf der Widmungstafel der Alfred-Delp-Kaserne in Donauwörth

Werbung
René Descartes Foto

„Alles Wissen besteht in einer sicheren und klaren Erkenntnis.“

—  René Descartes französischer Philosoph, Mathematiker und Naturwissenschaftler 1596 - 1650
Regeln zur Leitung des Geistes

„Wissen ohne Erfahrung taugt nicht viel.“

—  Hans Bemmann österreichischer Schriftsteller 1922 - 2003
Massimo Battisti. Von Einem, Der Das Zaubern Lernen Wollte

Leonardo Da Vinci Foto

„Das Wissen ist Kind der Erfahrung.“

—  Leonardo Da Vinci italienischer Maler, Bildhauer, Architekt, Anatom, Mechaniker, Ingenieur und Naturphilosoph 1452 - 1519
Aforismi, novelle e profezie

Carl R. Rogers Foto

„Die Tür zur Erfahrung lässt sich nur von innen öffnen.“

—  Carl R. Rogers US-amerikanischer Psychologe und Jugend-Psychotherapeut 1902 - 1987

Gottfried Wilhelm Leibniz Foto
Carl Friedrich Gauß Foto

„Wahrlich es ist nicht das Wissen, sondern das Lernen, nicht das Besitzen sondern das Erwerben, nicht das Da-Seyn, sondern das Hinkommen, was den grössten Genuss gewährt.“

—  Carl Friedrich Gauß deutscher Mathematiker, Astronom, Geodät und Physiker 1777 - 1855
Schreiben Gauss an Wolfgang Bolyai, Göttingen, 2. 9. 1808. In Franz Schmidt, Paul Stäckel (Hrsg.): Briefwechsel zwischen Carl Friedrich Gauss und Wolfgang Bolyai, B. G. Teubner, Leipzig 1899, S. 94 (bei der University of Michigan:; im Internet-Archiv: )

Werbung
Martin Scherber Foto
Franz Kafka Foto

„Und er stand vollkommen frei und warf die Beine. Er strahlte vor Einsicht.“

—  Franz Kafka österreichisch-tschechischer Schriftsteller 1883 - 1924
Das Urteil

Immanuel Kant Foto
Friedrich Wilhelm Joseph Schelling Foto
Werbung
Carl R. Rogers Foto
 Cícero Foto

„Verwandtschaft lässt sich ohne Wohlwollen denken, Freundschaft aber nicht.“

—  Cícero römischer Politiker, Anwalt, Schriftsteller und Philosoph -106 - -43 v.Chr
Laelius de amicitia (Über die Freundschaft) 19

Gotthold Ephraim Lessing Foto

„Das Übel derer, die Fehler machen ist, dass sie etwas nicht wissen und doch denken, sie wissen es.“

—  Lü Bu We chinesischer Kaufmann, Politiker und Philosoph -291
Frühling und Herbst des Lü Bu We, S. 434

Folgend