„Und er stand vollkommen frei und warf die Beine. Er strahlte vor Einsicht.“

—  Franz Kafka, buch Das Urteil

Das Urteil

Letzte Aktualisierung 22. Mai 2020. Geschichte
Franz Kafka Foto
Franz Kafka132
österreichisch-tschechischer Schriftsteller 1883 - 1924

Ähnliche Zitate

Ernst Röhm Foto

„Lügen haben kurze Beine, aber die Lüge hat ein kurzes Bein“

—  Ernst Röhm deutscher Politiker (NSDAP), MdR und Führer der Sturmabteilung 1887 - 1934

Anspielung auf Joseph Goebbels, der einen Klumpfuß hatte (zitiert nach Tschirschky: Erinnerungen eines Hochverräters, S. 137 books.google https://books.google.de/books?id=5l8bAAAAMAAJ&q=l%C3%BCge

Seneca d.J. Foto

„Wer volle Einsicht besitzt, beherrscht sich selbst, wer sich selbst beherrscht, bleibt sich gleich, wer sich gleich bleibt, ist ungestört, wer ungestört ist, ist frei von Betrübnis, wer frei von Betrübnis ist, ist glücklich: also ist der Einsichtige glücklich und die Einsicht genügt zum glücklichen Leben.“

—  Seneca d.J., buch Epistulae morales

Moralische Briefe an Lucilius (Epistulae morales ad Lucilium), XI-XIII, LXXXV, 2
Original lat.: "Qui prudens est et temperans est; qui temperans est, et constans; qui constans est inperturbatus est; qui inperturbatus est sine tristitia est; qui sine tristitia est beatus est; ergo prudens beatus est, et prudentia ad beatam vitam satis est."
Moralische Briefe an Lucilius - Epistulae morales ad Lucilium

Baltasar Gracián Y Morales Foto

„Die beste Universalmedizin gegen die Torheit ist die Einsicht. Jeder erkenne die Sphäre seiner Tätigkeit und seines Standes: Dann wird er seine Begriffe in Übereinstimmung mit der Wirklichkeit bringen.“

—  Baltasar Gracián Y Morales spanischer Schriftsteller, Hochschullehrer und Jesuit 1601 - 1658

Handorakel und Kunst der Weltklugheit, 194
Original span.: "No hay medicina más universal para todas nececidades que el seso. Conozca cada uno la esfera de su actividad y estado, y podrá regular con la realidad el concepto."
Handorakel und Kunst der Weltklugheit

„Die schlechte Absicht ist immer auf den Beinen.“

—  Emil Gött deutscher Schriftsteller 1864 - 1908

Im Selbstgespräch

Frank Schätzing Foto

„In allem wirkt die Einsicht, daß die Kunst schwer ist.“

—  Hans Egon Holthusen deutscher Autor 1913 - 1997

Das Schöne und das Wahre. München: Piper, 1958. S. 155

Henry Ford Foto

„Geld ist wie ein Arm oder ein Bein: Verwenden Sie es oder verlieren Sie es.“

—  Henry Ford Gründer des Automobilherstellers Ford Motor Company 1863 - 1947

Marlene Dietrich Foto

„Liebling, die Beine sind nicht so schön - ich weiß nur, was man mit ihnen macht.“

—  Marlene Dietrich deutsch-amerikanische Schauspielerin und Sängerin 1901 - 1992

Benedikt von Nursia Foto

„Nach Alter und Einsicht muss es unterschiedliche Maßstäbe geben.“

—  Benedikt von Nursia, buch Regula Benedicti

RB, 30, 1
Original lat.: "Omnis aetas vel intellectus proprias debet habere mensuras."
Regula Benedicti (RB), um 540

Oprah Winfrey Foto
Ambrose Bierce Foto

„Feigling, der [Subst. ], Einer, der in gefährlichen Notlagen mit den Beinen denkt.“

—  Ambrose Bierce, buch Des Teufels Wörterbuch

The Devil's Dictionary
Original engl.: "Coward, n. One who in a perilous emergency thinks with his legs."
Des Teufels Wörterbuch

Curt Goetz Foto
Wilhelm Busch Foto

„Gott zieht nur an der Hand, der einen, der Teufel zieht an beiden Beinen.“

—  Wilhelm Busch deutscher Verfasser von satirischen in Verse gefassten Bildergeschichten 1832 - 1908

Marlene Dietrich Foto
Friedrich von Hagedorn Foto

„Es ist das wahre Glück an keinen Stand gebunden.“

—  Friedrich von Hagedorn deutscher Dichter 1708 - 1754

Die Glückseligkeit. Aus: Moralische Gedichte. Zweyte, vermehrte Ausgabe. Hamburg: Bohn, 1753. S. 18.

Ernst Jünger Foto

„Unfreiheit ist möglich bei jedem Stande der Intelligenz.“

—  Ernst Jünger deutscher Schriftsteller und Publizist 1895 - 1998

Barthold Heinrich Brockes Foto
Friedrich Schiller Foto

„[…] Redlichkeit gedeiht in jedem Stande.“

—  Friedrich Schiller, Wilhelm Tell

Wilhelm Tell, II, 2 / Stauffacher, S. 78
Wilhelm Tell (1804)

Ähnliche Themen