„Solange der Geist nicht absolut frei ist von Angst, bringt jede Form des Handelns noch mehr Übel, noch mehr Elend und Verwirrung.“

—  Jiddu Krishnamurti, Jenseits der Gewalt
Jiddu Krishnamurti Foto
Jiddu Krishnamurti9
spiritueller Lehrer indisch-brahmanischer Herkunft 1895 - 1986
Werbung

Ähnliche Zitate

Jim Morrison Foto
Diese Übersetzung wartet auf eine Überprüfung. Ist es korrekt?
Jim Morrison Foto
Werbung
Dante Alighieri Foto
Friedrich Schiller Foto
Stefan Zweig Foto

„Alt werden heisst nichts anderes, als keine Angst mehr haben vor der Vergangenheit.“

—  Stefan Zweig österreichischer Schriftsteller 1881 - 1942
Vingt-quatre heures de la vie d'une femme

Salvador Dalí Foto

„Man muß systematisch Verwirrung stiften, das setzt Kreativität frei.“

—  Salvador Dalí spanischer Maler, Grafiker, Schriftsteller, Bildhauer und Bühnenbildner 1904 - 1989

Michael Ende Foto
Werbung
Johann Wolfgang von Goethe Foto

„Niemand ist mehr Sklave, als der sich für frei hält, ohne es zu sein.“

—  Johann Wolfgang von Goethe deutscher Dichter und Dramatiker 1749 - 1832
Die Wahlverwandtschaften, Hamburger Ausgabe, Bd. 6 (Romane und Novellen I), dtv Verlag, München, 1982, S. 397 (II,5)

Karl Schiller Foto
Michael Ende Foto
Werbung
Erich Mühsam Foto

„Niemand kann frei sein, solange es nicht alle sind.“

—  Erich Mühsam anarchistischer deutscher Schriftsteller und Publizist und Antimilitarist 1878 - 1934
Befreiung der Gesellschaft vom Staat. Was ist kommunistischer Anarchismus? 1932. Aus: Prosaschriften II. Hg. Günther Emig. Berlin: Verlag europäische ideen, 1978. S. 256. ISBN 3-921572-40-1

H. P. Lovecraft Foto
Patrick Rothfuss Foto

„Der Geist mancher Menschen ist eine elend kleine Zielscheibe.“

—  Patrick Rothfuss US-amerikanischer Fantasy-Schriftsteller 1973
The Name of the Wind

Arnold Mendelssohn Foto

„Was man freie Form in der Musik nennt, ist meist: nicht gekonnte Form.“

—  Arnold Mendelssohn deutscher Komponist und Musikpädagoge 1855 - 1933
Gott, Welt und Kunst. Aufzeichnungen