„Belohnt und bestraft werden wir für alles schon auf Erden.“

Briefe (an die Schwester, 18. November 1906)

Übernommen aus Wikiquote. Letzte Aktualisierung 21. Mai 2020. Geschichte
Paula Modersohn-Becker Foto
Paula Modersohn-Becker27
deutsche Malerin des Expressionismus 1876 - 1907

Ähnliche Zitate

Nicolaus Copernicus Foto

„Alle Belohnung muss bis zum Urheber gehen. Wenn der Urheber belohnt wird, so kann sich kein Fehler einschleichen.“

—  Lü Bu We chinesischer Kaufmann, Politiker und Philosoph -291

Frühling und Herbst des Lü Bu We, S. 421

Ludwig Christoph Heinrich Hölty Foto

„O wunderschön ist Gottes Erde, // Und werth darauf vergnügt zu sein! // Drum will ich, bis ich Asche werde, // Mich dieser schönen Erde freun!“

—  Ludwig Christoph Heinrich Hölty, Aufmunterung zur Freude

Aufmunterung zur Freude. Aus: Gedichte. hg. von Johann Heinrich Voss. Hamburg: Bohn, 1804. S. 251-252

Cat Stevens Foto

„Wenn jemand aber Blasphemie betreibt, dann bedeutet das, daß er kein einziges Gesetz mehr achtet, und dann muß er dementsprechend bestraft werden. Schon bei Jesus stand auf Gotteslästerung Steinigung.“

—  Cat Stevens britischer Musiker 1948

Interview in der Berliner Zeitung vom 7. Februar 1996 BZ online http://www.berlinonline.de/berliner-zeitung/archiv/.bin/dump.fcgi/1996/0207/kultur/0004/

Carl Spitteler Foto
Ted Bundy Foto

„Des dummen Wanderns ist auf Erden schon genug: // Bewahre mich, mein Gott, vor Seelenwanderung!“

—  Friedrich Haug

Sinngedichte: Fauls letzte Worte. In: Der neue teutsche Merkur. 6. Stück 1797. Weimar und Leipzig, 1797, S. 126

Henry David Thoreau Foto
Wolfgang Amadeus Mozart Foto
Georg Herwegh Foto

„Ein Kampf muß uns noch werden, // Und drin der schönste Sieg, // Der letzte Kampf auf Erden, // Der letzte heilige Krieg!“

—  Georg Herwegh revolutionärer deutscher Dichter 1817 - 1875

Der letzte Krieg, S. 29, [herwegh_gedichte01_1841/35]
Gedichte eines Lebendigen, Band 1 (1841)

Michael Walzer Foto

„Ich habe immer schon die linken Entschuldigungen für Terrorismus kritisiert, diese naive Idee, das sei der Aufstand der Unterdrückten dieser Erde.“

—  Michael Walzer US-amerikanischer Sozialphilosoph und Intellektueller 1935

zitiert auf www.zeit.de http://www.zeit.de/2003/11/Walzer_11?page=3, Teil 3

Khalil Gibran Foto
Friedrich Nietzsche Foto
George Carlin Foto
Georg Rodolf Weckherlin Foto
Ralph Waldo Emerson Foto

„Die Erde lacht in Blumen.“

—  Ralph Waldo Emerson US-amerikanischer Philosoph und Schriftsteller 1803 - 1882

Georg Trakl Foto

„Es ist die Seele ein Fremdes auf Erden.“

—  Georg Trakl österreichischer Dichter des Expressionismus 1887 - 1914

Frühling der Seele, in: Sebastian im Traum, Kurt Wolff Verlag, Leipzig 1915, S. 75, archive.org https://archive.org/details/bub_gb_q_A_AAAAYAAJ

Sylvia Plath Foto

„Spanien ist der Himmel auf Erden.“

—  Sylvia Plath amerikanische Schriftstellerin und Dichterin 1932 - 1963

Briefe nach Hause, 7. Juli 1956, S. 271
Spain is utter heaven. - p. 261
Briefe nach Hause

Johann Wolfgang von Goethe Foto

„Die Träne quillt, die Erde hat mich wieder.“

—  Johann Wolfgang von Goethe, buch Faust. Eine Tragödie.

Faust I, Vers 784 / Faust
Dramen, Faust. Eine Tragödie (1808)

Ähnliche Themen