„Ich bin gekommen, die Sünder zur Buße zu rufen und nicht die Gerechten.“

—  Jesus von Nazareth, Lukas 5,32 Luther
Jesus von Nazareth Foto
Jesus von Nazareth46
Figur aus dem Neuen Testament -2 - 30 v.Chr
Werbung

Ähnliche Zitate

 Mohammed Foto

„Der bereuende Sünder ist wie der, der keine Sünde auf sich (geladen) hat.“

—  Mohammed Religionsstifter des Islam 570 - 632
Ibn Mâjah und Baihâqî

Jakob Lorber Foto
Werbung
Gerhard Uhlenbruck Foto
Søren Kierkegaard Foto

„Nach Veränderung rufen alle, die sich langweilen.“

—  Søren Kierkegaard dänischer Philosoph, Essayist, Theologe und religiöser Schriftsteller 1813 - 1855
Entweder - Oder, 1. Teil zeno. org

Friedrich Schiller Foto

„Ich bin besser als mein Ruf.“

—  Friedrich Schiller deutscher Dichter, Philosoph und Historiker 1759 - 1805
Maria Stuart, III, 4 / Maria

Robert Musil Foto

„Sobald jemand im dem Rufe steht, ein Napoleon zu sein, gewinnt er auch seine verlorenen Schlachten.“

—  Robert Musil Österreichischer Schriftsteller und Theaterkritiker 1880 - 1942
The Man Without Qualities

Angela Merkel Foto

„Wenn die Münchner rufen »Wir fahren nach Berlin«, das ist was tolles.“

—  Angela Merkel deutsche Bundeskanzlerin 1954
über die Sprechchöre der deutschen Fans im Münchner WM-Stadion; Focus Nr. 27, 3. Juli 2006, focus. de

 Cícero Foto

„Indem sie schweigen, rufen sie laut.“

—  Cícero römischer Politiker, Anwalt, Schriftsteller und Philosoph -106 - -43 v.Chr
In Catilinam (Catilinarische Reden) I, VIII, 21

Werbung
Richard von Weizsäcker Foto

„Nur eine solidarische Welt kann eine gerechte und friedvolle Welt sein.“

—  Richard von Weizsäcker ehemaliger Bundespräsident der Bundesrepublik Deutschland 1920 - 2015
"Verantwortung für sozialen Fortschritt, Gerechtigkeit und Menschenrechte", Ansprache des Bundespräsidenten vor der 72. internationalen Arbeitskonferenz in Genf, 11. Juni 1986

Asfa-Wossen Asserate Foto

„In einer Monarchie ist nichts gerecht.“

—  Asfa-Wossen Asserate äthiopischer Adliger, Unternehmensberater und deutschsprachiger Autor 1948
Stern Nr. 14/2007 vom 29. März 2007, S. 250

Italo Svevo Foto

„Die Toten waren niemals Sünder.“

—  Italo Svevo 1861 - 1928
aus La coscienza di Zeno, Kap. 5, Übersetzung: Nino Barbieri

Oscar Wilde Foto

„Es gibt nur eine Sünde, und das ist die Dummheit.“

—  Oscar Wilde irischer Schriftsteller 1854 - 1900
Der Kritiker als Künstler, Szene 2 / Gilbert

Werbung
Johann Wolfgang von Goethe Foto

„Sünd und Schande // Bleibt nicht verborgen.“

—  Johann Wolfgang von Goethe deutscher Dichter und Dramatiker 1749 - 1832
Faust I, Vers 3821 f. / Böser Geist

Ludwig Erhard Foto

„Die Inflation — eine unverzeihliche Sünde.“

—  Ludwig Erhard Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland 1897 - 1977

Friedrich Schiller Foto

„Die Schande nimmt ab mit der wachsenden Sünde.“

—  Friedrich Schiller deutscher Dichter, Philosoph und Historiker 1759 - 1805

 Sophokles Foto

„KREON. Ich gehe, von dir verkannt, gerecht jedoch vor diesen.“

—  Sophokles klassischer griechischer Dichter -496 - -406 v.Chr
Oedipus Rex

Folgend