„Ganz zum Schluss standen Dr. Kohn und Dr. Levy nackt und wehrlos in der Schlange zum Duschraum, und als sie an der Tür, die vom Leben zum Tode führte, angekommen waren, sagte Dr. Levy zu Dr. Kohn: 'Nach Ihnen, Herr Doktor!' Da hatten die Juden noch Anstand und Manieren. Doch dann beschlossen sie, aus der Geschichte auszusteigen und als Opfer nicht mehr zur Verfügung zu stehen. Seitdem schlagen sie zurück, wenn sie angegriffen werden, manchmal auch schon vorher.“

—  Henryk M. Broder, 7. Juli 2006, Die Achse des Guten
Henryk M. Broder Foto
Henryk M. Broder9
deutschsprachiger Journalist und Schriftsteller 1946
Werbung

Ähnliche Zitate

Kelley Armstrong Foto

„Do I pass, Dr. Saunders?“

—  Kelley Armstrong kanadische Fantasy-Autorin 1968
The Summoning

Jonathan Swift Foto

„Die besten Ärzte der Welt sind Dr. Diät, Dr. Ruhe und Dr. Fröhlich.“

—  Jonathan Swift englisch-irischer Schriftsteller und Satiriker 1667 - 1745
Polite Conversation

Werbung

„In München wimmelts jetzt von Sachsen // un alle sächseln quietschvergniecht. // Im Hofbreihaus bei Bier un Haxen // hat Braxis Deorie besiecht. // 'ne Mundart läßt sich nich verbieten, // weils blutsgebunden bis ins Mark, // dr Volksmund selwer weeß zu hieten // sei Vätererbe drei un stark.“

—  Lene Voigt deutsche Schriftstellerin 1891 - 1962
Brief an die Sächsische Staatskanzlei in Dresden 1936 (nach dem Verbot von allem Schrifttum sächsischer Mundart), abgedruckt in: Säk'sche Glassigger. Rowohlt Taschenbuchverlag, Reinbek 1979, Neuausgabe 2002, ISBN 3-499-26401-3, S. 5

Halldór Laxness Foto
Heinz Rühmann Foto
Herbert Rosendorfer Foto
Johann Wolfgang von Goethe Foto

„Mit Euch, Herr Doktor, zu spazieren // Ist ehrenvoll und ist Gewinn.“

—  Johann Wolfgang von Goethe deutscher Dichter und Dramatiker 1749 - 1832
Faust I, Vers 941 f. / Wagner

Terry Pratchett Foto
Werbung
Peter Härtling Foto
Mirza Ghulam Ahmad Foto
Jenny Erpenbeck Foto
Werbung
Bernhard Schlink Foto
Carlos Ruiz Zafón Foto
Johann Wolfgang von Goethe Foto

„Der saubern Herren Pfuscherei // Ist, merk ich, schon bei Euch Maxime.“

—  Johann Wolfgang von Goethe deutscher Dichter und Dramatiker 1749 - 1832
Faust I, Vers 106 f. / Dichter -> Zitat im Textumfeld

Michael Wolffsohn Foto
Folgend