„Für einen Kaiser ziemt es sich, im Stehen zu sterben.“

—  Vespasian

gemäß Sueton, vita divi Vespasiani, XXIV

Letzte Aktualisierung 21. Mai 2020. Geschichte
Vespasian Foto
Vespasian4
römischer Kaiser 9 - 79

Ähnliche Zitate

Vespasian Foto

„Ein Kaiser muss stehend sterben.“

—  Vespasian römischer Kaiser 9 - 79

letzte Worte gemäß Sueton's Kaiserbiographien, verdeutscht von Adolph Stahr. Stuttgart 1857. Seite 455 books.google http://books.google.de/books?id=J3cVAAAAYAAJ&pg=PA455&dq=stehend
Original lat.: "imperatorem ait statem mori oportere" - vita divi Vespasiani, XXIV (bei perseus.tufts.edu) http://www.perseus.tufts.edu/hopper/text?doc=Perseus%3Atext%3A1999.02.0061%3Alife%3Dves.%3Achapter%3D24

Cesare Borgia Foto

„Kaiser oder nichts.“

—  Cesare Borgia italienischer Renaissanceherrscher 1475 - 1507

Wahlspruch; Wortspiel mit dem eigenen Namen Cesare = Caesar = Kaiser. Erscheint eingraviert auf den Münzen und dem Degen des Fürsten; im Wappen ein Caesar-Kopf mit der Unterschrift "AUT NIHIL"
Original lat.: "Aut Caesar aut nihil."

Sophokles Foto

„Langes Flehen ziemt sich nicht, wenn wir Gerechtes bitten.“

—  Sophokles, Ajax

Ödipus auf Kolonos
Aias (455–450 v. Chr.), Antigone (442 v. Chr.), Ödipus auf Kolonos (401 v. Chr. posthum aufgeführt)

Wilhelm I. Foto

„Es ist nicht leicht, unter diesem Kanzler Kaiser zu sein.“

—  Wilhelm I. Deutscher Kaiser, König von Preußen 1797 - 1888

über Otto von Bismarck, zitiert in: S. Zurlinden, Der Weltkrieg. Vorläufige Orientierung von einem schweizerischen Standpunkt aus. 2. Band. Zürich: Orell Füssli, 1918. S. 44. Google Books-USA* S. 44 google/search https://www.google.de/search?q=zurlinden+weltkrieg+%22kanzler+kaiser%22&tab=wp&tbm=bks&um=1 Die Wendung, die derselbe einmal einem Vertrauten gegenüber gebraucht haben soll: „Es ist nicht leicht, unter einem solchen Kanzler Kaiser zu sein", klingt glaubhaft. - Ludwig Bamberger: Bismarck postumus. 1899. S. 8 books.google http://books.google.de/books?id=dSWDAAAAMAAJ&q=%22kanzler+kaiser%22
Zugeschrieben

Heinrich Heine Foto

„Wenn es den Kaiser juckt, so müssen die Völker sich kratzen.“

—  Heinrich Heine deutscher Dichter und Publizist 1797 - 1856

Letzte Gedichte, Kobes
Briefe, Gedichte, Sonstige

Florence Nightingale Foto
Martin Luther Foto

„Hier stehe Ich. Ich kann nicht anders.“

—  Martin Luther Reformator, Theologe, Bibelübersetzer 1483 - 1546

Variante: Hier stehe ich, ich kann nicht anders

Sophie Scholl Foto
Anna Gavalda Foto
Charlie Chaplin Foto
Terry Pratchett Foto
Thomas Hobbes Foto
Gottfried von Straßburg Foto
Luis Buñuel Foto

„Ich sterbe!“

—  Luis Buñuel spanischer Regisseur 1900 - 1983

Letzte Worte, 29. Juli 1983

Theodore Roosevelt Foto

„Die Ideen, für die ich stehe, sind nicht meine.“

—  Dale Carnegie US-amerikanischer Schriftsteller und Persönlichkeitstrainer 1888 - 1955

Albin Köbis Foto

„Ich sterbe zwar nicht gern so jung, aber ich sterbe mit einem Fluch auf den deutschen Militärstaat.“

—  Albin Köbis deutscher Matrose, Teilnehmer an Matrosenrevolte 1917 1892 - 1917

Abschiedsbrief an die Eltern, 11. September 1917, im Anhang zu: Ernst Toller, Feuer aus den Kesseln, Reclam Leipzig 1930, gutenberg.spiegel.de http://gutenberg.spiegel.de/buch/feuer-aus-den-kesseln-3536/4;TP Verone Publishing, Nikosia/Cyprus 2016, ISBN 978-9-92501-637-2, S. 105 books.google https://books.google.de/books?id=um08DAAAQBAJ&pg=PA105&dq=militärstaat

George Bernard Shaw Foto

„Kriminelle sterben nicht durch die Hand des Gesetzes. Sie sterben durch die Hand anderer Männer.“

—  George Bernard Shaw irisch-britischer Dramatiker, Politiker, Satiriker, Musikkritiker und Pazifist 1856 - 1950

Mark Twain Foto
Kurt Cobain Foto

Ähnliche Themen