„Mehr Bildung, weniger Armutsrisiko - was unter günstigen Umständen ohne Zweifel zum individuellen beruflichen Aufstieg taugt, versagt als gesellschaftliches Patentrezept.“

spiegel.de http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,554158,00.html, Ausgabe vom 20. Mai 2008

Übernommen aus Wikiquote. Letzte Aktualisierung 23. Juni 2021. Geschichte
Christoph Butterwegge Foto
Christoph Butterwegge1
deutscher Politikwissenschaftler 1951

Ähnliche Zitate

Georg Büchner Foto
Karl Marx Foto
Theodor Fontane Foto
Burkhard Hirsch Foto
Karlheinz Deschner Foto
Johann Wolfgang von Goethe Foto

„Eigentlich weiß man nur, wenn man wenig weiß; mit dem Wissen wächst der Zweifel.“

—  Johann Wolfgang von Goethe deutscher Dichter und Dramatiker 1749 - 1832

Maximen und Reflexionen. Aus »Kunst und Altertum«. Fünften Bandes drittes Heft. 1826. zeno.org http://www.zeno.org/nid/2000485554X
Theoretische Schriften, Maximen und Reflexionen (1833), Sonstiges alphabetisch geordnet

Sunzi Foto

„Die Menschen zahlen mehr für Unterhaltung als für Bildung.“

—  Dale Carnegie US-amerikanischer Schriftsteller und Persönlichkeitstrainer 1888 - 1955

Karl Kraus Foto

„Bildung ist das, was die meisten empfangen, viele weitergeben und wenige haben.“

—  Karl Kraus österreichischer Schriftsteller 1874 - 1936

Fackel 277/278 58; Pro domo et mundo
Fackel

Alexis De Tocqueville Foto
Sir James Matthew Barrie Foto
Franz Grillparzer Foto

„Der Zweifel zeugt den Zweifel an sich selbst.“

—  Franz Grillparzer österreichischer Dramatiker 1791 - 1872

Ein Bruderzwist in Habsburg III (Rudolf)
Anderes

Klaus Wowereit Foto

„Unter Umständen ja, aber diese Umstände sind noch nicht da.“

—  Klaus Wowereit Ehemaliger Regierender Bürgermeister von Berlin (2001 - 2014) 1954

in einem RBB Interview auf die Frage, ob sich die SPD eine große Koalition ohne Gerhard Schröder vorstellen könne, faz.net http://www.faz.net/s/Rub192E771724394C43A3088F746A7E2CD0/Doc~E96B7755874364D21B11BA9F5D90F4E36~ATpl~Ecommon~Sspezial.html, 20. September 2005

Charlie Chaplin Foto

„Ich bin was ich bin: individuell, einzigartig und anders.“

—  Charlie Chaplin britischer Schauspieler und Filmregisseur 1889 - 1977

Aristoteles Foto
Karel May Foto
Robert Musil Foto
Joseph Goebbels Foto

„Was uns anbetrifft, so haben wir die Brücken hinter uns abgebrochen. Wir können nicht mehr, aber wir wollen auch nicht mehr zurück. Wir sind zum Letzten gezwungen und darum zum Letzten entschlossen. Dieser Gesinnung kann der Sieg auf die Dauer nicht versagt bleiben.“

—  Joseph Goebbels deutscher Politiker (NSDAP), MdR, Reichsminister für Volksaufklärung und Propaganda 1897 - 1945

Die zwangsläufigen Schlüsse. In: Das Reich. Deutsche Wochenzeitung, Nr. 46, 14. November 1943, S. 2
"Was uns betrifft", so hatte er im »Reich« vom 14. November 1943 geschrieben, "so haben wir die Brücken hinter uns abgebrochen. Wir können nicht mehr, aber wir wollen auch nicht mehr zurück. Wir sind zum Letzten gezwungen und darum zum Letzten entschlossen"; und etwas später dann: "Wir werden als die größten Staatsmänner aller Zeiten in die Geschichte eingehen, oder als ihre größten Verbrecher." - Joachim Fest: Joseph Goebbels oder »Canaille Mensch«. In: Ders.: Das Gesicht des Dritten Reiches. Profile einer totalitären Herrschaft, R. Piper & Co. Verlag, München 1963, S. 137. Das zweite Zitat taucht in Goebbels' Artikel nicht auf; es verdankt sich offenbar der unten im Abschnitt #Zugeschrieben angeführten Publikation von Rudolf Diels.

Ludwig Mies van der Rohe Foto

„Weniger ist mehr.“

—  Ludwig Mies van der Rohe deutscher Architekt 1886 - 1969

Helmut Seethaler Foto

„Immer mehr wollen immer mehr, weil immer mehr immer mehr wollen. Immer mehr haben immer weniger, weil immer weniger immer mehr haben.“

—  Helmut Seethaler österreichischer Schriftsteller 1953

- "Zetteldichter und Pflückpoet. In der U-Bahn.", hoffnung.at http://www.hoffnung.at/hoffnung/ubahn.html am 14. Januar 2007

Ähnliche Themen