„Die Unentbehrlichkeit eines Individuums ist gewiß immer nur eingebildet und chimerisch; aber auch so ist sie gut.“

Hermes oder Über die Natur der Gesellschaft mit Blicken in die Zukunft, Cotta, Tübingen 1810, S. 10 https://books.google.de/books?id=ZcdLAAAAcAAJ&pg=PA10&dq=Unentbehrlichkeit
Hermes oder über die Natur der Gesellschaft mit Blicken in die Zukunft (1810)

Übernommen aus Wikiquote. Letzte Aktualisierung 2. Juli 2022. Geschichte
Friedrich Buchholz Foto
Friedrich Buchholz8
deutscher Schriftsteller 1768 - 1843

Ähnliche Zitate

Rüdiger Safranski Foto

„Gewiß, das Individuum ist nichts ohne das Ganze, zu dem es gehört.“

—  Rüdiger Safranski deutscher Schriftsteller 1945

Wieviel Globalisierung verträgt der Mensch?“ ISBN 978-3-596-16384-7 Fischer Verlag Frankfurt am Main, 2. Auflage 2006 U4.

Truman Capote Foto
Benjamin Franklin Foto

„Wenn Sie gut schlafen würden, nehmen Sie ein gutes Gewissen mit ins Bett.“

—  Benjamin Franklin amerikanischer Drucker, Verleger, Schriftsteller, Naturwissenschaftler, Erfinder und Staatsmann 1706 - 1790

Elazar Benyoëtz Foto

„Das Gute im Menschen – sein schlechtes Gewissen.“

—  Elazar Benyoëtz israelischer Aphoristiker 1937

Treffpunkt Scheideweg. München: Carl Hanser, 1990, S. 85. ISBN 3-446-15838-3

Franz Kafka Foto

„Das Gute ist in gewissem Sinne trostlos.“

—  Franz Kafka, buch Die Zürauer Aphorismen

30*, S. 230
Betrachtungen über Sünde, Leid, Hoffnung und den wahren Weg

Charlie Chaplin Foto

„Ich bin ein Individuum und ein Freiheitsgläubiger.“

—  Charlie Chaplin britischer Schauspieler und Filmregisseur 1889 - 1977

Mark Twain Foto
Isolde Kurz Foto

„Guter Stil beruht auf einem reinen und tiefen Wahrheitsgefühl. Hinter allem schlechten Stil steckt immer eine gewisse Verlogenheit oder wenigstens Wahrheitsscheu.“

—  Isolde Kurz deutsche Schriftstellerin und Übersetzerin 1853 - 1944

Von der Sprache. In: Im Zeichen des Steinbocks, bei Georg Müller, München und Leipzig 1905, S. 148,

Mark Twain Foto
Johann Wolfgang von Goethe Foto

„Der Handelnde ist immer gewissenlos; es hat niemand Gewissen als der Betrachtende.“

—  Johann Wolfgang von Goethe deutscher Dichter und Dramatiker 1749 - 1832

Maxims and Reflections (1833)

Vincent Van Gogh Foto

„Es ist gut, so ein Buch wieder zu lesen, um gewisse Gefühle lebendig zu halten.“

—  Vincent Van Gogh niederländischer Maler und Zeichner 1853 - 1890

Briefe

Julius Evola Foto
Aristoteles Foto

„Ein guter Mensch und ein guter Bürger zu sein, ist nicht immer dasselbe.“

—  Aristoteles klassischer griechischer Philosoph -384 - -321 v.Chr

„Wenn man als Autor zaghaft ist und das Gefühl hat, nicht gut zu sein, dann wird der Text auch nicht gut. Man braucht ein gewisses Maß an Selbstvertrauen. Vielleicht führt das am Ende zu nichts, aber es ist ein guter Ausgangspunkt.“

—  Garry Disher australischer Schriftsteller 1949

Quelle: https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/buecher/autoren/interview-mit-garry-disher-16917179.html

Arturo Pérez-Reverte Foto
Abraham Lincoln Foto

„Was auch immer Sie sind, seien Sie ein guter.“

—  Abraham Lincoln US-amerikanischer Präsident 1809 - 1865

Max Weber Foto

„Nur auf dem Boden ganz harter Arbeit bereitet sich normalerweise der Einfall vor. Gewiß: nicht immer.“

—  Max Weber, buch Wissenschaft als Beruf

Wissenschaft als Beruf, S. 11
Wissenschaft als Beruf (1917–1919)

Peter Scholl-Latour Foto

Ähnliche Themen